Deutschland befindet sich im Krieg

Wenn in einer deutschen Stadt an Silvester über tausend überwiegend muslimische Männer, hunderte von deutschen Frauen beleidigen, erniedrigen, demütigen, verletzen, vergewaltigen, entwürdigen und sie wie den letzten Müll behandeln, dann befindet sich Deutschland im Krieg.
Das was in Köln an Silvester am Hauptbahnhof passiert ist, ist eine Kriegserklärung an Deutschland, nur die Deutschen haben es nicht mitbekommen, weil sie zu viel arbeiten müssen, um diejenigen die gegen sie Krieg führen, miternähren zu können.
Normalerweise müsste man alle Menschen die einem Ungläubigenschlächter als Propheten folgen sofort aus Deutschland rausschmeißen, weil er mit der Verherrlichung eines Ungläubigenschlächters jedem Deutschen ins Gesicht schlägt.
Man stelle sich einfach nur vor, dass man jemanden in sein Haus einlädt, der einen Mann als Propheten verehrt, der die eigene Familie mitsamt dem Hausherrn abgeschlachtet hätte.
In einem Zimmer des Hauses, richtet man dann seinem Gast noch ein Zimmer ein, in dem er ungestört zu diesem Propheten beten kann.
So abartig ist das, was gerade hier in Deutschland geschieht.
Anstatt wenigstens adäquat auf die Ereignisse von Köln zu reagieren, passiert gar nichts.
Der Krieg gegen das deutsche Volk wird einfach ignoriert.
Änderungen, damit das deutsche Volk wieder in Freiheit leben kann, soll heißen sich wieder genauso frei und unbeschwert bewegen kann in Deutschland wie vor der Invasion der Deutschlandhasser, Fehlanzeige.
Alles bleibt weiter so wie gehabt.
Normalerweise müsste ein Volk die Regierungsmitglieder, die für so einen Zustand in Deutschland verantwortlich sind, sofort aus ihren Ämtern schmeißen.
Merkel hätte am 1.1.2016 eigentlich gar nicht mehr in ihrem Amt auftreten dürfen, wenn hier alles mit rechten Dingen zugehen würde.
Bereits am 1.1.2016 hätte das deutsche Parlament ein konstruktives Misstrauensvotum in Gang setzen müssen und da sie das nicht haben, muss das komplette Parlament ausgewechselt und mit fähigen Menschen besetzt werden, die Politik für Deutschland machen.
Man kann von Menschen die es so weit in einem Land kommen lassen, dass hunderte von Frauen an einem Abend in Deutschland von tausenden überwiegend muslimischen Männern begrabscht, entwürdigt, beleidigt, erniedrigt, gedemütigt, verletzt, vergewaltigt und ihres Menschseins beraubt werden, keine Politik für Deutschland erwarten.
Diese Politiker sind sofort abzusetzen, weil jeder Tag der vergeht und sie noch im Amt sind, das Leid der deutschen Bevölkerung vergrößert.
Der Krieg in Deutschland weitet sich dadurch immer mehr aus.
Gegen Frauen, Kinder und Männer.
Der Akt von Köln war eine Kriegshandlung, wie sie nur von Eroberern durchgeführt wird.
Sieger eines Krieges behandeln so die Frauen des Besiegten.
Im Grunde ist der Krieg damit schon vorbei, die Eroberung abgeschlossen und die Sieger holen sich lediglich das, was ihnen ihrer Meinung nach zusteht.
Die Siegermächte teilen sich wieder mal Deutschland auf.
Teilen sich das Geld der deutschen Bevölkerung untereinander.
Teilen sich die Frauen des Landes als Beute.
Teilen sich das Land.
Zwingen den Deutschen durch Gewalt ihren Willen auf.
Tagtäglich.
In jeder Stadt, in jeder Gemeinde, in jedem Bundesland.
Die Deutschen müssen für sie arbeiten und sie spielen die Herrenmenschen in Deutschland.
Die Deutschen sind seit 1945 nicht mehr Herr in ihrem eigenen Land, nur haben das die Wenigsten wirklich registriert.
Man hat noch den Anschein dessen gewahrt.
Der hat sich jedoch an Silvester in Köln in Nebel aufgelöst.
So langsam erkennen die Deutschen, dass sie überall von Feinden umgeben sind, in ihrem eigenen Land.
Dass ihre Feinde schon längst die Grenzen überschritten haben.
So langsam dämmert es ihnen, dass Deutschland nur ein Name ist, aber kein Umstand.
Dass Deutsche nur im Pass stehen, aber dennoch abgeschafft wurden.
Dass die Anzahl der deutschen Pässe nicht die Anzahl von Deutschen widerspiegelt.
Von Tag zu Tag verliert Deutschland so immer mehr an Boden.
Sickert der Morast der Deutschlandvernichter in ehemals fruchtbaren deutschen Boden.
Düngt ihn mit so viel Jauche, dass er sich davon nicht mehr erholen wird.
Deutschland hat fertig.