Wahlen in Amerika - Was im Hintergrund geschah

Eins ist klar, Hillary Clinton hätte ganz klar die Wahl gewonnen, wenn alles nach den Plänen der Eliten verlaufen wäre, doch das ist es nicht.
Die Eliten haben sich in einem ganz entscheidenden Punkt geirrt.
Die Friedfertigen lernen dazu.
Man kann die Friedfertigen eine zeitlang an der Nase herumführen, weil sie nicht so durchtrieben sind, so machtversessen, so manipulativ und so gewaltbereit, doch auf Dauer lernen sie immer mehr dazu, bis sie nicht nur mit mehr Geist, nein auch mit mehr Seele den Gewalttätigen einen Arschtritt verpassen, der sie aus ihren ach so sicheren Ämtern schleudert.
Genau das ist jetzt in Amerika bei der Wahl des Präsidenten passiert.
Vollkommen siegessicher ob der Dämlichkeit der Friedfertigen, haben die den Eliten gewaltig eins ausgewischt.
Sie haben nämlich dazugelernt.
Sie haben sich die besten Computerfreaks, welche die Welt zu bieten hat, an ihre Seite geholt und in einem Kampf auf Leben und Tod im Hintergrund dafür gesorgt, dass die Eliten die Wahlen nicht zu ihren Gunsten manipulieren konnten.
Während Jahrzehntelang die Friedfertigen nicht einmal auf die Idee gekommen sind, dass die Eliten die Wahlen manipulieren könnten, waren sie diesmal etwas schlauer.
Sie haben genau die gleichen Mittel, welche die Eliten benutzen um die Wahlen zu manipulieren, zur Aufrechterhaltung der Richtigkeit der Wahlen benutzt.
Das Ganze war eine Schlacht der Computergiganten im Hintergrund.
Die Medienvertreter, welche eigentlich den vorprogrammierten Sieg von Hillary Clinton, der Weltöffentlichkeit verkünden sollten, glaubten ihren Augen nicht zu trauen, als die Ergebnisse so bei ihnen auf den Bildschirmen erschienen.
Sie mussten jedoch gute Miene zum bösen Spiel machen, den das Ganze war ja live.
Gleichzeitig hörten die Wahlmänner im Hintergrund eine Stimme in ihrem Kopf, die sie ihre Entscheidungen für den richtigen Kandidaten treffen ließen.
Die Eliten haben nämlich mit einem nicht gerechnet, dass es etwas Größeres im Universum gibt, als sie.
Das haben sie nun schmerzlich erfahren müssen.
Etwas, dass wenn es wirklich darauf ankommt, die Fäden zieht.
Genau das ist bei dieser Wahl geschehen.
Ich schrieb einen Tag vor der Wahl einen Tweet der lautete: "Wenn Trump Präsident wird, dann nur, weil Außerirdische sein Wahlergebnis geschützt haben".
Das heißt, selbst wenn es die Computerfreaks nicht geschafft hätten, die Manipulation der Eliten aufzuhalten, durch die Hilfe durch eine höherer Macht, nämlich den Wahlmännern selbst einen geistigen und seelischen Schubs zu geben, gelang das Wunder.
Es war der Himmel selbst, der hier eingriff.
Entweder durch Außerirdische oder durch Engel.
Mir ist im Grunde egal wer von beiden, ich glaube an beide oder besser gesagt, ich weiß, dass beide exixtieren.
Hier hat die Menschheit eine wirkliche Hilfe von Oben bekommen.
Anders wäre dieses Ergebnis niemals möglich gewesen.