Die Mär von den armen ausgebeuteten Menschen in Afrika

Noch immer hält sich hartnäckig das Gerücht, dass die Afrikaner und alle anderen armen Länder weltweit nur deshalb so arm sind, weil die westlichen Länder sie ausgebeutet haben.
Das ist natürlich vollkommener Quatsch.
Das ist, mit Verlaub, das Dümmste, was ich jemals in meinem Leben gehört habe.
Mit Abstand.
Wer sich wirklich einmal ein wirklich ausgebeutetes Land durch die Alliierten ansehen will, der sollte sich diese Dokumentation ansehen.
Es gibt kein Land das mehr ausgebeutet wurde und dessen Bewohner mehr unter den Alliierten gelitten hat, als Deutschland.
Weder die Afrikaner haben jemals so derartig unter den Alliierten gelitten, noch sonst irgendein Land auf dieser Welt.
Was hätten die Alliierten dort auch stehlen sollen? Die Leistung und geistigen Errungenschaften der Einwohner?

Die Afrikaner können froh sein, dass überhaupt Menschen aus der westlichen Zivilisation ihr Land betreten haben, denn durch sie kamen dort technische und wissenschaftliche Errungenschaften ins Land und durch niemanden sonst.
Sämtliche technischen und wissenschaftlichen Errungenschaften, sämtlicher Fortschritt in Afrika, stammt von der westlichen Zivilisation und seinem Erfindungsreichtum und seiner moralischen Weiterentwicklung.
Geistiges und seelisches Potenzial kann sich nur entfalten, wenn es nicht durch Gewalt verhindert wird.
Auf keinem einzigen Gebiet waren die Afrikaner den westlichen Zivilisationen voraus.
Also haben die Afrikaner in allem was sie haben, alleine und ausschließlich von der westlichen Zivilisation und deren geistiger Entwicklung profitiert.
Afrika wurde also nicht von den weißen Zivilisationen ausgebeutet, sondern bereichert.
Selbstverständlich gab es auch Firmen, die sich einige Bodenschätze der Afrikaner unter den Nagel gerissen haben, aber Hallo, nur weil ein paar Firmen ein paar Löcher in Afrikas Boden gebohrt haben, wird aus ganz Afrika nichts!??!
Und hallo, die Deutschen können ein Lied davon singen, wenn Allierte durch Krieg das Land destabilisieren!!!
Wenn die Deutschen, ohne Bodenschätze, aus ihrem absolut niedergebombten und völlig zerstörten Land etwas machen konnten, obwohl ihnen sogar noch die internationale Hilfe verwehrt wurde, nachdem man ihnen alles weggenommen hatte, damit sie millionenfach verhungerten, dann schafft es jedes Land dieser Welt, wenn es die richtigen Menschen beheimatet.

Außerdem gehören die Bodenschätze der Welt gleichermaßen auf die Menschheit verteilt, denn die Afrikaner sind nicht die Besitzer ihrer Bodenschätze, sondern sie leben nur zufällig genau dort.
Es ist eine absolute Unverschämtheit der Menschen zu glauben, dass sie die Besitzer von Bodenschätzen sind, nur weil sie gerade mal zufällig ihren Arsch darauf bewegen.
Die Bodenschätze gehören der kompletten Menschheit, ordentlich auf alle verteilt!
Kein Mensch hat das Recht, weder weil er dort wohnt, noch weil er die Bodenschätze fördert, sich daran zu bereichern, zu Lasten dem großen Rest.
Wer schon Gerechtigkeit will, der sollte da anfangen!
Wenn man schon alle Menschen gleich sehen will, dann sollte man schon am Anfang anfangen und nicht irgendwo in der Mitte, wo es einem gerade passt!
Zurück zu den "armen" Afrikanern.
Die Afrikaner haben ein Land, eine Größe, eine wunderbare Flora und Fauna, von der die Deutschen nur träumen können.
Afrika hat eine Grünfläche zur Verfügung, in die Deutschland 60 mal reinpasst.
Wenn die Afrikaner leiden, dann nur wegen sich selbst.
Weil die Mehrheit der Männer dort die Frauen vergewaltigt, ihnen Kinder aufzwingt, und sie selbst gar keine Lust haben, einer geregelten Arbeit nachzugehen, weil sie glauben, dass sie etwas Besseres sind.
Die Mehrheit der afrikanischen Männer haben nicht einmal im Ansatz die moralische Entwicklung der westlichen Männer hinter sich gebracht, in denen Fleiß, Ordnung und Selbstbestimmung der Frau dazugehören.
Es ist eine Schande, wenn Menschen mehrheitlich anderen Nationen ihr eigenes Versagen unterstellen.
Es wird Zeit, dass die Afrikaner aufwachen und etwas aus ihrem wunderschönen Land machen.
Damit die Deutschen ihr, ohnehin mickriges Land, weiterhin für sich behalten dürfen.
Das dürfte nicht so schwer verständlich sein oder anders ausgedrückt: Die westlichen Länder schulden euch einen Kehrricht. Seid lieber dankbar, dass ihr so ein wunderschönes großes Land euer Eigen nennen dürft. Wenn ihr nicht Manns genug seid, daraus etwas zu machen, dann jammert den westlichen Ländern nicht die Ohren voll!!!
Wir haben genug davon! Erzieht eure Männer endlich mal anständig, dann vergeht auch das Leid in eurem Land!!
Wir wollen solche unterentwicklten Männer in Deutschland nicht.
Wir sind und waren froh, dass unsere Männer schon weiter entwickelt waren.
Das Gleiche gilt im Übrigen für alle unterentwicklten und leistungsschwachen Länder weltweit, auch Arabien!!!
Es liegt ausschließlich und alleine an den Männern darin, dass aus ihren Ländern nichts wird!!!