An alle zurückgebliebenen Männer: Sex ist keine Pflichterfüllung!



Frauen sind mehr, als nur ein Sexualobjekt, das jederzeit die Beine breit machen muss, wenn es der Mann so befiehlt.
Das ist ein Irrglaube des Mannes.
Nur Männer die selbstgerecht, selbstherrlich, arrogant, größenwahnsinnig und vollkommen neben der Spur sind, glauben, dass eine Frau ihnen, gegen ihren Willen, zu Willen sein muss.
Für Frauen ist es ein absolutes Graus, wenn sie zwangsverheiratet werden, denn dadurch müssen sie gegen sich selbst leben.
Sie müssen ein Leben führen, das sie verachten und hassen.
Frauen die zu Ehen gezwungen werden, sind niemals auch nur im Ansatz zufrieden, ausgeglichen und glücklich.
Diese Frauen verfluchen ihr Leben und hassen ihren Ehemann abgrundtief.
Da können die Männer noch so viel aus Büchern zitieren, an dieser Tatsache wird sich bis zum Ende der Menschheit nichts ändern.
Die Mehrheit der Männer weiß so etwas noch nicht, weil sie eben keine Frau sind oder zurückgeblieben.
Als Frau weiß man so etwas. Es gibt nichts Schlimmeres für eine Frau, als von Männern zum Sexualakt gezwungen zu werden, sei es aufgrund von künstlich herbeigerufenen Ressourcenverschiebungen oder sei es direkt durch die gewalttätige Familie.
Es ist ein Irrglaube zu denken, dass man die Ehre der Frau beschützt, wenn man sie zum Geschlechtsverkehr mit Männern zwingt, die sie selbst nicht wollen.
Die Ehre der Frau wird nur dann gewährleistet, wenn sie frei und aus ihrem eigenen Willen heraus, einen Ehepartner oder Sexualpartner aussuchen darf, alles andere beschmutzt die Ehre der Frau und wird ihr, als gleichwertiges Mitglied der göttlichen Einheit, nicht gerecht.
Selbstverständlich haben dann solche Frauen allerlei mögliche Ausreden parat, um nicht so oft von ihrem absolut gefühlskalten und unbarmherzigen "Ehemann" besprungen zu werden, weil sie sich abgrundtief vor ihm ekeln.
Wer will als Frau schon von einem Mann begattet werden, den ein anderer für einen ausgesucht hat?
Es gibt keine einzige Frau weltweit die das will.
Stattdessen ekeln sich weltweit Milliarden von Frauen vor ihren Ehemännern, vor deren Geruch, vor deren Körper, vor deren Charakter und vor deren Anwesenheit.
Diesen Ekel nimmt man nur dann als Mann nicht wahr, wenn man absolut zurückgeblieben ist.
Dann ecauffiert man sich noch in öffentlichen Videos darüber und schreibt Bücher, um das eigene Fehlverhalten in die Welt zu posaunen.
Es wird noch Jahrtausende benötigen, bis die Mehrheit der Männer auf diesem Planeten verstanden hat, dass sie mit diesem Verhalten nicht die Größten sind und auch nie sein werden.