60 Jahre nur Nazis in Deutschland und der totale Frieden

Man sollte es ja gar nicht glauben, dass Deutschland fast 60 Jahre lang nur von Nazis bewohnt war und dabei vor Frieden und Gewaltlosigkeit nur so kruppstahlmäßig strotzte.
Eigentlich hatte die Welt und allen voran die Feinde der deutschen Nazis erwartet, dass sie sich innerhalb kürzester Zeit gegenseitig den Schädel einschlagen und so Platz würde in Deutschland, für jeden anderen, nur nicht mehr für die verhassten Nazis.
Doch dieser Hoffnung machten die Nazis einen Strich durch die Autobahnrechnung.
Nicht nur, dass sie ihr Land innerhalb kürzester Zeit in eine der friedvollsten Oasen des Abendlandes verwandelten, nein, dies machten sie auch noch ohne jegliche Form der Nazigewalt.
Selbstverständlich machten sie, so wie es sich für Nazis eben nun mal gehört, eine vollkommen ausländerfeindliche Politik, weil sie ihre Grenzen behielten.
Asylanten durften nur bedingt nach Deutschland, in der Regel nicht mehr wie 20.000 im Jahr und abgeschoben wurde was das Zeug hält.
Die Nazis dachten 60 Jahre lang gar nicht daran, jedem Ausländer der an ihre Grenzen klopfte, kostenfrei ein Überleben in Deutschland zu ermöglichen.
Sie verlangten außerdem von den Ausländern, zumindest im Ansatz, eine gewisse Leistung, um sich überhaupt in Deutschland ansiedeln zu können.
Wie schon gesagt, sie waren eben Nazis.
In der Regel mussten sich die Ausländer auch dem deutschen Wertesystem anpassen, was ausschließlich und nur Nazis von den neu Zugereisten erwarten.
Trotz oder gerade wegen dieser hohen Nazienergie in Deutschland, war Deutschland dadurch eines der friedvollsten Länder weltweit.
Jetzt, nachdem eine absolute nazifreie Zone in Deutschland herrscht, strotzt dieses Land nur so vor Gewalt.