Warum es falsch war, die Mehrheit der Migranten und Flüchtlinge nach Deutschland zu lassen

Die Deutschen hatte die Chance friedvoll in einem Land zu leben, das ihnen geschenkt wurde.
Dieses Geschenk haben die Deutschen nicht angenommen.
Stattdessen haben sie ihr Land mit Menschen aus Regionen dieser Erde fluten lassen, die nicht einmal im Mindestmaß die innere Entwicklung der Deutschen hinter sich haben.
Menschen die noch so einen niederen Charakter haben, dass sie Lügen, Betrügen, Stehlen, Übervorteilen und es nicht als unmoralisch betrachten, wenn sie auch einem Mann als Propheten folgen, der exakt so gehandelt hat.
Menschen die sich eine Religion aufgebaut haben, um ihre niederen Charakterzüge so unbehelligt wie möglich leben zu können.
Wer einem Mann als Propheten folgt, der friedfertige Völker überfallen, ausgeraubt, versklavt, aus dem Land gejagt und getötet hat, der muss sich dann auch nicht weiter wundern, dass man diese Charaktereigenschaften auch an seinen Anhängern findet.
Lügen, betrügen, übervorteilen ist für solche Menschen keinerlei Sünde, sondern sie halten es auch noch als ihr göttliches Recht, wenn es sich bei den Auszubeutenden um Ungläubige handelt, die in den Augen der Gläubigen keinerlei Rechte besitzen.
Also exakt das, was ihnen ihr Prophet vorgelebt hat.
Diese Menschen kennen keine Bescheidenheit, keine Ehrlichkeit, keinen Fleiß und keinerlei moralische Tugenden, ansonsten würden sie erst gar nicht einem Gewaltmenschen als Propheten folgen, der auch noch ein kleines 6-Jähriges Mädchen geheiratet hat und es dann entjungferte, als es 9 Jahre alt war.
Diese Handlungsweise und die Verehrung für so einen Mann scheint jedoch für unsere politisch Korrekten im Lande vollkommen normal zu sein.
Das zeigt schon, dass auch diese vollkommen degeneriert in ihren Charaktereigenschaften sind.
Diese Brut der politisch Korrekten, kennt nicht mehr den Unterschied zwischen Gut und Böse.
Sie reden sich in ihren Gehirnen ein, dass alles Schlechte von den Deutschen ausgeht und alle Menschen weltweit lediglich die Opfer von Deutschen und ihren Verbündeten sind.
Deshalb muss man nun alle Menschen weltweit in Deutschland aufnehmen und für sie mitarbeiten.
Dass es jedoch genau umgekehrt ist, nämlich dass alles Gute von den Deutschen kommt und die Deutschen zu den entwickeltsten und moralisch hochwertigsten Menschen weltweit zählen, wird geleugnet.
Stattdessen werden die moralisch verwerflichsten Menschen noch über die Deutschen gestellt und ihnen Charaktereigenschaften attestiert, die so in ihnen auch in tausend Jahren noch nicht vorhanden sein werden.
Stattdessen werden diese Neuankömmlinge Deutschland unwiderbringlich zerstören, aufgrund ihrer niederen Charaktereigenschaften.
Zu diesen zählen, andere Menschen zu unterdrücken, sie auszubeuten und ihnen durch Gewalt ihren Willen aufzuzwingen.
Also genau das, was man eigentlich den Deutschen unterstellt.
Wären die Deutschen so schlecht wie man von ihnen behauptet, hätten sie weder in den letzten 70 Jahren so ein Land wie Deutschland aufbauen können, noch hätte dort die wenigste Gewalt weltweit geherrscht.
Also müssen die Deutschen nicht nur in der Mehrheit gut sein, nein, sie sind sehr gut.
Das haben sie eindrucksvoll alleine schon in den letzten 70 Jahren bewiesen.
Wären sie so charakterschwach, wie ihnen unterstellt wurde, in den letzten 70 Jahren, wäre aus Deutschland niemals so eine friedvolle Oase entstanden, wie es durch die Mehrheit der Deutschen in Deutschland entstanden ist.
Der einzige Grund warum es in Deutschland nicht mehr so schön ist, es vor Gewalt darin nur so strotzt, ist der Zuzug von Ausländern nach Deutschland, die nicht einmal im Mindestmaß diesen charakterlichen Standard aufweisen.
Ausländer die in der Mehrheit noch so primitiv und unterentwickelt sind, dass sie nicht einmal erkennen, dass sie es sind und sich noch, nicht zuletzt aufgrund ihrer Religion einbilden, dass sie über den Deutschen stehen.
Mit was genau stehen sie über den Deutschen?
Mit ihrer Frauenunterdrückung?
Ihrer untereinander gelebten Gewalt?
Ihrer Leistungslosigkeit?
Ihrem Unvermögen, sich selbst zu analysieren?
Ihrer Charaktereigenschaft zu lügen, zu stehlen, zu töten, zu rauben, zu erniedrigen, zu unterdrücken und ihrem Umfeld ihren Stempel der innewohnenden Gewalt aufzudrücken?
Der Grund, warum es so viel Armut und Gewalt auf diesem Planeten gibt liegt nicht, wie fälschlich vermutet an den paar Superreichen, sondern der Grund liegt darin, dass Milliarden von gewalttätigen Menschen auf diesem Planeten es als ihr Recht ansehen, die Schwächeren auszubeuten, zu versklaven, zu erniedrigen und zu vergewaltigen.
Diese Charaktereigenschaften werden nicht aufgrund einer fehlenden Bildung geprägt, sondern sie wurden demjenigen bereits in die Wiege gelegt.
Ein Mensch vergewaltigt, lügt, übervorteilt nicht aufgrund dessen, weil er keine Schule besucht hat, sondern weil er schlecht ist.
Weil er einen miesen Charakter besitzt und glaubt, dass er dieses Recht gegenüber seinem Umfeld besitzt.
Wie man in Deutschland sehr schön sehen kann, kann man den Menschen auch vier Generationen lang eine Bildung anbieten, dennoch folgen sie weiterhin einem Frauenversklaver, Kinderentjungferer und Ungläubigenschlächter als Propheten. Der Charakter hat sich also im Laufe von Jahrzehnten dadurch nicht gebildet, sondern er ist exakt so geblieben wie ohne dieser Bildung.
Bildung macht deshalb aus einem Menschen noch lange keinen guten Menschen, sondern sie führt in den Fällen, in denen ein niederer Charakter von Anfang an da war nur dazu, dass der Mensch seinen niederen Charakter noch besser gegenüber seinem Umfeld ausleben kann.
Wer glaubt er tut Menschen und der Menschheit damit einen Gefallen, wenn er Menschen an den Errungenschaften der moralisch Höherentwickelteren teilhaben lässt, der begeht einen großen Denkfehler, denn dadurch hilft er der Menschheit nicht, sondern lässt die Erziehung für die charakterlich minderwertigen Menschen wegfallen, die ihnen von Natur aus gegeben war.
Charakterlich schwache Menschen werden nicht besser, wenn man sie fördert, sie werden nur noch überheblicher, arroganter, selbstgerechter und neigen durch die Früchte die sie von anderen bekommen, zu noch mehr Gewalt. Sie können sich nämlich dann einreden, dass es ihr guter Charakter ist, der ihnen diese Früchte ermöglich hat.
Dadurch nimmt man ihnen die Möglichkeit, die wahren Früchte ihres miesen Charakters zu erkennen, nämlich dass daraus nichts erwachsen kann, was ihnen das Leben erleichtert.
Die Flüchtlinge und Migranten die nach Deutschland gekommen sind und solche Charaktereigenschaften aufweisen, nämlich darin keinerlei Sünde zu sehen, Menschen zu übervorteilen, auszubeuten und ihnen ihren Besitz zu stehlen, was sich nicht zuletzt darin zeigt, dass sie eben so einem Mann als Propheten folgen, werden durch diese Geschenke die sie von den Deutschen erhalten nicht besser, sondern nur noch schlechter.
Sie werden diese Geschenke gegen ihre Gönner nutzen. Werden sich in ihrem miesen Charakter noch mehr bestätigt fühlen.
Werden noch weniger Demut, Gewaltkontrolle und Gleichheit für alle lernen.
Wahre Demut lernt man nur, wenn man dem Menschen die Früchte seiner Gewalt ernten lässt.
Versucht man ihn davor zu beschützen, wird er in seiner Gewalt gefangen bleiben.
Die armen Länder dieser Welt sind nicht arm, weil reiche Länder sie ausgebeutet haben, die armen Länder dieser Welt sind arm, weil sie überwiegend von faulen, selbstgerechten, arroganten, lügenden, übervorteilenden, unterdrückenden Menschen besiedelt werden, die sich aufgrund ihres unterentwickelten Charakters noch als Opfer der weiterentwickelteren Völker sehen.
Wer sich ansieht, wie sich die Menschen aus diesen Völkern untereinander mit Gewalt bekriegen, der muss sich über deren Leistungslosigkeit und Armut auch nicht weiter wundern.
In Ländern, in denen die eine Hälfte der Bevölkerung der anderen Hälfte der Bevölkerung den Willen aufzwingt, sie vergewaltigt, unterdrückt und versklavt, muss man sich nicht weiter wundern, dass sich daraus keine blühende wirtschaftliche Landschaft entwickeln kann.
Die Armut dieser Länder zeigt nur die innerliche Armut dieser Menschen auf.
Wer also als Deutscher glaubt, dass er solchen Menschen einen Gefallen tut, wenn er sein Land für solche Menschen öffnet, der wird bald eines Besseren belehrt werden.
Dem wird gezeigt, dass man diesen Menschen eben nicht durch Bildung, Geld und Teilhabe am Reichtum der moralisch weiterentwickelteren Menschen helfen kann, in dem man ihnen das alles schenkt.
Spätestens wenn Deutschland in Schutt und Asche liegt und die Gewalt dort genauso herrscht wie in den Teilen dieser Erde, aus denen diese Menschen hergekommen sind, werden die Deutschen erkennen, dass man moralische Entwicklung nicht verschenken kann.
Man muss sie sich hart erarbeiten.