"Europa macht dicht. Nur Merkel hält an ihrem Invasionsprogramm weiter fest"

Europa steht inmitten seiner Zerreißprobe zwischen Anhängern der EU-Diktatur und ihren Gegnern

Gemessen an der gegenwärtigen Bedrohung durch die sozialistisch-globalistisch motivierte Politik der Zerstörung des europäischen Erbes samt aller europäischen Nationalstaaten und in Jahrtausenden gewachsenen europäischen kulturellen Diversität, waren die bisherig schlimmsten Bedrohungen Europas wie der Hunnenstrum, Pest, Dreißigjähriger Krieg, Erster und Zweiter Weltkrieg und der Kalte Krieg nicht mehr als kleinere und zu vernachlässigende seismische Erschütterungen.
Wer, sollte er ein Verteidiger des alten Europa sein, diesen Kampf zu führen scheut, wird ursächlich am geplanten Untergang der europäischen Zivilisation mit schuldig sein.

Michael Mannheimer, 19.10.2016

Europa macht dicht. Nur Merkel hält an ihrem Invasionsprogramm weiter fest
Medien vermeiden ein synoptische Schau über die Politik der zunehmenden Grenzschließungen in Europa. Zu deutlich würde, wie isoliert Merkel inzwischen dasteht, und zu deutlich würde die lautstarke Unterstützung eben dieser Medien für eine Politik, die man nicht anders als katastrophal und verhängnisvoll bezeichnen kann. Zur Verdeutlichung:
Dänemark hat seine Grenzen zugemacht. Serbien und Slowenien ebenfalls. Ungarn auch. Selbst Frankreich hat seine Grenzzäune gesenkt, um jede weitere Infiltration von Terroristen (viele kamen über Deutschland) zu unterbinden. Schweden denkt darüber nach, und Finnland hat seine Grenzen gegenüber dem sozialistischen Schweden ebenfalls geschlossen. Auch Norwegen ist dicht. Ganz zu schweigen von Ungarn und Polen. 
Andere Länder werden folgen, und zwar mit Recht. Denn Merkels Politik der unkontrollierten Massenimmigration war nicht nur gesetzwidrig und damit kriminell, sondern hat Europa in die größte innenpolitische Bedrohungslage seiner gesamten Geschichte gebracht.

Merkel & Co haben Europa die größte innere Bedrohung seiner gesamten Geschichte gebracht

Zehntausende IS-Terroristen haben Merkels Politik dafür genutzt, sich mit den Wirtschaftsmigranten (Asylanten sind die  wenigsten nach Europa kommenden Moslems) unbemerkt nach Europa aufzumachen, indem sie sich – ordentlich rasiert und zivilisiert gebend – in die Reihen der Millionen Moslems gemischt haben, die nach Deutschland kamen. 
Wie ich berichtete, kann die deutsche Polizei die im Zuge der Infiltration von terroristischen Gefährdern nach Deutschland ihrer Aufgabe nachkommen, diese  rund um die Uhr zu bewachen. Mit weiteren Anschlägen in Deutschland (wie im Juli dieses Jahrs) muss gerechnet werden, ja sogar ein Großanschlag ist wahrscheinlicher denn je zuvor. 
Schuld an solchen Anschlägen haben vor allem unsere Politiker und Medien, die den Islam jahrelang schöngeredet und diese Gewaltreligion entgegen allen Erkenntnissen nach Deutschland und Europa importiert haben. 

Hier weiterlesen: