Wie bekommt man unwillkommene Gäste wieder aus Deutschland?

Genau so, wie sie reingekommen sind.
Es ist ein Witz, pro unwillkommenen Gast, Unmengen von Geld zu bezahlen, wenn es auch viel billiger geht und viel schneller.
Hierzu sollte man erst einmal wissen, dass man auf Befindlichkeiten dieser Herrschaften keinerlei Rücksicht nehmen muss, denn diese sind hart im Nehmen.
Immerhin wollten sie auf Kosten einer anderen Nation hier Wurzeln schlagen.
Von daher muss man mit ihnen nicht so zimperlich umgehen.
Diese Menschen sollen die Konsequenzen ihres Handelns spüren und das geht nur, wenn man konsequent handelt.
Jegliche Form des Entgegenkommens wird von solchen Energien als Schwäche gewertet und mit allen Mitteln versucht für sich auszunützen und Schlupflöcher zu finden.
Deshalb gibt es keinen Kompromiss, wenn es um die Ablehnung solcher Menschen in Deutschland geht und um die konsequente Rückführung ebenjener.
Hierfür muss man keine Konzentrationslager bauen und auch keinen Holocaust veranstalten.
Das geht auch menschlicher.
Man behandelt diese Menschen exakt so, wie sie sich behandelt haben.
Soll heißen, sie treten die Heimreise genau so an, wie sie hergekommen sind.
Wer millionenfach von alleine hergekommen ist, der kann auch millionenfach von alleine wieder verschwinden.
Dafür muss man nur gewisse Anreize schaffen.
Einer dieser Anreize ist es, eine unwirtliche Gegend als Flüchtlingslager auszusuchen, wie zum Beispiel Sibirien oder die Wüste.
Dorthin werden dann all jene verfrachtet, die nicht freiwillig Deutschland wieder so verlassen haben, wie sie hergekommen sind.

 












#MoreThanAPropagandaFail von ShlomoFinkelstein







https://cr4fty.de/img/MoreThanAPropagandaFail.mp4