Zwei Gründe den Islam zu verbieten

Grund 1:

Mohammed hat die Frauen der Ungläubigen zur Kriegsbeute gemacht.

Grund 2:

Mohammed hat ein 6-Jähriges Mädchen geheiratet und es entjungfert, als es 9 Jahre alt war.


Diese Gründe reichen normalerweise aus, um den Islam sofort zu verbieten, eigentlich reicht schon der erste Grund dafür aus.
Warum das bis jetzt in Deutschland und weltweit noch nicht geschehen ist, liegt an der Seelen- und Geistlosigkeit der Menschen.
Ein Land das seine Menschenrechte ernst nimmt, müsste sofort handeln.

Es gibt darüber auch nichts zu diskutieren, denn diese Gründe reichen bei klarem Menschenverstand vollkommen aus.

Man muss nicht mal einen dritten Grund anhängen, wie zum Beispiel, dass er die Ungläubigen geköpft, aus dem Land gejagt und zum Islam gezwungen hat.

Dieser Grund ist nicht einmal mehr nötig, um den Islam sofort zu verbieten.

Für geistlose Menschen genügen aber diese Gründe nicht, weil sie diese nicht verstehen.
Dazu fehlt ihnen der Geist.
Selbst wenn man mit solchen Menschen tausend Jahre diskutieren würde, hätten sie diesbezüglich kein Einsehen.
Auch bei 30 Milliarden anderer Gründe, wäre keine Überzeugung möglich, denn wer die ersten zwei Gründe nicht versteht, die in ihrer Einfachheit nicht zu toppen sind, der versteht auch sonst nichts.
Weder seelisch, noch geistig.

Wer war Mohammed wirklich