Flüchtling flippt komplett aus


Ein 21-Jähriger Asylbewerber aus Wallersdorf sollte am Donnerstag wegen verschiedener Delikte verhaftet werden. Bei der Festnahme rastete der junge Mann dann völlig aus.
Aufgrund diverser vorausgegangener Delikte, bestand gegen einen 21 jährigen Asylbewerber aus der Asylbewerberunterkunft in Wallersdorf ein Unterbringungshaftbefehl. Zur Vollstreckung des Haftbefehls waren zwei Streifenbesatzungen der PI Landau eingesetzt. Als dem Mann in seinem Zimmer der Haftbefehl eröffnet wurde, rastete dieser völlig aus und griff die eingesetzten Beamten an. Er verpasste einem Beamten einen Kopfstoß. Dieser wurde dadurch im Gesicht erheblich verletzt. Ein weiterer Beamter wurde bei dem Gerangel ebenfalls verletzt. Zudem wurden alle eingesetzten Kräfte massiv beleidigt und bespuckt. Des weiteren drohte der Asylbewerber damit, sie zu töten.
 
Die beiden verletzten Beamten wurden im Krankenhaus ambulant versorgt. Der Asylbewerber wurde zur PI Landshut verbracht und dort arrestiert. Er wird aufgrund des vorliegenden Unterbringungsbefehls im Verlauf des heutigen Tages dem Richter vorgeführt. Zudem erwartet den Mann eine Anzeige wegen Widerstand, Beleidigung, Körperverletzung und Bedrohung.

http://www.wochenblatt.de/nachrichten/isar/regionales/Asylbewerber-21-flippt-in-Wallersdorf-komplett-aus;art1177,404725