Europa wurde vernichtet durch drei Gewaltakte

Was den Europäern momentan sehr stark eingeredet wird ist, dass sie die Gewalt von anderen Völker auffangen müssen, doch das müssen sie nicht.
Kein Volk kann dazu gezwungen werden, die Gewalt von anderen Völkern aufzufangen.
Redet man das einem Volk oder einer Region ein, dann vernichtet man dieses Volk und diese Region, durch Gewalt.
Dies geschieht gerade in Deutschland und ganz Europa.
Den Europäern wird eingeredet, dass sie die Gewalt von anderen Völkern auffangen müssen.
Damit vergewaltigt man ganz Europa.
Man redet den Europäern ein, dass sie Gewalt importieren müssen, als Menschenrecht.
Das ist jedoch kein Menschenrecht, sondern richtet sich gegen die Menschenrechte, wenn man friedfertigen Völkern eintrichtert, dass sie die Gewalt von anderen Völkern auffangen müssen.
Hierzu muss man wissen, was diese Gewalt von anderen Völkern ist.
Hierfür unterscheidet man in drei verschiedenen Auslebungen von Gewalt.
Die erste Gewalt die nach Europa massiv eingeführt wurde ist diejenige, dass es Menschen erlaubt wurde nach Europa einzuwandern, die einem Gewaltmenschen als Propheten folgen der Frauen versklavt, Kinder entjungfert, Juden geköpft und Ungläubige abgeschlachtet hat.
Das ist der erste Gewaltakt gegen ganz Europa.
Der zweite Gewaltakt gegen Europa ist derjenige, dass man Menschen nach Europa gelassen hat, die in ihrer Moral, ihren Tugenden, ihrer Friedfertigkeit und ihrer Leistungsbereitschaft weitgehendst noch nicht so weit entwickelt waren, wie die Europäer selbst.
Die größtenteils in Gewaltauslebungen ihr gutes Recht sehen, wie man in deren Heimatländern sehen kann.
Das ist der zweite Gewaltakt gegen ganz Europa.  
Der dritte Gewaltakt gegen Europa ist der, dass man den Europäern eingeredet hat, dass es ihre menschliche Aufgabe sei, die Kinder der durch Gewalt vergewaltigten Frauen aus anderen Regionen dieser Erde, in Europa aufzunehmen und für sie zu sorgen.
Die milliardenfache Gewalt gegen das Selbstbestimmungsrecht der Frauen, ob sie Kinder wollen, von wem und wie viele, wird damit noch unterstützt.
Erst leben Milliarden Männer ihre zügellose Gewalt an Frauen, um dann den weiterentwickelteren Völkern einzureden, dass diese sich dann um deren Kinder kümmern müssen.
Wohlstand in Europa war nur deshalb möglich, weil diese drei Gewaltakte weitgehendst aus Europa entfernt waren.
Deshalb konnte sich Europa überhaupt erst zu so einer blühenden Landschaft entwickeln.
Macht man diese Schritte nun wieder rückgängig, vernichtet man die ehemalige europäische Kultur und lässt der Gewalt wieder Oberhand in dieser Region.
Wollen die Europäer das wirklich?