Verweigern Sie ihrem Kind als aufgeklärter Mensch den Moscheebesuch, werden Sie mit einer Geldstrafe belegt

Der Staat entmündigt Sie als Elternteil, wenn Sie nicht frei entscheiden dürfen, was Ihr Kind machen soll und was nicht.
Die Schule ist der erste Weg dazu Ihr Kind so zu indoktrinieren, dass es am Schluss nur noch das denkt, was die herrschende Klasse will.
Sie selbst haben nur noch bedingt die Möglichkeit, Ihr Kind so auf das Leben vorzubereiten, dass es selbstständig und ohne jegliche Prägung durch die Herrschenden ein freies Leben wie möglich führen kann.
Geisteskranke Machtmenschen bestimmen, was Ihr Kind lernen soll, wie es diese Welt sehen soll und wie es später einmal denken, fühlen und handeln soll.
Die Schule ist deshalb das erste Machtinstrument, dem sich Ihr Kind fügen muss.
Sie nimmt den Eltern, durch den darin prägenden Lernstoff ihre eigenen Weltanschauungen ab und prägt die Kinder so, wie der Staat sie haben will.
So werden bereits in der Schule die angepassten, nicht mehr frei denkenden Menschen durch ein zutiefst menschenverachtendes Wertesystem herangebildet.
Jegliche Form der geistigen Freiheit wird unterdrückt und jegliche Form der innewohnenden moralischen Empfindungen ausgemerzt.
Die Herrschenden bestimmen, was der Mensch als Gut und was der Mensch als Böse betrachten soll.
Nicht der einzelne Mensch darf das anhand seiner innewohnenden Gefühle bestimmen und dementsprechend danach handeln, sondern der Staat gibt vor, wie der Mensch fühlen und handeln soll.
Deshalb wurde auch die Schulpflicht in Deutschland eingeführt, um die deutschen Kinder so herrscherfreundlich wie möglich zu prägen.
Diese Schulpflicht gibt es nur noch für Schweden und die Türkei.
Alle anderen Länder weltweit haben keine Schulpflicht.

So hat man es geschafft, die Kinder von Deutschland und Schweden so zu prägen, dass sie in ihrer Moral und ihrer geistigen Einstellung den Erwartungen der Herrschenden entsprechen.
Die Schulpflicht ist somit die größte Einflussnahme auf ein Volk die es gibt.
Hier wird ein ganzes Volk bereits im Kindesalter zu einem gehorsamen willfähigen Heer für die herrschende Klasse herangezüchtet.
Innerhalb ein bis zwei Generationen kann man so die Weltanschauung und die Meinung einer ganzen Nation über bestimmte gesellschaftliche Themen prägen.
Die Deutschen und die Schweden sind so zu Zombies mutiert, denen jegliche Form des freien Denkens und Fühlens aberzogen wurde.
Deshalb ist es auch kein Wunder, dass der deutsche Staat es nicht gerne sieht, wenn Menschen in diesem Lande eine andere Meinung vertreten, als es die herrschende Klasse für die Deutschen vorsieht.
Deutsche Eltern dürfen und sollen nicht mehr bestimmen, was gut für ihr Kind ist und was nicht, sondern diese Einschätzung wird jetzt durch den Staat übernommen.
So kommt es, dass Eltern, die ihr Kind aus moralischen Gründen nicht in eine Moschee gehen lassen wollen, weil dort ein Frauenversklaver, Kinderentjungferer, Menschenschlächter und Judenköpfer als Prophet verherrlicht wird, vom deutschen Staat eine Geldstrafe für ihren Ungehorsam erhalten.
Als Begründung gibt der deutsche Staat an, dass  "Der Besuch einer Moschee hier „dem grundlegenden pädagogischen Ziel gemäß § 4 Abs. 6 Satz 1 SchulG (Schulgesetz) Schleswig-Holstein entspräche: „Die Schule soll die Offenheit des jungen Menschen gegenüber kultureller und religiöser Vielfalt, den Willen zur Völkerverständigung und die Friedensfähigkeit fördern“, heißt es.
Das will man als herrschende Klasse den deutschen Eltern einreden, doch in Wirklichkeit ist es genau umgekehrt.
Der Islam fördert nicht die religiöse Vielfalt, sondern er zerstört sie systematisch.
Im Islam gelten alle Menschen die nicht dem Islam als Religion folgen als Ungläubige, die man vernichten soll.
Hier wird also keine Völkerverständigung und Friedensfähigkeit gelehrt, sondern Faschismus und Unterdrückung.
Wollen Eltern ihre Kinder vor so einer Ideologie beschützen, dann straft sie der deutsche Staat mit einer Geldbuße ab.
So werden all jene in Deutschland bestraft, die noch eigenständig Denken und Fühlen können, denn das ist nämlich die größte Gefahr für all jene, die Menschen nach ihrem Willen durch Gewalt formen wollen.
Deshalb sollen die deutschen Kinder auch eine Moschee besuchen, weil dort genau das Gleiche mit den Kindern passiert.
Die Kinder werden auch dort schon frühzeitig zu Soldaten geprägt, die so selbst zu Unterdrückern werden.
Genau aus diesem Grunde werden die deutschen Politiker auch nicht müde zu behaupten, dass der Islam zu Deutschland gehört, weil sie im Grunde damit absolut Recht haben.
Der Islam entspricht nämlich exakt der gleichen Ideologie, die Deutschland regiert.