Wollen sie ein dressierter Affe sein?

Dazu müssen Sie eigentlich nur das erahnen, was andere von Ihnen hören wollen.
Dann müssen Sie genau das sagen, was diese anderen von Ihnen hören wollen und wehe, Sie erfühlen das dann nicht und sagen etwas anderes, was der andere von Ihnen hören will, dann bekommen Sie seinen ganzen Hass und seine ganze Wut zu spüren.
Immerhin hat die Mehrheit der Menschen eine genau Vorstellung, was sein Gegenüber sagen soll, nämlich genau das, was man hören will.
Tut er das nicht, dann wird mit Wut und Empörung reagiert.
Sie müssen also ein Gefühlskünstler sein, der schon im Vorfeld erfühlt, was der andere hören will, dann gehen sie so unbeschadet wie möglich durch das Leben.
Haben Sie Familienmitglieder, die so ihre Macht über Sie ausbreiten, dann lernen Sie das schon sehr früh, nämlich bereits in ihrer Kindheit.
Dort lernen Sie schon von Anfang an, die Reaktionen zu erfühlen, die andere von Ihnen haben wollen.
Sie wissen dann innerhalb kürzester Zeit, was Sie sagen dürfen und was nicht.
Je mehr bei dem anderen noch ein Ego vorhanden ist, je weniger dürfen Sie selbst ihre Gefühle erfühlen und diese ausdrücken.
Ihnen wird dadurch das eigene Fühlen und Denken verwehrt.
Sie sollen nur der Handlanger ihres Gegenüber werden, der Erfüllungsgehilfe seiner perfekten Illusionen über sich selbst.
Tun Sie das nicht, dann wird er sauer, negativ emotional und oftmals auch gewalttätig.
Ihr Gegenüber gewährt Ihnen in der Regel keinerlei eigene Persönlichkeit, die Sie leben können und je mehr Ego er noch hat, je weniger dürfen Sie sich in seiner Gegenwart selber leben.
Sie müssen Ihre Gefühle und Ihr Denken also ganz zurücknehmen.
Nur so können Sie ein einigermaßen gewaltfreies Leben in diesem Umfeld führen.
Tun Sie das nicht, dann werden Sie ständig und permanent Opfer von Menschen, die es nicht gerne sehen, wenn andere auch Gefühle und Gedanken haben, die Sie zum Ausdruck bringen.
Haben Sie solche Menschen in Ihrer Familie, dann können Sie in der Regel bis zu Ihrem Tode nie wirklich sich selbst leben.
Sie sind eine ständige Marionette, die sich nach den Empfindungen und Gedanken anderer richtet, weil Sie sonst Angst vor deren Wutausbrüchen und negativen Emotionen haben, die Sie ihnen auch gleich präsentieren, wenn Sie nicht so spuren, wie sie es von Ihnen erwarten.
Sagen Sie in einem ganz normalen Gespräch etwas vollkommen Belangloses und Normales, das bei einem Menschen mit weniger Ego zu gar keiner Reaktion führt, dann ist das bei einem Gegenüber, das noch ein starkes Ego hat und sie deshalb zu Worten zwingen will, die es selber gerne hören will, noch lange nicht der Fall.
Dann haben Sie, durch diese Missachtung ihrerseits, nämlich Ihren eigenen Gedanken, Ihre eigenen Gefühle und Ihre eigene Persönlichkeit auszuleben, eine Kriegserklärung abgegeben.
Genau so verhält sich dann der Gewaltmensch auch.
Sie sind dann für ihn der Todfeind Nummer eins.
Er wird Sie als Teufel ansehen, der es gewagt hat, sich selbst zu leben.
Über Tage, Wochen, Monate und Jahre hinweg, wird der Gewaltmensch Sie dann als schlechtesten Menschen der Welt hinstellen.
Sie haben eigentlich gar nichts verkehrt gemacht, sondern lediglich nicht seinem Willen entsprochen, nämlich das zu erfühlen und zu sagen, was er von Ihnen in einer bestimmten Situation hören wollte.
Er wird ihnen diesbezüglich Vorwürfe machen, sie als schlechten Menschen hinstellen, sie hassen.
Es ist dabei vollkommen egal, ob es sich dabei um Familienmitglieder, Freunde, Bekannte oder Geschäftskollegen handelt.
Zeigen Sie bei einem Menschen mit starkem Ego eine eigene Persönlichkeit, wird er Sie dafür abgrundtief hassen und bekämpfen.
Wenn Sie Glück haben, befinden sich in Ihrem Umfeld Menschen, die Sie schon ein klein wenig Ihre eigenen Empfindungen und Gedanken leben lassen, dann kommt man bis zu einem gewissen Grad auch mit Ihnen aus, weil sie schon so viel Selbstwertgefühl aufgebaut haben, dass sie anderen auch eine gewisse Freiheit in ihrem Fühlen und Denken zugestehen.
Haben Sie nicht das Glück, solche Menschen in ihrem Umfeld zu haben, dann bleiben Sie lieber alleine, denn mit Menschen die ein großes Ego besitzen, kann man nicht auskommen, auch wenn man es über Jahrzehnte versucht, weil sie zu den engsten Familienmitgliedern zählen.
Das geht nur, wenn man sich selbst in ihrer Nähe überhaupt nicht auslebt und somit seinen eigenen Tod akzeptiert.
Da fühlt man sich ohne sie noch weitaus lebendiger und mit dem Leben verbunden, auch wenn man alleine ist, als mit ihnen, denn in der Nähe solcher Menschen fühlt man sich ständig und permanent nur als schlechter Mensch oder gleich als gar keiner.
Wenn Sie also nicht länger ein dressierter Affe sein wollen, der nur für das "Leckerli", nämlich von einem anderen in seiner Nähe, bei auferzwungenem Verhalten, geduldet zu werden, lebt, dann lassen sie den anderen um Himmelswillen endlich ein anderes Opfer für seine Gewalteskapaden finden.
Er hat sie ohnehin noch nie als Mensch wahrgenommen und sie sich bis zu diesem Zeitpunkt auch noch nicht.