Deutschland ist zerstört

Nein, wir benötigen nicht mehr die Zukunft, um das zu behaupten, denn Deutschland ist bereits jetzt zerstört.
Momentan befinden sich in Deutschland ca. 20 Millionen männliche Invasoren, die in jedes freie Haus, jedes freie Gebäude und jede zur Verfügung stellende Wohnung und Häuser einquartiert werden, durch deutsche Steuergelder.
Das Straßenbild wird zu 25% von diesen Männern dominiert, dafür muss man nur aus dem Haus gehen, um das zu sehen.
Man muss auf die Bahnhöfe, die Städte, Dörfer und Gemeinden.
Mindestens 25% der Deutschen bestehen jetzt schon aus Flüchtlingen und Migranten, die niemals auch nur einen Cent dazu beitragen werden, dass Deutschland stabil bleibt.
Die Mehrheit der 20 Millionen Flüchtlinge und Migranten sind Menschen, die aus den gewalttätigsten Gebieten dieser Erde nach Deutschland gekommen sind.
Diese Gebiete waren und sind deshalb so derartig gewalttätig, weil sie von diesen Menschen besiedelt wurden.
Menschen die noch nicht die Anlagen besitzen, um friedfertig und somit leistungsstark zu sein.
Menschen, die noch nicht in der Lage sind, um die Menschenrechte als höchstes Gut für alle anzuerkennen.
Deshalb ist Deutschland bereits zu 25% zerstört.
Tagtäglich fluten jetzt gerade in diesem Moment weitere Zehntausende die deutschen Grenzen, die niemals friedfertig leben können und deshalb auch niemals eine Bereicherung für Deutschland darstellen können.
Stattdessen sind es jetzt schon 25% der Bevölkerung, die von den anderen 40% mit rundumversorgt werden. Dass dies überhaupt noch so funktioniert liegt an der Leistung, welche die Ahnen der ehemaligen Deutschen für Deutschland geleistet haben. Diese haben für die Invasoren die Grundlage gelegt, damit sie jetzt in Deutschland so rundumversorgt werden können, doch das wird nicht mehr lange der Fall sein, denn wenn man ein Land gnadenlos mit den gewalttätigsten Menschen weltweit flutet, wird es innerhalb kürzester Zeit zerstört werden.
Es wird nicht mehr lange dauern, dann bricht das Sozialsystem zusammen. Dann sitzen in Deutschland 30 Millionen gewaltättiger Männer aus dem Ausland, welche die Menschenrechte nicht anerkennen und zu einer normalen geistigen und körperlichen Arbeit, um ein Land zu bereichern, nicht in der Lage sind, aufgrund ihrer Prägung und Entwicklung.
Dann werden diese Männer über die letzten verbliebenen Deutschen herfallen, die Frauen vergewaltigen und zur Kriegsbeute machen und die deutschen Männer gnadenlos abschlachten.
Das ist die Zukunft in Deutschland.
Die Männer die jetzt gerade Deutschland millionenfach fluten, werden sich niemals in Deutschland integrieren, sondern sie werden Deutschland zerstören, aufgrund ihrer innewohnenden Gewalt und Unterentwicklung in allen Bereichen.
Kein normal denkender Mensch kann auch nur im Ansatz davon ausgehen, dass die jetzigen Männer die Deutschland gerade fluten, auch nur im Ansatz in der Lage wären, innerhalb kürzester Zeit brav, geduldig und sittsam einer anspruchsvollen geistig und körperlich fordernden anstrengenden Arbeit nachzugehen und das auch noch so regelmäßig, dass sie in die Sozialsysteme einzahlen und nicht mehr von ihnen leben.
Kein normal denkender Mensch.
Stattdessen wird unser Sozialsystem durch sie kollabieren, was für diese Männer noch ein Segen ist, weil sie dann ganz ungehemmt ihre Gewalt an den restlich verbliebenen Deutschen ausleben können.
Dadurch können sie sich auch noch den Rest von Deutschland unter den Nagel reißen, vor dem sie jetzt schon stehen und mit den Füßen scharren.
Diese Männer warten nicht auf eine Integration, sie warten darauf, Deutschland endgültig mit Gewalt zu nehmen.
Deutschland hat das Schlimmste gemacht, was einem Land jemals widerfahren kann.
Es hat seine Grenzen für die gewalttätigsten, leistungsschwächsten Männer weltweit geöffnet.
Männer die in dieser Beschaffenheit und in dieser hohen Anzahl jedes Land zerstören.
Die Deutschen wissen es noch nicht, doch ihr Land ist bereits zerstört.
Wenn jetzt und sofort nicht mindestens 20 Millionen dieser Männer aus Deutschland wieder verbannt werden, ist Deutschland für immer zerstört.
Dafür müsste man diese Männer jetzt und sofort wieder in Gegenden bringen, in denen sie den minimalsten Schaden anrichten können.
Gegenden, in denen von friedfertigen Menschen nichts zu holen ist und die von friedfertigen Menschen nicht besiedelt sind.
Nur so lässt sich noch ein massenhaftes Abschlachten, Vergewaltigen und Zerstören von ehemals blühenden Landschaften verhindern.