Was bedeutet TTIP?

TTIP bedeutet, dass sämtliche Standards  im Lebensmittelbereich der Vergangenheit angehören.
In dem Moment wo TTIP durch ist, dürfen die amerikanischen Firmen alles auf den europäischen Markt schmeißen was sie wollen, soll heißen, sie dürfen gentechnischveränderte Lebensmittel mit sämtlichen Chemikalien, Pestiziden und Farbstoffen die sie im Laufe ihrer Gewinnsucht und krankheitsfördernden Politik, zur Dezimierung der Menschheit und zur Umsatzförderung der Pharmaindustrie in die Lebensmittel, Getränke und Medikamente gepantscht haben, ohne Kontrolle auf den europäischen Verbrauchermarkt schmeißen.
Diesbezüglich muss auch nichts mehr gekennzeichnet werden, denn dann würde die USA behaupten, dass dies Umsatzreduzierend wäre.
Von daher, wenn TTIP durch ist, kann man als europäischer Bürger davon ausgehen, dass man innerhalb kürzester Zeit vergiftet wurde.
Wenn ihnen ihr Leben also und das Leben ihrer Familie etwas wert ist, sollten sie alles dafür tun, damit TTIP in Europa verhindert wird.

3.263.920 Unterschriften gegen TTIP


https://www.foodwatch.org/de/informieren/freihandelsabkommen/2-minuten-info/

Das ist das Problem

Die Länder der Europäischen Union und die Vereinigten Staaten soll künftig eine Freihandelszone vereinen: TTIP, kurz für Transatlantic Trade and Investment Partnership. Zölle sollen fallen, Handelshemmnisse beseitigt werden. Vor allem Großkonzerne erhoffen sich davon Kosteneinsparungen. Doch es geht keineswegs allein um rein technische Normen, sondern auch um gesellschaftspolitische Standards. Europa würde sich verpflichten, alle Regulierungen künftig TTIP-konform zu gestalten. Handelsrelevante Gesetze könnten nur noch mit Zustimmung der USA zustande kommen. Künftige Verbesserungen von Umwelt-, Arbeitnehmer- und Verbraucherstandards in Europa würden damit erschwert, wenn nicht  verhindert. Konzernen soll bei TTIP das Recht eingeräumt werden, Staaten vor nicht-staatlichen Gerichten auf Schadenersatz zu verklagen – eine Paralleljustiz mit Milliardenrisiken für alle Steuerzahlerinnen und Steuerzahler.
TTIP ist ein Angriff auf unsere Demokratie. Und keinesfalls das einzige problematische Abkommen: Auch „CETA“ und „TiSA“ bergen erhebliche Risiken.