50 Milliarden Euro Steuergelder in 2 Jahren für die Übernahme Deutschlands durch andere Völker

Die Deutschen finanzieren ihren eigenen Untergang.
Sie lassen es zu, dass Millionen von Menschen aus anderen Völkern ihr Land fluten und besiedeln.
Das alleine ist schon hochgradig krank, doch was das Ganze noch toppt ist, dass die Deutschen dafür auch noch arbeiten gehen und dafür bezahlen.
Während bei normalen Völkerwanderungen immer die jeweiligen Völker die eingewandert sind, sich selbst darum bemühen mussten, um in dem Land, das sie sich als neues Heimatland ausgesucht haben, Fuß zu fassen, ist das bei der Eroberung von Deutschland durch andere Völker nicht der Fall.
Deshalb ist das, was gerade in Deutschland geschieht auch keine normale Migration, sondern eine Eroberung, wie sie von den Mongolen oder den Muslimen praktiziert wird.
Eine Migration beinhaltet, dass sich die Neuansiedler selbst, ohne Hilfe der einheimischen Bevölkerung, ihr Leben in dem Land aufbauen, durch ehrliche Arbeit, eine Eroberung beinhaltet, dass die Eroberer sich auf Kosten der Bevölkerung im Land einnisten.
Das ist der gravierende Unterschied, zwischen einer Migration und einer normalen Völkerwanderung und einer Eroberung.
Wie konnte es nun aber zu so einer Eroberung von Deutschland überhaupt kommen, ohne dass das Volk sich dagegen zur Wehr setzte?
Die Eroberung von Deutschland fand so statt, dass die eigene Regierung dem Volk das erarbeitete Geld erst wegnahm, durch Steuern, um es dann den Eroberern, für deren Ansiedlung in Deutschland zu geben.
Das ist, was gerade in Deutschland, unter der Propaganda "Flüchtlinge" und "Migranten" geschieht.
Es findet keine normale Zuwanderung statt, wie in allen anderen Länder dieser Erde, sondern die Eroberer, die jetzt gerade Millionenfach nach Deutschland strömen, unterscheiden sich von nichts, zu den Eroberern, die es in der Geschichte der Menschheit schon des Öfteren gab.
Es sind überwiegend gewalttätige Männer, die sich selbst nichts in ihrem Leben aufgebaut haben, sondern es nur auf die Leistung von friedfertigen Völkern abgesehen haben.
Folgen diese dann noch einem Propheten, der exakt genauso gehandelt hat, dann werden sie in ihrer Eroberung von anderen Völkern noch bestärkt und reden sich ein, dass diese Eroberung, Versklavung und Übervorteilung von friedfertigen Völkern, ihr gottgegebenes Recht ist.
Das halten diese Männer dann noch für legitim, in ein Land einzufallen und sich von einem anderen Volk rundumversorgen zu lassen, was nichts anderes wie Diebstahl der Leistung von anderen ist.
Damit auch ja kein Zweifel aufkommt, dass es sich wirklich um eine Eroberung handelt, wird genau das gleiche Ritual durchgeführt, wie bei allen anderen Eroberungen auch.
Die Frauen werden als Kriegsbeute betrachtet und reihenweise vergewaltigt.
Das ist das normale Vorgehen von Eroberern, die damit dem eroberten Volk zeigen, wer nun Herr im Hause ist.
Man kann das Ganze natürlich in ein rosarotes Licht färben, indem man der Bevölkerung weismachen will, durch ausgiebige Propaganda, dass dies ein menschlicher Akt wäre und diese jungen Männer doch so arm sind, dass man sie unterstützen müsste.
Es soll hier eine Eroberung, Landnahme, Versklavung und Übervorteilung eines ganzes Volkes durch andere Völker, in ein menschliches Gewand gekleidet werden, damit sich das vollkommen manipulierte Volk dagegen nicht zur Wehr setzt.
Es bleibt jedoch genau das, was es ist: Eine Eroberung, Landnahme und Plünderung eines ganzes Volkes durch andere Völker.
Wer das eigene Volk seines Geldes beraubt und es anderen Völkern gibt, damit sich diese ohne Probleme in dem jeweiligen Land ansiedeln können, während es für die einheimische Bevölkerung immer schwerer wird, im eigenen Land zu überleben, der ist kein Menschenfreund, sondern ein Menschenfeind.
Der nährt damit die gewalttätigsten und menschenverachtendsten Energien auf diesem Planeten.
Wie das dann in Zahlen aussieht, kann man hier sehen.
Für diesen zutiefst menschenverachtenden Akt, verwendet die deutsche Bundesregierung in nur zwei Jahren, über 50 Milliarden hart erarbeitete deutsche Steuergelder.

Genug Geld, um jedem der 870.000 Bafög-Empfänger 57.000 Euro in die Hand zu drücken, jedem der rund 500.000 Rentner mit Grundsicherung 100.000 Euro zu überweisen, jeder der 107 deutschen Universitäten das Budget um eine knappe halbe Milliarde zu erhöhen oder schlicht jedem der rund 43 Millionen Erwerbstätigen geleistete Steuern in Höhe von 1.162,79 Euro zurückzuzahlen. Die Liste potentieller Bedarfsgruppen ließe sich freilich noch lange weiterspinnen.


Wenn die deutsche Bundesregierung nicht so zutiefst menschenverachtend gegenüber ihrem eigenen Volk wäre, dann gäbe es keine armen Rentner in Deutschland, sondern ältere Menschen, die in Würde den Rest ihres Lebens hier leben könnten.
Es gäbe keine armen Familien, in der Vater und Mutter arbeiten müssen,  keine obdachlosen Deutschen, keine Millionen sanktionierter Deutscher im Existenzbereich und keine alleinerziehenden Mütter die in die Doppelbelastung getrieben werden.
Es gäbe nur noch Deutsche die ohne Not und ohne tägliche Angst um ihre Existenz, in Deutschland leben könnten, wenn die deutsche Regierung den Deutschen nicht ihr Geld wegnehmen und anderen Völkern schenken würde, damit die in Deutschland das Leben leben, das für die Deutschen vorherbestimmt war.
Ein Leben, in dem sie in Ruhe, Frieden, Wohlstand, Gewaltlosigkeit und Würde ihre Kinder großziehen könnten, so wie ihre Vorfahren vor nicht allzulanger Zeit in Deutschland, als Deutschland noch den Deutschen gehörte.