Die Mehrheit der Flüchtlinge und Migranten ist für Deutschland nicht tragbar

Das liegt nicht an ihrer Hautfarbe oder ihrer Rasse, sondern schlicht und ergreifend an ihrer Einstellung zum Leben.
Die überwiegende Mehrheit der Flüchtlinge und Migranten haben so ein desolates Menschen- und Frauenbild, dass sie keinerlei Bereicherung für Deutschland darstellen, sondern Deutschland in eine zutiefst frauen- und menschenverachtende Zeit zurückversetzen, die Deutschland so nie hatte.
Wer weiß, dass es überwiegend Frauen waren die Deutschland wieder aufgebaut haben, der lässt keine Frauenversklaververherrlicher ins Land, insbesondere dann nicht, wenn es sich um die Frauen die versklavt werden um ungläubige Frauen handelt, eben solche Frauen wie die deutschen Trümmerfrauen.
Wer dies zulässt, der tritt das Erbe dieser Frauen mit Füßen.
Der tritt alles mit Füßen, für das Deutschland einmal gestanden hat.
Für Gleichheit zwischen den Geschlechtern, für Gleichheit zwischen den Menschen und für Frauen- und Menschenrechte, die diesen Namen auch verdient haben.
Wer deshalb den Zuzug solcher Männer nach Deutschland fördert, sei es durch Migration oder durch die jetzigen Flüchtlingsströme, der begeht Verrat an dem deutschen Volk, seinen Werten, seinen Traditionen und vor allem an seinen Menschenrechten.
Deutschland zeigt keine Toleranz, wenn es Männer ins Land lässt, die einem Frauenversklaver, Kinderentjungferer, Judenköpfer und Ungläubigenschlächter als Propheten folgen, sondern einzig und alleine grenzenlose Dummheit. Dummheit, die jegliche Form von Verstand, jegliche Form von Migefühl und jegliche Form von Weisheit vermissen lässt.
Unsere Vorfahren würden sich im Grab umdrehen, wenn sie sehen könnten welche Menschen wir in unser Land gelassen haben und auch noch mit unseren Steuergeldern miternähren, während wir der einheimischen Bevölkerung immer weniger zum Überleben in Deutschland zumuten.
Das ist nicht die Ehre und Achtung vor hunderten von Generationen, die diese Region und dieses Land erst zu dem gemacht haben, was es vor der Flutung mit solchen zutiefst menschen- und frauenverachtenden Energien einmal war.
Es ist eine Schande wie die deutschen Werte der Tugend, des Fleißes, der Moral, des Anstandes und der Ehrlichkeit dahingehend ausgenutzt werden, um die Ansiedlung solcher deutschenfeindlichen Energien in Deutschland zu ermöglichen.
Für diese Menschen haben unsere Vorfahren dieses Land nicht wieder aufgebaut.
Hätten sie gewusst, dass wir einmal mit ihrem Erbe so einen Schindluder treiben, hätten sie dieses Land in Schutt und Asche gelassen.
Für keinen dieser Männer hätten sie auch nur einen Finger gerührt.
Es waren unsere Vorfahren die uns vor diesen zutiefst frauen- und menschenverachtenden Männern beschützt haben, so dass wir in Deutschland ungehemmt unsere Fähigkeiten, Neigungen und Talente leben konnten und vor alledem, uns unsere Partner selbstbestimmt aussuchen durften.
Das alles ist ein geistiger Prozess den man nicht dadurch ehrt, indem man ihn wieder rückgängig macht.
Dieser Prozess muss mit allen Mitteln verteidigt werden und zwar indem man keine Menschen ins Land lässt, die diesen geistigen und seelischen Prozess noch nicht hinter sich gebracht haben und so an die Entwicklung der Deutschen anschließen können.
Nur so lässt sich diese Entwicklung aufrecht erhalten und noch weiterentwickeln.
Alles andere ist ein Rückschritt. Ein Rückschritt in der Kultur, Zivilisation und den Menschenrechten.