Wem die politischen Umstände in Deutschland nicht gefallen, sollte etwas dagegen tun

Es gibt Millionen von Deutschen, denen diese Politik von Angela Merkel und Konsorten nicht gefällt, doch diese Millionen von Deutschen kommen, außer ihre Meinung ein paar Bekannten oder Verwandten kundzutun, nicht in die Pötte.
Es nützt aber nichts, wenn man nur gegen diese Politik ist, aber nichts dagegen macht.
Dann bleibt diese Politik nämlich genau so bestehen wie bisher.
Man kann sich als einzelner Mensch nicht darauf verlassen, dass andere schon den Karren für einen wieder aus dem Dreck ziehen, sondern man ist ein Teil dieser Gemeinschaft und wenn man eine politische Veränderung in Deutschland will, dann muss man dafür auch in die Bresche springen.
Wenn es nur bei einer Empörung bleibt, dann wird diese Empörung über die jetzige Politik nichts ändern.
Wirklich ändern wird sich erst dann etwas, wenn diese Millionen von Deutschen, die gegen die Politik von Angela Merkel und Konsorten sind, auch tatsächlich etwas tun.
Alleiniges Reden macht da keinen Sinn.
Wird an den Umständen, wie sie momentan in Deutschland vorzufinden sind, nichts ändern.
Dadurch bleiben die Deutschen in ihrer Opferrolle gefangen und können den aufgestauten Frust, der sich in ihnen breit macht, nicht wirklich für eine positive Veränderung nutzen.
Diese Menschen bleiben mit ihrem Frust alleine und fühlen sich auch dabei oftmals alleine.
Es gibt aber Millionen von Deutschen, die genauso denken wie sie, doch dafür muss sich die breite Masse erst einmal anfangen zu bewegen.
Es gibt genügend klardenkende, friedfertige Menschen in Deutschland, die nicht wollen, dass ihr Land von Millionen gewalttätigen, menschen- und frauenverachtenden Männern übernommen wird, welche die Werte und Rechte der deutschen Bevölkerung mit Füßen treten.
Dagegen kann das deutsche Volk etwas unternehmen, wenn es nicht mehr ruhig all dieser Dinge verharrt, sondern handelt und zwar politisch.
Wenn Sie ein Deutscher sind, dem diese ganzen Missstände in Deutschland nicht mehr gefallen, dann treten Sie in eine Partei ein, die Ihre deutschen Interessen vertritt.
Die diese Missstände genauso sehen wie Sie.
Dadurch unterstützen Sie sich selbst und diese Parteien, die dadurch immer stärker werden und somit eine Stimme, Ihre Stimme in Deutschland werden.
Tun Sie das nicht, dann verharren Sie weiterhin in Ihrer Opferrolle und machen sich machtlos gegenüber denjenigen, die Macht über sie ausüben.
Es ist Ihr Recht, als noch freier Mensch, sich gegen diese Missstände zur Wehr zu setzen und wenn Sie das noch ohne Gewalt wollen, dann müssen Sie schleunigst anfangen, in die Gänge zu kommen.
Sie können nicht noch Tage und Wochen verstreichen lassen und erst einmal abwarten, sondern Sie müssen die Kräfte in Deutschland mit Ihrem Handeln unterstützen, die Ihre Interessen vertreten.
Dadurch vermehrt sich ihre Macht im Lande.
Treten Sie deshalb, besser noch heute als morgen, in eine Partei ein, die Ihre Interessen vertritt.

Sie unterstützen sie alleine schon durch Ihre Mitgliedschaft und Ihren Mitgliedsbeitrag.
Dieser Eintritt kostet Sie nur ein paar Minuten Zeit ihres Lebens, aber dadurch werden Sie, ihre Gedanken, ihre Gefühle und ihr Sein endlich lebendig und sie werden als Mensch gehört und wahrgenommen.
Anschließend können sie erst einmal ihr Leben genau so weiterleben wie bisher, eben nur nicht mehr in der Opferrolle, denn Sie haben durch diesen Beitritt gezeigt, dass Sie eine Stimme haben, der Sie auch Ausdruck verliehen haben.
Vertrauen sie nicht darauf, dass ihre Stimme auch in den Wahlen gehört wird, denn die etablierten Parteien manipulieren die Wahlergebnisse. Ihre Stimme fällt dadurch ins Wasser.
Ihre Stimme fällt nur dann nicht mehr ins Wasser, wenn sie Parteimitglied sind, denn dadurch kann man nur noch die Stimmen wegfallen lassen, die kein Parteimitglied sind.
Alle andern müssen gewertet werden.
Dadurch umgehen Sie und all die Millionen Deutschen, die Mitglied in einer Partei ihres Vertrauens geworden sind, einem Wahlbetrug.
Treten Sie deshalb, am besten heute noch, in eine Partei Ihres Vertrauens ein und zeigen Sie damit, dass Sie nicht weiter in ihrer Opferrolle verharren wollen.
Ihre Stimme und Meinung bekommt dadurch Gehör.
Sie und ihre Meinung sind dadurch keine tote leblose Energie mehr, über die man sich einfach hinwegsetzen kann, sondern sie zeigen damit, dass sie leben und einen eigenen Willen und eine eigene Meinung haben.
Sie machen sich selbst dadurch zu einem Menschen, dessen Gedanken, Gefühle und Willen auch wirklich, durch dessen eigene Handlung, vertreten wird.
Ansonsten untersützen sie mit ihrem Nichttun die negativen Kräfte weiterhin im Land.