Warum die überwiegende Mehrheit der Muslime so gewalttätig ist

In keiner anderen Religionsgemeinschaft, Atheisten, Juden, Christen etc. herrscht so viel Gewalt wie bei den Muslimen.
Warum ist das so?
Muslime unterdrücken die weibliche Energie, das ist der Grund warum sie so derartig gewalttätig auftreten.
Warum in den meisten Muslimen die Gewalt so derartig vorherrscht.
Muslime folgen einem Frauenversklaver als Propheten, der solche Sätze von sich gegeben hat:

„Die Männer stehen über (qauwāmūn ʿalā) den Frauen, weil Gott sie (von Natur aus vor diesen) ausgezeichnet hat und wegen der Ausgaben, die sie von ihrem Vermögen (als Morgengabe für die Frauen?) gemacht haben. Und die rechtschaffenen Frauen sind (Gott) demütig ergeben und geben acht auf das, was (den Außenstehenden) verborgen ist, weil Gott (darauf) acht gibt (d.h. weil Gott darum besorgt ist, dass es nicht an die Öffentlichkeit kommt). Und wenn ihr fürchtet, dass (irgendwelche) Frauen sich auflehnen, dann vermahnt sie, meidet sie im Ehebett und schlagt sie (wa-dribū-hunna)! Wenn Sie euch (daraufhin wieder) gehorchen, dann unternehmt (weiter) nichts gegen sie! Gott ist erhaben und groß.“
https://de.wikipedia.org/wiki/Sure_4:34

Die Religion der Muslime verbietet ihnen somit die Frauen als gleichberechtigt anzusehen. Dazu haben sie die aufgeschriebenen Lehren von Mohammed, der behauptet dass sie direkt von Gott kommen, genauso wie die Handlungsweisen von Mohammed als Vorbild.
Diese Tatsachen führen dazu, dass 50% der Muslime ihre wahre Natur nicht wirklich ausleben können, weil sie durch Gewalt unterdrückt werden.
50% der ausgleichenden Energien in einem Volk liegen somit brach. Das führt zu einem extremen Ungleichgewicht in der Gesellschaft.
Je mehr in einer Gesellschaft die männlichen und weiblichen Energien zusammenwirken, je mehr Frieden herrscht dort.
Wird jedoch die weibliche Energie so dermaßen in einer Gemeinschaft unterdrückt wie es bei den Muslimen der Fall ist, dann kann sich die Gewalt ungehindert in deren Reihen ausbreiten.
Dann wird jegliche Form des menschlichen Ausgleichs durch Gewalt unterdrückt.
Die Männer isolieren sich in dieser Gemeinschaft von der weiblichen Energie und benutzen sie nur noch als Haussklaven und Gebärmaschinen. Jegliche Form der Beeinflussung jedoch wird der weiblichen Energie in so einer Gemeinschaft, unter Androhung von Gewalt, untersagt.
Jegliche menschliche Regung wird so im Keim erstickt.
Die Männer stärken sich und ihre Energie in so einer Gemeinschaft durch das Zusammenkommen und Verherrlichen einer männlichen Gewaltenergie als Prophet.
Anstatt die weibliche Energie als ihre ausgleichende Energie zu erkennen, lehnen sie diese jedoch kategorisch ab.
Beten lieber zu einer männlichen Energie, die sie nicht aus ihrer Isolation und Gefühlskälte befreien wird.
Wie so ein Ungleichgewicht der Geschlechter dann aussieht, kann man an den Früchten so einer Gemeinschaft erkennen. Es herrschen dort keinerlei Menschenrechte mehr, noch sonst irgendwelche menschlichen Eigenschafte, wie da wären Lebensfreude, Kreativität, Frieden, Sanftmut, Ausgleich, Fortschritt, Wohlstand.
Diese Gemeinschaft ist zu einer wirklichen Leistung nicht fähig, da nur in einem Ausgleich der männlichen und weiblichen Energie das höchste Potenzial des Menschseins zu finden ist.
Deutschland hat diesbezüglich ein Beispiel gegeben.
In keiner anderen Nation auf diesem Erdball herrschte bereits seit tausenden von Jahren so eine Annäherung der Geschlechter wie in dieser Region. Davon profitierte ganz Europa. Insbesondere den durch Germanen und Kelten geprägten Geschlechtern, wurde durch deren Ausgleich der männlichen und weiblichen Energie mehr geistvolle und seelische Nahrung gegeben, als allen anderen Geschlechtern dieser Erde.
Was daraus entstehen konnte hat diese Region, insbesondere Deutschland gezeigt.
Diese Energie konnte sich durch seine Auswanderung in andere Regionen dieser Erde so behaupten, dass friedvolle Gemeinschaften daraus entstehen konnten.
Amerika ist so ein Land, Australien, Kanada, Schweden, Norwegen.
Alle Länder die von dieser Energie besiedelt und geprägt wurden, zählen zu den friedvollsten und weitentwickeltsten Regionen dieser Erde.
Dieser istallierte Frieden, durch einen annähernden Ausgleich der männlichen und weiblichen Energie in der Bevölkerung, wird nun massiv durch die Ansiedlung von Völkern gefährdet, welche diesen Ausgleich bis zum heutigen Zeitpunkt nicht hinbekommen haben.
Die sich zwanghaft an ihrer falschen Vorstellung von ihrer Welt klammern.
Wird nun ein Land zu sehr mit diesen Energien überschwemmt, verliert es seine innere Sicherheit und seinen Frieden und dort wird sehr schnell ein Ungleichgewicht zwischen der männlichen und weiblichen Energie entstehen.
Das Resultat wird Wohlstandsverlust sein, das Zusammenbrechen der inneren Sicherheit und ein ausweiten der allgemein gelebten Gewalt im Volk.
Eine Nation muss sich selbst entscheiden, wie sie in Zukunft leben will.
Wird sie zum Verräter der weiblichen Energie in ihren Reihen, ist ihr Schicksal für einen längeren Zeitraum zu ihrem Nachteil entschieden.