Die Menschen die jetzt überwiegend als Flüchtlinge nach Deutschland kommen sind die größten Schmarotzer aller Zeiten

Das sind Menschen die schon längst als Flüchtlinge versorgt waren, denn mehr muss die Weltengemeinschaft für Füchtlinge auch nicht machen, sie so versorgen, dass sie überleben.
Weder muss sich ein Land zur Verfügung stellen und diese Flüchtlinge in Hotels einquartieren, noch sie bewirten wie Könige, Flüchtlinge müssen nur so versorgt werden, dass sie überleben.
Alles andere ist schmarotzen an anderen Ländern.
Das genau machen diese Flüchtlinge gerade. Sie wollen so leben wie die Deutschen, die dafür jahrzehntelang ihre Kinderheit, Jugend und ihr komplettes Leben geopfert haben, um auf dieses Niveau zu kommen.
Die werden jetzt aus ihren Wohnungen geschmissen, damit die Flüchtlinge dort Platz nehmen können.
500.000 obdachlose Deutsche, deren Vorfahren Deutschland aufgebaut haben, die weitaus mehr Recht auf Deutschland haben als jeder dieser schmarotzenden Flüchtlinge, die den Hals nicht vollbekommen können.
Jeder Flüchtling der gerade in Deutschland ist, verrät nicht nur die Deutschen, sondern auch die armen Menschen aus ihren Heimatländern, weil er das hundertfache an Geld für sein Überleben in Deutschland benötigt und somit einhundert Mal mehr Menschen in seiner Heimat geholfen werden könnte, wenn er nicht als Flüchtling nach Deutschland gekommen wäre, nicht genauso leben hätte wollen wie ein Deutscher, dessen Vorfahren und er dafür unfassbar viel Leistung erbringen musste, damit es in diesem Land so aussieht, wie es jetzt aussieht.
Es geht in dieser Flüchtlingspolitik nicht darum wirklich Menschen helfen zu wollen, denn dann müsste man in erste Linie das Geld für die Flüchtlinge nehmen und es einer vermehrten Anzahl von ihnen in ihren Heimatländern geben, anstatt nur ein paar Wenigen so ein Leben wie den Deutschen in Deutschland zu ermöglichen, um damit die Menschen aus den Heimatländern der Flüchtlinge zu verraten.
Es geht hier deshalb nicht mehr ums Überleben und um Menschlichkeit, sondern um das größtmögliche Schmarotzertum. Um das Stillen des größtmöglichen Egoismus eines Menschen, der nur noch an sich selbst denkt und nicht mehr an seine Landsleute in der Heimat, die ohne seinen grenzenlosen Egoismus eine bessere Überlebenschance und ein besseres Leben in ihrem Lande hätten.
Deutschland kann anderen Ländern besser helfen, wenn es Deutschland bleibt.
Wenn es deshalb mit überwiegend leistungsstarken Deutschen besetzt ist.
Flutete man Deutschland mit leistungsschwachen Menschen, dann wird es bald auch keine Zahlungen von Deutschland an ärmere Länder mehr geben.
Dann haben die leistungsschwachen Menschen aus anderen Nationen eine leistungsstarke Nation zerstört und sich somit selbst die Grundlage für ein Überleben genommen.
Je weniger leistungsstarke Nationen es gibt, durch die Flutung mit leistungsschwachen Menschen, je mehr wächst die weltweite Armut.
Je weniger fällt an die Armen weltweit etwas ab. Je weniger können leistungsstarke Nationen ihre Entwicklung in arme Länder tragen und je weniger können sie diese mit Geld unterstützen.
Deshalb ist es enorm wichtig, auch für arme Länder, leistungsstarke Nationen nicht zu schwächen, sondern zu erhalten und zu fördern.
Ansonsten hat niemand etwas davon.
Es ist naiv zu glauben, dass man den armen Menschen weltweit wirklich hilft, wenn man Deutschland mit ihnen flutet.
Das Einzige was dabei passiert ist, dass es eine reiche Nation weniger geben wird.
Ein Mensch der sich deshalb als Flüchtling nach Deutschland aufmacht, senkt nicht nur die Leistungsfähigkeit von Deutschland, durch seine eigene Leistungslosigkeit, mangelnde Bildung und oftmals auch katastrophale anerzogenen Wertevorstellungen, sondern schwächt damit auch seine eigene Nation.
Wenn es unserer Regierung wirklich darauf ankommen würde Menschen zu helfen, würde sie ihr eigenes Volk nicht im Existenzbereich kürzen, denn damit nimmt man den Deutschen die Lebensgrundlage in Deutschland.
Für die Deutschen ist also weniger Menschlichkeit in Deutschland vorhanden, als für die Flüchtlinge, die seit Geburt einen viel wenigeren Standard gewöhnt waren wie jeder Deutsche.
Anstatt also erst einmal dafür zu sorgen, dass die Deutschen rundumversorgt werden und jeder von ihnen ein Dach über dem Kopf hat, sanktioniert man sie so lange, bis sie keine Wohnungen und Häuser mehr haben, macht ihnen das Überleben im eigenen Lande unnötig schwer, um im gleichen Atemzug diese Nation mit leistungsschwachen Menschen aus leistungsschwachen Regionen dieser Erde zu fluten, die dabei genau wissen, dass die Deutschen dafür immer weniger haben werden,  ihre Wohnungen immer teurer dadurch werden und das Überleben in Deutschland immer schwieriger dadurch wird.
Niemand kann in ein Land und dort von der Bevölkerung rundumversorgt werden, ohne die eigene dementsprechende Leistung vorher schon vollbracht zu haben, um sich überhaupt dort ansiedeln zu können.
Diese Flüchtlinge sind unverschämt, ausbeutend und wollen ohne Leistung die Leistung der Deutschen stehlen, denn wenn jemand andere Nationen übervorteilt und ausbeutet und deren Leistung einem anderen Volk gibt, damit es sich im Land eines anderen Volkes ansiedeln kann, dann nimmt derjenige der das annimmt, Diebesgut an. Dann ist er nicht besser wie die Nazis, die sich die Leistung der Juden im dritten Reich unter den Nagel gerissen haben.
Jeder Flüchtling der jetzt nach Deutschland kommt weiß, dass die Deutschen durch ihn leiden.
Dass die deutschen Kinder immer ärmer werden, dass immer weniger Deutsche eine bezahlbare Wohnung in Deutschland haben und dass es den Deutschen dadurch immer schlecht geht.
Kein Mensch ist so naiv und glaubt, dass eine ganze Nation andere Nationen im millionenstelligen Bereich einfach so aufnehmen und miternähren kann.
Ihm einfach Wohnungen und Häuser für deren Übersiedelung ins eigene Land finanziert und erarbeitet.
Jeder normal denkende Mensch muss wissen, dass er damit die Leistung von anderen Menschen stiehlt.
Da kann man noch so lachen und auf freundlich machen. Tatsache ist, dass man zum Handlanger von negativen Energien wird, wenn man solche gestohlenen Geschenke annimmt, die eignetlich einem anderen gehören.
Wenn die Flüchtlinge die jetzt nach Deutschland kommen auch nur einen Funken von Anstand hätten, dann hätten sie sich mit weniger begnügt, weil die Mehrheit dieser Menschen noch nie etwas in ihrem Leben geleistet haben.
Sie haben in Lehmhütten gewohnt, haben den ganzen Tag in der Sonne gelegen und weder eine Schule besucht, noch jemals eine Ausbildung absolviert.
Sie waren ihr Leben lang leistungsschwach und wollen jetzt so leben wie die Deutschen. Dass sie dieses Geschenk annehmen, zeigt bereits ihren wahren Charakter.
Zeigt bereits, wie wenig Anstand diese Flüchtlinge wirklich besitzen.
Menschen die auch nur ein Minimum an Anstand haben, plündern andere Nationen nicht so aus, wie es die Flüchtlinge jetzt zu Millionen in Deutschland tun.
Sie hätten sich mit dem zufrieden gegeben, was ihnen andere Länder schon vorher für ihr Überleben gegeben haben.
Hätten sich durch ihre eigene Leistung etwas in ihrem Land später aufgebaut.
Das wäre Anstand gewesen.
Jeder Flüchtling der sich jetzt in Deutschland ansiedelt, hat Deutschland und dessen Leistung nicht verdient.
Er war sicher aufgehoben in einem anderen Land. Dort wurde er so versorgt, dass er dort überleben konnte.
Viel weniger wie vorher in seinem Land hatte er dort auch nicht.
Diese Flüchtlinge kommen aus Ländern, die aufgrund der Leistungslosigkeit der Einwohner fast nichts hatten.
Diese Menschen müssen erst einmal lernen sich selbst was aufzubauen und das lernt man nicht, wenn man in ein Schlaraffenland kommt, in dem einem alles ohne jegliche Leistung in den Mund geschoben wird.
Da wird man höchstens größenwahnsinnig dabei.
Wären die Menschen die jetzt als Flüchtlinge nach Deutschland kommen wirklich Flüchtlinge, hätten sie sich mit weniger begnügt. Hätten sie so bescheiden gelebt, dass man dadurch noch Millionen anderer aus ihrer Heimat mitversorgen hätte können.
Die Deutschen haben diesen Standard verdient, auch diejenigen die keine Arbeit haben, denn deren Vorfahren haben mit ihrer Leistung dafür gesorgt, dass sie jetzt in Deutschland in Würde überleben können, wenn die Regierung nicht eine halbe Millione davon auf die Straße geschmissen hätte, damit in deren Wohnungen jetzt die größten Schmarotzer aller Zeiten in der Geschichte der Menschheit Platz nehmen können.
Menschen die aufgrund ihrer bisherigen Leistung nicht mehr verdient haben wie Lehmhütten.
Die auch nichts anderes gewohnt waren wie Lehmhütten.
Diesen Menschen, die noch nie wirkliche Leistung erbracht haben, wird nun Deutschland auf einem Silbertablett serviert.
Menschen die nie etwas für Deutschland geleistet haben, leben jetzt besser in Deutschland wie Menschen, die 40 Jahre für Deutschland tagtäglich 8 Stunden schufteten.
Junge männliche Flüchtlinge schwadronieren wie die Deutschlanderbauer durch die Straßen und beschimpfen und belästigen die Frauen, die Deutschland aufgebaut haben.
Zeigen ihnen gegenüber nicht die geringste Achtung und Respekt.
Wie viel Verachtung muss man als Flüchtling in sich tragen gegen das deutsche Volk, wenn man so handelt?
Wenn man wie der Graf Großkotz in ein Land einfällt, sich rundumversorgen lässt und als Dank dafür die einheimische Bevölkerung vergewaltigt, belästigt, mit Drogen abfüllt und mit allerhand weiteren Gewaltdelikten bereichert?
Dankbarkeit kennt der Großteil dieser Männer nicht, denn ansonsten würden 90% der Flüchtlinge die sich aus Muslimen zusammensetzen, erst einmal ihrem Propheten den Rücken kehren, weil der die Deutschen abgeschlachtet hätte.
Wie liderlich muss man sein, um sich von einem Volk rundumversorgen zu lassen, gleichzeitig aber einem Mann als Propheten folgt, der dieses Volk abgeschlachtet hätte?
Das setzt der absolut mangelnde Moral der meisten Flüchtlinge nochmal zusätzlich die Krone auf.
Es gibt deshalb keinen einzigen Flüchtling in Deutschland der den Namen auch wirklich verdient hätte, außer den aus der Ukraine und die paar Christen die von Muslimen verfolgt wurden. Die sind allerdings umsonst hierhergekommen, weil Deutschland gerade islamisiert wird.
Nochmal zusammengefasst, die Flüchtlinge die jetzt nach Deutschland kommen waren

1. Schon rundumversorgt in einem anderen Land
2. Nochmal rundumversorgt in mindestens 4 anderen Ländern die sie durchqueren mussten, bevor sie nach Deutschland gekommen sind.
3. Hatten noch nie so einen hohen Lebensstandard wie in Deutschland
4. Nehmen anderen aus ihrem Volk durch ihre Exklusivbewirtung die Überlebenschancen
5. Wollen ohne jegliche Leistung so leben wie die leistungsstärksten Menschen auf diesem Planeten
6. Nehmen alles was sie kriegen können
7. Haben deshalb nicht die geringste Moral und Ethik
8. Folgen mehrheitlich einem Deutschenschlächter als Propheten und lassen sich von den Deutschen rundumversorgen
9. Zeigen damit noch weniger Moral und Ethik
10. Nehmen den Deutschen ihr Land weg
11. Nehmen den Deutschen ihre Leistung weg
12. Bereichern die Deutschen dadurch mit Gewalt
13. Haben nicht mal im Ansatz die ethische und moralische Entwicklung von Deutschen hinter sich, weil sie überwiegend noch einem Frauenversklaver, Kinderentjungferer und Menschenschlächter als Propheten folgen oder eben Flüchtlinge sind die sich nicht mit dem Nötigsten zum Überleben begnügen sondern ganze Länder für ihren Luxus ausbeuten, den sie sich so ansonsten nie leisten könnten.
14. Hatten wenig in ihrem Leben geleistet und wollen jetzt alles geschenkt.
15. Sind nicht Opfer der äußeren Umstände, sondern Opfer ihrer eigenen Leistungslosigkeit
16. Sind nicht Opfer von Gewalt, sondern verherrlichen Gewalt durch die Anbetung eines Gewaltmenschen als Prophet.
17. Sind dadurch zutiefst menschen- und frauenverachtend
18. Halten zutiefst menschen- und frauenverachtende Gesetze für göttlicher als die deutschen Grundrechte
19. Sind durch frauenverachtende Gesetze geprägt
20. Sind durch frauen- und menschenverachtende Gesellschaftsstrukturen geprägt
21. Halten die Deutschen für minderwertige Ungläubige
22. Lügen von hinten bis vorne die Deutschen an, was ihre wahre Identität betrifft.
23. Lügen von hinten bis vorne was ihre wahre Lebensgeschichte betrifft
24. Geben sich als hilfsbedürftig aus, obwohl sie schon längst Hilfe hatten

Jeder Flüchtling der es deshalb nach Deutschland schafft, ist kein richtiger Flüchtling mehr, sondern jemand der seine sichere Umgebung aufgegeben hat, um eine ganze Nation zu übervorteilen.
Jemand der nicht demütig, bescheiden und dankbar ist, weil er überlebt hat, sondern der in seiner Not noch die Dreistigkeit besitzt, sich die hart erarbeitete Leistung von einem der reichsten Länder der Erde unter den Nagel zu reißen ohne mit der Wimper zu zucken.
Wirkliche Flüchtlinge würden niemals so menschenausbeutend handeln.
Die würden sich schämen auch nur einen Fuß nach Deutschland zu setzen, weil sie wüssten, dass sie so viel Luxus in ihrem Leben noch gar nicht verdient haben.
Weil sie überwiegend einem Gewaltmenschen als Propheten folgen, zutiefst menschen- und frauenerachtend sind und bereits in ihrer Heimat die Hälfte der Bevölkerung dort unterdrückt, versklavt und ausgebeutet haben.