Deutschland hat mindestens 45 Millionen Einwohner zu viel im Land


Norwegen:

Norwegen Landfläche 385.203 km²
Deutschland Landfläche 357.376 km²
Deutschland Einwohnerzahl: 82,67 Millionen
Norwegen Einwohnerzahl: 5,23

Im Vergleich zu Deutschland haben die Norweger 4,85 Millionen Einwohner.
Das heißt, Deutschland hat 77,82 Millionen Einwohner zu viel.

Norwegen zeigt den Deutschen wie nationale Politik geht.

Norwegen gilt mit seinen 5,23 Millionen Einwohnern als das am weitesten entwickelte Land der Welt. Lebensstandard und Zufriedenheit sind hoch. 

Die Vorsitzende der rechtspopulistischen Fortschrittspartei, Siv Jensen, betonte, Norwegen werde seine restriktive Einwanderungspolitik noch verschärfen, unter anderem beim Nachzug von Familienmitgliedern, durch höhere Anforderungen für die norwegische Staatsbürgerschaft und ein Burka-Verbot. 

http://www.bild.de/politik/ausland/norwegen/norwegen-minderheitsregierung-54480546.bild.html

Schweden:

Schweden hat 9,903 Millionen Einwohner.
Landfläche: 447.435 km²

Im Vergleich zu Deutschland haben die Schweden eine Einwohnerzahl von  7,909 Millionen
Einwohner.
Das heißt, Deutschland hat 74,76 Millionen Einwohner zu viel.


Österreich:

Die Österreicher haben 8,747 Millionen Einwohner auf einer Landfläche von 83.879 km²
Deutschland hat 82,67 Millionen Einwohner auf 357.376 qm².
Wenn man das umrechnet, haben die Österreicher 37,26 Millionen Einwohner.

Das heißt, dass Deutschland 45, 4 Millionen Einwohner zu viel im Land hat!

Frankreich:

Landesfläche  643.801 km²
Einwohner  66,9 Millionen

Im Vergleich zu Deutschland haben die Franzosen nur  37, 13 Millionen Einwohner.
Auch hier haben die Deutschen 45,54 Millionen Einwohner zu viel im Land.