17-Jähriger zu Tode geprügelt - War es ein Mord aus Rassismus?

Es ist in Deutschland ein Unterschied, ob eine Türkin durch eine Ohrfeige ums Leben gekommen ist oder ob es sich um einen Deutschen handelt der brutal und ohne den Streit zu provozieren einfach als ausgesuchtes Opfer umgebracht wurde.

Während es in Deutschland einen Aufschrei darüber gab, dass eine Türkin getötet wurde, bleibt es im deutschen Blätterwald still, wenn es "nur" ein Deutscher ist.
Das ist öffentlich gelebter Rassismus gegen das deutsche Volk.
Warum wird bei einer Türkin so ein Aufsehen in Deutschland gemacht, während man bei einem Tötungsdelikt bei einem Deutschen nahezu Stillschweigen in den Medien erfährt?
Mit einer stoischen Ruhe wird über ein Tötungsdelikt berichtet, das nichts anderes als ein Mord an einem Deutschen ist. Einem Mord aus Rassismus. Die Nationalität der Täter wird nicht weiter thematisiert, ob es sich dabei um Muslime gehandelt hat oder nicht, doch gerade das ist wichtig, im Hinblick auf das Motiv.
Immer wenn ein Moslem einen Deutschen verbal angreift, ausraubt oder ihn körperlich attackiert, muss der Staatsschutz eigentlich ermitteln, weil Muslime einem Mann als Propheten folgen, der die Ungläubigen reihenweise geköpft, versklavt, überfallen und wie Menschen zweiter Klasse behandelt hat.
Muslimen wird das Paradies versprochen, wenn sie Ungläubige töten.
Mohammed hat Rassismus gegen alle Ungläubigen gelebt und Muslime folgen ihm als Propheten.
Deshalb ist jeder Angriff eines Muslimen gegenüber einem Deutschen, sei es in verbaler Form, bei einem Überfall oder einem Tötungsdelikt, immer Rassismus.
Solange sie so einem Mann als Propheten folgen, können sie sich davon auch nicht freisprechen.
Sie haben aber jederzeit die Wahl, einem Mann der die Menschen in zwei Klassen eingeteilt hat, nicht mehr als Propheten zu folgen, dann glaubt man ihnen auch wieder ihre lauteren Absichten.

In Deutschland wird offen Rassismus gegen das deutsche Volk gelebt, durch die muslimischen Migranten, die muslimischen Flüchtlinge, die Politiker, die Antifa, die Medien und jedem, der den Islam in Deutschland gewähren lässt.

 Tödlicher Zynismus

 Trat Walid Nik (†17) mit einem Kopftritt tot?

 http://www.bild.de/regional/koeln/bestattung/niklas-beerdigung-45900664.bild.html