Afrikaner, Araber und Türken sind die größten Abonnenten der BILD-Zeitung

Es ist deshalb nur folgerichtig, dass die BILD-Zeitung für diese Gruppierung in die Presche springt, denn immerhin will sie damit ihr Überleben sichern.
Das Gleiche gilt für die "Heute-Show", "Maischberger", "Illner", "Lanz", die "Tagesschau", "RTL-Aktuell" und wie sie sonst noch so heißen.
Diese Neuankömmlinge sind die stützenden Pfeiler dieser Nachrichten- und Sendeanstalten und von deren Geld leben diese öffentlichen Medien, genauso wie die deutschen Unternehmen, Zeitschriftenverlage, Zeitungen, sämtliche Vermieter, Hotels, Pensionen, Banken, Versicherungen, Fußballclubs, Werbefirmen, Kosmetikfirmen, Musikbranche und Geschäfte in Deutschland.
Afrikaner, Araber und Türken sind die wirtschaftliche und moralische Stütze für Deutschland, ohne die in Deutschland überhaupt nichts mehr laufen würde.
Genau aus diesem Grunde tut die deutsche Bundesregierung alles dafür, damit sich diese Klientel so schnell und vermehrt wie möglich in Deutschland ansiedeln kann, um so die Einwohnerzahl der ehemaligen Deutschen immer weiter schrumpfen zu lassen, denn mit diesen ist und war in Deutschland noch nie wirklich ein Staat zu machen.
Wer in Deutschland wirklich als Bereicherung gilt, das sind Afrikaner, Araber und Türken, das haben sie eindrucksvoll in ihren Ländern gezeigt und deshalb tut die deutsche Bundesregierung alles dafür, damit sich so ein bereicherndes Volk auch in Deutschland ansiedeln kann.
Von diesen Völkern können die Deutschen noch sehr viel lernen und deshalb muss auch alles dafür getan werden, dass sich so viele wie möglich von ihnen in Deutschland ansiedeln können.
Das sehen auch diejenigen in Deutschland so, die aufgrund des Totalversagens der Deutschen, in Deutschland auch noch nie so richtig reich, ohne Existenzsorgen und ohne Gewalteskapaden leben konnten.
Was sich jedoch aufgrund des Zutuns ebenjener sehr bald ändern wird.
Endlich bekommen die großen Zeitungen in Deutschland mal wirklich die willigen Käufer für ihre Blätter, die sie sich jahrzehntelang gewünscht haben.
Endlich bekommen die Geschäfteinhaber, Firmen und Unternehmen in Deutschland endlich die Arbeitnehmer, die sie sich sehnlichst erträumt haben und endlich bekommen die Politiker die Steuern, die sie auch wirklich verdient haben und so kann aus Deutschland das werden, was es in all den letzten 60 Jahren nicht war, nämlich ein Land in Wohlstand, Frieden und mit Menschenrechten.
Gut so, dass es in Deutschland bald keinen einzigen Nazi mehr geben wird.