Der neue Männertypus von Deutschland

Früher da war der Männertypus in Deutschland anständig, fleißig, moralisch, duldsam, frauenfreundlich, ehrlich, friedfertig, gebildet und sittsam.
Dieser Männertypus wird immer mehr abgelöst von einem Männertypus der falsch, faul, unmoralisch, aufbrausend, frauenfeindlich, verlogen, gewalttätig, ungebildet und vulgär ist.
Häufig schließen sich solche Männertypen einer Religion an, die einem Gewaltmenschen als Propheten folgt.
Passend zu ihrem Charakter, während der früherer Männertypus sich überwiegend einer Religion angeschlossen hatte, dessen Vorbildfigur ein friedfertiger Mann war.
Jeder kann sich ausmalen was passiert, wenn der zweite Männertypus in Deutschland die Oberhand gewinnt.
Das Land geht den Bach runter, genauso wie die Länder, aus denen dieser Männertypus hergekommen ist.
Der zweite Männertypus will in Deutschland nur eins, viel Spaß und das mit so wenig persönlicher Leistung wie möglich.
Der zweite Typus ist darauf aus, andere Menschen über den Tisch zu ziehen, sie auszurauben, sie zu betrügen, sie zu übervorteilen, zu versklaven und sich alles durch Gewalt in seinem Umfeld untertan zu machen.
Er denkt nicht einmal im Traum daran, wirklich arbeiten zu gehen.
Er verweigert sich diesbezüglich wo es nur geht. Er will auf die Schnelle, mit Gewalt, Drogen, Frauen und sämtlichen anderen verbrecherischen Tätigenkeiten so schnell wie möglich ans große Geld kommen.
Wirkliche Arbeit, vielleicht sogar noch 40 Stunden die Woche, sind ihm zuwider. 
Das ist unter seiner Würde.
Um an die Leistung von anderen zu kommen tut er alles. Lügen, betrügen, stehlen, rauben, morden und enteignen.
Keine List ist ihm diesbezüglich zu wenig.
Wenn er Glück hat folgt er einem Mann als Propheten der sein Umfeld genauso mit Gewalt ausgeraubt und versklavt hat, also die Ungläubigen davon, dann kann er sich an seiner Religion festhalten und seine Taten noch als göttlich inspiriert sehen.
Dann hat er auch keine Schuldgefühle mehr, wenn er die Ungläubigen wie Menschen zweiter Klasse behandelt und sich deren Land und Leistung durch Gewalt unter den Nagel reißt.
Wie dem auch sei, kommen immer mehr Männer der Kategorie ZWEI nach Deutschland und jeder kann sich ausmalen, zu welchem Ergebnis das früher oder später in Deutschland führen wird.
Zu keinem Guten.