Muslime sind erst dann integriert, wenn sie keine Muslime mehr sind

Dazu muss man wissen, dass Muslime einen Mann als Propheten verehren, der in seinen Handlungen gegen die Menschenrechte verstoßen hat.
Mohammed hat Frauen versklavt, Kinder im Alter mit 6 Jahren geheiratet und sie entjungfert, als sie 9 Jahre alt waren. Er hat in 8 Jahren über 80 Raubzüge gegen friedfertige Völker abgehalten, Juden geköpft und Ungläubige aus dem Land gejagt.
Von daher können Muslime niemals integriert sein, weil sie einem Mann als Propheten folgen, der gegen die Gesetze von Deutschland verstoßen hat.
Diese Handlungen halten Muslime für göttlich inspiriert, auch, dass Mohammed bei Ehebruch für Steinigungen war.
Menschen die für Demokratie sind und für die Menschenrechte, für die Werte und Gesetze von Deutschland, würden niemals so einem Mann als Propheten folgen.
Laut unserem Gesetz dürfen sie das auch nicht, wenn es sich nicht gerade um Muslime und den Islam handeln würde.
Nur beim Islam macht die deutsche Bundesregierung eine Ausnahme, sie erlaubt Muslimen etwas, was Deutschen strengstens verboten wird, nämlich einem Judenvernichter als Propheten zu folgen.
Entjungfert in Deutschland ein deutscher Mann im Alter von 50 Jahren ein 9 Jähriges Mädchen, dann gilt er als Verbrecher und Kinderschänder.
Diese Regierung lässt es zu, dass 20 Millionen Menschen in Deutschland so einem Mann als Propheten folgen dürfen.
Einem Mann, der sich sein Umfeld durch Gewalt untertan gemacht hat.
Der gar nicht wusste, was Menschenrechte für Ungläubige bedeutete, aber auch nicht für Gläubige.
Insbesondere die muslimischen Frauen leiden seit über 1400 Jahren unter dieser zutiefst frauenverachtenden Religion, die mehr Gesetze für ihre Gläubigen bereithält, als unser bürgerliches Gesetzbuch.
Der Islam regelt alles. Welche Bestrafungen es gibt und für was sie es gibt. Wie Männer ihre Frauen behandeln dürfen, was ein Gläubiger essen darf, wie er mit wem sprechen muss.
Im Islam ist alles geregelt. Er hat noch ein strengeres Regelwerk, als es sich Hitler jemals ausdenken hätte können.
Die Gesetze, insbesondere für Frauen, sind um ein Vielfaches frauenverachtender, als es unter Hitler im Dritten Reich jemals hätte sein können.
Der Islam verstößt in so eklatanter Weise gegen die Menschenrechte, dass es nur der Negativität auf diesem Planeten geschuldet ist, dass er sich überhaupt in Europa so ausbreiten konnte.
Unsere Vorfahren wussten um dessen wahren Kern.
Die Regierung der Bundesrepublik Deutschland hat Verrat an ihrem eigenen Volk begangen, dass sie diese vermeintliche Religion nach Deutschland gelassen hat.
So weit hätte es nie kommen dürfen.
Wirklich integriert sind deshalb Muslime erst dann, wenn sie keine Muslime mehr sind.