Die Deutschen waren schon immer gut

Es ist deshalb falsch, den Deutschen auch nur im Mindestmaß den Holocaust zu unterstellen, denn in der absoluten Mehrheit dieses Volkes, ist dieses Volk friedliebend.
Wäre es das nicht, dann hätte es in Deutschland die letzten 70 Jahre und die letzten Jahrtausende, genauso gewaltvoll ausgesehen, wie in den überwiegend anderen Ländern dieser Erde.
Genau aus diesem Grunde sind und waren die Deutschen nie boshaft, moralisch minderwertig oder gar Nazis, deren Anliegen es in der Mehrheit war, die Juden zu vergasen.
Diese Unterstellung passt nicht in das Bild, das die Deutschen ansonsten gelebt haben und leben und das schon über Jahrtausende hinweg.
Wäre es so einfach, aus dem minderwertigsten Volk dieser Welt, durch Umerziehung innerhalb von zwei Wochen nach Kriegsende, ein absolutes friedfertiges, leistungsstarkes Volk zu kreieren, dann hätte es in den letzten 70 Jahren auf der ganzen Welt so ausgesehen wie in Deutschland. Nämlich absolute Gewaltlosigkeit untereinander mit gleichzeitigem Wohlstand durch Disziplin und Leistungsfähigkeit.
Hat es aber nicht.
Normalerweise hätte es in allen anderen Völkern weltweit noch weniger Gewaltauslebungen untereinander geben müssen.
Noch weniger Frauenunterdrückung, noch weniger Gewalt in der Familie, noch mehr Leistungsfähigkeit durch Demut und hochentwickelte Moral.
Hat es aber nicht, sondern es war genau umgekehrt.
Das zeigt, dass man die Deutschen zu unrecht die letzten 70 Jahre verteufelt hat.
Die Deutschen schulden deshalb niemandem etwas, außer sich selbst.
Sie müssen endlich die Wahrheit erkennen, nämlich dass sie zu den friedliebendsten, leistungsstärksten und moralisch am weit entwickelsten Völkern dieser Erde zählen.
Dann würden sie sich auch nicht mehr von den gewalttätigsten, leistungsschwächsten und moralisch unterentwickelsten Völkern dieser Erde erobern lassen.