Der 9-Punkte-Plan um Deutschland noch zu retten

Es ist kurz vor knapp für Deutschland, doch noch nicht aller Hopfen und Malz verloren.
Wir können es noch schaffen, Deutschland zu retten, aber nur, wenn wir jetzt damit anfangen und konsequent diesen 9-Punkte-Plan durchziehen, ansonsten werden die Deutschen in maximal 20 Jahren ihr Land verloren haben.
Dann herrscht der Islam in Deutschland, auch wenn die meisten Deutschen das jetzt noch nicht für möglich halten.
Es sind jedoch immer die Gewalttätigsten, welche die Szenerie beherrschen und das sind Menschen, die einem Ungläubigenschlächter, Frauenversklaver und Kinderentjungferer als Propheten folgen.
Immer.
Alleine schon durch die Tatsache, dass sie einem Gewaltmenschen als Propheten folgen.
Deshalb haben die Deutschen auch keinerlei Chance, wenn es zum Showdown kommt, weil Gewaltmenschen gerissener, skrupelloser, menschenverachtender, verlogener, raffinierter, gewalttätiger und durchtriebener sind wie friedfertigere Menschen.
Genau aus diesem Grunde, haben Gewaltmenschen immer Oberwasser, erst recht wenn die Friedfertigeren meinen, dass Gewaltmenschen sich durch ihr positives Beispiel anstecken lassen.
Dass dies, insbesondere bei Muslimen nicht der Fall ist, zeigt sich dahingehend, dass die vorherigen Bewohner aus den bereits 57 islamisierten Ländern, auch keinen Einfluss auf die Muslime nehmen konnten.
Muslime haben gar nicht den Willen, sich von ihrem Gewaltmenschen als Propheten zu befreien, im Gegenteil.
Sie wollen, dass jedes Land weltweit diesem Gewaltmenschen als Propheten folgt.
Jeglicher Mensch, der das nicht will, ist eine Beleidigung für Allah und somit auch für sie.
Muslime kennen diesbezüglich keinerlei Gnade und jeder Deutsche der behauptet, dass sie doch bis jetzt sehr integriert waren und friedfertig, begreift nicht, dass sie erstens nie friedfertig waren, wenn sie einem Gewaltmenschen als Propheten folgen und zweitens sich nur so lange augenscheinlich anpassen, bis sie in der Mehrheit im Lande sind. Dann geht es Schlag auf Schlag. Dann haben die Christen, Atheisten und Juden, in diesem Land nichts mehr zu lachen, sondern sie werden enteignet und aus dem Land geschmissen, außer sie konvertieren zum Islam. Nur durch diese Gewalt konnte sich der Islam weltweit so verbreiten, weil viele ihr Land und ihre Häuser nicht aufgeben wollten.
Das ist der einzige Grund, warum sich der Islam so massiv ausgebreitet hat.
Nicht, weil er die Herzen der Menschen berührt hat, sondern weil er Gewalt ausgeübt hat.
In dem Moment wo man ein Muslime ist, wird man von den Muslimen in Ruhe gelassen.
Lieber folgen viele einem Gewaltmenschen als Propheten, bevor sie ihren Besitz und ihr Land dafür aufgeben müssen.
Dadurch verrät man jedoch sämtliche Menschenrechte.
Genauso wie man sie verrät, wenn man Muslime in seinem Land ansiedeln lässt.
Deshalb erntet jeder, der den Islam fördert oder dessen Propheten folgt, früher oder später genau das.
Den Verlust seiner Menschenrechte

So ist es auch den Bewohnern in den letzten 57 islamisierten Ländern ergangen.
Es ist ein Trugschluss zu behaupten, dass Muslime sich schon irgendwann den Menschenrechten anpassen werden, sondern sie passen die Menschenrechte ihren menschenverachtenden Gesetzen des Islams an.
Dafür glauben sie, kommen sie ins Paradies. Das wird ihnen seit Geburt an durch Gehirnwäsche so eingeredet. Genau aus diesem Grunde konnte sich der Islam so derartig verbreiten. Weil die Ungläubigen davon ausgehen, dass der Islam eine normale Religion sei, der das Gute und Edle im Menschen fördert, doch der Islam ist genau das Gegenteil davon. Durch den Islam werden jegliche Menschenrechte in einem Land vernichtet.
Die Gewalt in islamischen Ländern rührt nicht daher, weil die Menschen sich einfach noch entwickeln müssen, sondern sie rührt daher, weil diese Menschen dort glauben, dass dies bereits die höchste Form der Menschlichkeit darstellt. Sie haben gar nicht den Willen, sich weiterzuentwickeln. Sie glauben mit dieser Form des Zusammenlebens, schon den Zenit der Menschlichkeit erreicht zu haben. Stattdessen halten sie alle Menschenrechte für nicht erstrebenswert. Muslime haben niemals die Absicht, Frauen mehr Rechte zu geben und sich von einem Gewaltmenschen als Propheten zu lösen, sondern sie halten das auch noch als die höchste Form des Menschseins.
Deshalb braucht man als Ungläubiger den Muslimen auch nicht mit Menschenrechten zu kommen. Würden Muslime etwas von Menschenrechten halten, dann würden sie erst gar keinem Gewaltmenschen als Propheten folgen.
Deshalb ist ihre scheinbare Gewaltlosigkeit nur aufgesetzt. Nicht echt.
Sie widerspricht dem Islam, der einen Gewaltmenschen zum Propheten hat.
Deshalb können sich friedfertigere Regionen dieser Erde nur dann vor dem Islam retten, wenn sie folgende Punkte einhalten, ansonsten wird sie der Islam überrennen.

Punkt 1:
Sofortiges Verbot des Islams.

Punkt 2:
Wahrheitsgemäße Aufklärung der westlichen Länder über den Islam und seinen Gewaltmenschen als Propheten. Einschließlich seiner zutiefst frauen- und menschenverachtenden Handlungen und Gesetze.

Punkte 3:
Abgrenzen.

Punkt 4:
Jegliche Formen des Gewaltmenschenverherrlicherkultes aus Deutschland verbannen.

Punkt 5:
Flüchtlinge werden nur in Ausnahmefällen aufgenommen, da es in keinem Fall mehr wirkliche Flüchtlinge sind, da sie bereits ein sicheres Drittland durchquert haben. Bricht im Nachbarland von Deutschland ein Krieg aus, dürfen Christen, Juden, Buddhisten, Hinduisten, Esoteriker und Atheisten so lange nach Deutschland, bis in ihrem Land wieder der Frieden hergestellt ist.
Flüchtlinge sind keine Migranten.

Punkt 6:
Migranten dürfen nur in Deutschland ansiedeln, wenn sie nachweislich eine gute Schulausbildung haben und das auch durch Prüfungen belegen können.
Desweiteren benötigen sie eine gute Berufsausbildung, was man auch durch Fachpersonal überprüfen kann.
Jeder Migrant bekommt die ersten 20 Jahre keine staatlichen Leistungen und muss selbst in Deutschland für sein Überleben sorgen.
Migrant bleibt er jedoch immer, außer er hat einen deutschen Vater oder eine deutsche Mutter.


Punkt 7:
Jeder Deutsche dessen Vorfahren bereits 1940 in Deutschland waren, bekommt ein bedingungsloses Grundeinkommen von 1000 Euro im Monat sowie eine kostenlose Mitgliedschaft in einer Krankenversicherung.

Punkt 8:
Für jedes neugeborene deutsche Kind gibt es eine Prämie von 20.000 Euro.


Punkt 9:
Jeder Migrant, der in irgendeiner Form gewalttätig gegen einen Deutschen wird oder gegen deutsche Gesetze verstößt, muss sofort das Land verlassen.
Fällt ihm hierzu sein Land nicht mehr ein oder sein richtiger Name oder nimmt ihn sein Heimatland nicht mehr auf, wird er auf eine extra, vom deutschen Staat gekaufte Insel verbannt, mit nur dem Allernötigsten zum Überleben, bis ihm seine richtige Staatsangehörigkeit wieder einfällt und er es, genauso wie nach Deutschland, wieder zurück in sein Heimatland schafft, um sich dort für demokratische Gesetze zu engagieren.