Wie die Mehrheit der Flüchtlinge wirklich tickt

Selbstverständlich reden wir hier nicht von den 0,1 % Ausnahmen, die es überall gibt.
Hier geht es prinzipiell um die Mehrheit der Flüchtlinge, die momentan Deutschland fluten.
Die meisten von ihnen sind in Gegenden aufgewachsen, in denen der Mann so unterentwickelt ist, dass er Frauen nur dann bekommt, wenn er sie zwingt.
Berufliche Leistungen, schulische Leistungen, überhaupt irgendwelche Leistungen, sind für diese Männer uninteressant. Sie holen sich alles was sie wollen mit Gewalt.
Nun konnten sie in Ländern, in denen nichts zu holen gab, weil dort überwiegend solche Männer sitzen, nicht viel Schaden anrichten, insbesondere weil die Regierungen in den Ländern, nicht groß mit Gewaltverbrechern fackeln.
Also waren sie dort wo sie geboren sind, gut aufgehoben, um so wenig Schaden wie möglich anzurichten.
Das einzige was sie ernten konnten war ihre eigene Gewalt.
Das hat sich jedoch jetzt, dank der menschenverachtenden Flüchtlingspolitik von Deutschland, schlagartig geändert.
Nun kommen diese Männer in Regionen, in denen etwas zu holen gibt und wo es auch für ihre Gewalttaten nicht so drakonische Strafen gibt, wie in ihren Heimatländern.
Deshalb wird die Gewalt dieser Männer in Deutschland geradewegs entfesselt.
Sie fühlen sich, aufgrund dessen, dass ihnen in Deutschland alles geschenkt wird, nun wie Auserwählte, die alles was sie jetzt bekommen, aufgrund ihres edlen Charakters erhalten. Sie sehen sich als von Gott auserwählt und genau so verhalten sie sich auch.
Sie kennen keinerlei Moral mehr, denn sie fühlen sich wie Götter unter Minderwertigen.
Die Deutschen nehmen sie lediglich als Schlachtvieh war, das man plündern, vergewaltigen und übervorteilen kann.
Weder werden diese Männer jemals irgendwelche Leistung in Deutschland erbringen, noch werden sie sich integrieren, denn wer will sich als Gott schon in ein Volk integrieren, das sich so behandeln lässt.
Für die Flüchtlinge sind die Deutschen einfach nur eine vollkommen unterentwickelte Rasse, die viel zu blöd ist um zu bemerken, dass sie ausgebeutet, geplündert und übervorteilt werden.
Die Mehrheit der Flüchtlinge die jetzt nach Deutschland kommen, halten nicht sich für unterentwickelt, sondern die Deutschen.
Genau aus diesem Grunde, wollen sie von den Deutschen auch nicht bevormundet, belehrt und gelehrt werden, weil sie sich von Minderwertigen nichts sagen lassen.
Dankbarkeit, Demut oder irgendein Integrationswille, sind deshalb Fehlanzeige.
Die Deutschen werden mehrheitlich nur dafür benutzt, um sich an deren Leistung zu bereichern.
Ansonsten gehen die Deutschen den Flüchtlingen am Arsch vorbei.
Lediglich die Frauen sind als Sexobjekte noch für die Triebbefriedigung zu gebrauchen. Die Männer werden hierfür lediglich als minderwertige Konkurrenz betrachtet, die so dämlich sind und für ihren Lebensunterhalt auch noch arbeiten gehen, während sie alles in Deutschland hinterhergeschmissen bekommen.
Deutsche, das sind für die Mehrheit der Flüchtlinge nichts anderes wie Sklaven.
Sie sind die Herrenrasse in Deutschland, die sich Deutschland untertan macht. Mit Gewalt.
Das ist das primäre Ziel der jetzigen Flüchtlinge, die millionenfach nach Deutschland kommen.
Diese Flüchtlinge haben gar nicht den Willen, so schwach und unterjocht zu werden wie die Deutschen.
Sie haben gar nicht den Willen, so viel zu arbeiten wie die Deutschen.
Die Mehrheit der jetzigen Flüchtlinge will nur eins, so schnell wie möglich und so viel wie möglich von der Leistung der Deutschen abzugreifen, bei gleichzeitiger sexueller Befriedigung durch deutsche Frauen und Kinder, ohne deren Willen, wie schon bei ihren Frauen.
Das ist das primäre Ziel fast jeden Flüchtlings.
Alles andere ist nur Propaganda.