Der Unterschied zwischen den Eliten und der Mehrheit der Ärmeren ist gleich Null


Das Einzige was die Eliten von der Mehrheit der ärmeren Menschen auf diesem Planeten unterscheidet, ist, dass die Eliten mehr Geld haben.
Ansonsten unterscheidet sie so gut wie gar nichts von der Mehrheit der ärmeren Menschen auf diesem Planeten.
Gibt man der Mehrheit der ärmeren Menschen das Geld, das die Eliten zur Verfügung haben, mit der dazugehörigen Macht, dann wären sie exakt genauso wie die Eliten.
Es ist nicht das Geld, das einen Menschen schlecht macht, sondern es ist der Mensch, der das Geld schlecht macht.
Über 2 Milliarden Männer auf diesem Planeten, und das ist noch niedrig gerechnet, vergewaltigen Frauen, zwingen sie zu Ehen, zwingen ihnen Kinder auf, die sie gar nicht haben wollen und das ein Leben lang, sind diese nun besser wie die Eliten?
Nein, sie können nur, aufgrund ihres geringen Einkommens, nicht so viel Macht über andere ausüben.
Dennoch, trotz ihrer Armut, üben sie Macht über andere aus, wie es ihnen nur möglich ist, in ihrer Situation.
Das zeigt, dass die Ärmsten der Armen keinen Deut besser sind, als die Eliten selbst.
Sie vergewaltigen, versklaven, erniedrigen, demütigen die noch Schwächeren, nämlich die Frauen und Kinder.
Das zeigt, dass Geld nicht den Charakter verdirbt, sondern lediglich noch deutlicher den ohnehin schon schlechten Charakter zum Vorschein bringt.
Würde man einem armen Menschen, der Frauen zur Ehe zwingt, einem Gewaltmenschen als Propheten folgt und Frauen weniger Rechte einräumt wie Männern, Geld geben, eine Schulausbildung, Bildung im Allgemeinen, dann würde er nicht besser, denn er würde auch hinsichtlich der Bildung nur das aufnehmen, was zu seiner Moral passt.
Menschen die einem Frauenversklaver als Propheten folgen, haben sich nicht von ihrem Propheten gelöst, auch als man ihnen Bildung angeboten hat, auch nicht in der vierten Generation und darüber hinaus, also ist Bildung, zumindest die Schulische, nicht der Garant dafür, dass die Gewalt auf diesem Planeten stoppt und es der Menschheit dadurch besser geht.
Die Gewalt auf diesem Planeten bekommt man nur dann aus dem Menschen, egal ob er reich oder arm ist, wenn man ihm seine Gewalttaten an anderen nicht durchgehen lässt und Entschuldigungen dafür sucht, indem man sagt, dass er nur Gewalt anwendet, weil er arm ist.
Wer, so wie die Linken zum Beispiel, nur die Eliten und die Reichen als Verbrecher an der Menschheit ansieht und glaubt, dass wenn man einem armen Menschen nur die nötige Bildung zuteil werden lässt und das nötige Geld, dass dann die Gewalt weltweit aufhört, der sollte sich die Eliten ansehen.
Sie haben nämlich beides, Bildung und Geld.
Hat das etwas gebracht?