Wie sich IS-Schlächter millionenfach in Deutschland angesiedelt haben

Es geht absolut einfach, jeder IS-Schlächter der nach Deutschland will, kommt nach Deutschland.
Er reist einfach ein.
Ist er schon international als IS-Schlächter bekannt, dann beantragt er einfach keine kostenfreie Wohnung, kein Rundumpaket wie alle anderen IS-Schlächter in Deutschland, sondern kommt bei seinen muslimischen Freunden unter, die alle seit Geburt einem Ungläubigenschlächter als Propheten folgen und nur darauf gewartet haben, dass ihre etwas linientreueren Glaubensbrüder endlich nach Deutschland kommen, um den Ungläubigen den Rest zu geben.
Circa 20 Millionen Muslime sind mittlerweile in Deutschland, die ALLE einem Deutschenschlächter als Propheten folgen.
Die Folgen daraus sind absehbar. Diese Muslime können ungehindert Wohnungen anmieten und internationale IS-Schlächter darin wohnen lassen oder sie geben ihnen gleich Unterschlupf in ihren eigenen Wohnungen.
Aus muslimischen Ländern werden durch das Geld der Ungläubigen, anhand von Ölverkäufen, Millionen von Muslimen unterstützt, um ungläubiges Land zu erobern.
Es ist der größte Auftrag den Mohammed seinen Gläubigen gegeben hat, nämlich die ganze Welt zu islamisieren. Das machen sie auch, wurde ihnen hierfür das Paradies versprochen. Das ist der Hauptantrieb eines jeden Muslimen, dem Willen von Allah so gerecht wie möglich zu werden.
Deshalb hört man auch wenig von Frauen- und Menschenrechten in Ländern, die von Muslimen dominiert werden, weil die im Islam nicht vorgesehen sind. Dort herrschen andere Gesetze, welche die Muslime für göttlicher halten. Dazu zählen Auspeitschungen genauso, wie Steinigungen, Köpfungen und das Hand abhacken.
Für Muslime ist so etwas göttlicher wie jede Demokratie.
Für JEDEN Muslimen, sonst hätte er sich schon längst von diesem barbarischen Kult, der unter dem Deckmantel der Religion daherkommt, gelöst.
Muslime haben keinerlei Probleme damit, wenn Ungläubige, also Deutsche, abgeschlachtet, ausgeraubt und aus Deutschland geschmissen werden, denn immerhin hat das ihr Prophet genauso mit Ungläubigen gemacht.
Ungläubige haben für ALLE Muslime keine Rechte, das behaupten sie nur, um so leichter ungläubiges Land zu erobern.
Menschen, die einem Ungläubigenschlächter, Frauenversklaver, Judenköpfer und Kinderentjungferer als Propheten folgen, sollte man deshalb überhaupt nicht vertrauen, das sagt einem schon der gesunde Menschenverstand.
Die deutsche Regierung jedoch behauptet immer noch durch ihr Propagandawerkzeug, den öffentlichen Medien, dass der Islam zu Deutschland gehört.
Wenn Deutschenschlächterverherrlicher, Kinderentjungfererverherrlicher, Judenköpferverherrlicher und Frauenversklaververherrlicher zu Deutschland gehören, dann stimmt schon lange etwas nicht mehr in Deutschland.
Dann hat man den Deutschen etwas als normal verkauft, was nicht normal ist.
Dann hat diese Bundesregierung schon über Jahrzehnte hinweg ihr eigenes Volk belogen und es so einem immer näher kommendem Bürgerkrieg ausgesetzt.
Dann hat sie mit Absicht für einen Unruheherd apokalyptischen Ausmaßes in Deutschland gesorgt, unter dem alle deutschen Frauen, Kinder und Männer leiden werden.

80% der "Flüchtlinge" kommen ohne Ausweispapiere