Schickt die Mehrheit der Flüchtlinge wieder zurück

Mittlerweile dürfte auch der dümmste Deutsche kapiert haben, dass die angebliche Bereicherung durch Flüchtlinge eine 99% ige Mogelpackung war.
Spätestens seit der Intelligenzaustragung in Köln an Silvester, weiß so ziemlich jeder Deutsche, dass mit diesen Flüchtlingen kein Staat zu machen ist.
Weder haben sie eine adäquate Schulausbildung, noch eine adäquate Berufsausbildung, noch eine adäquate Erziehung, welche die Grundregeln des menschlichen Zusammenseins umfasst, noch irgendwelche moralischen oder ethischen Errungenschaften die man als Bereicherung empfinden könnte.
Die Mehrheit dieser Flüchtlinge ist einfach nur primitiv, menschen- und frauenverachtend und die Mehrheit der Deutschen ist froh, wenn er von ihnen am Tag und in der Nacht so wenig wie möglich sehen muss.
Insbesondere die Frauen machen einen großen Bogen um diese Klientel, was hinsichtlich des fehlenden Einfühlungsvermögens dieser Männer oftmals schwer fällt.
Wie in einem Elfenbeinturm sitzen diese Männer erhaben auf ihrem Thron und lächeln den deutschen Frauen von oben herab herunter, als ob sie der zu erwartende Märchenprinz für sie wären.
Sie besitzen nicht die geringste Selbstreflexion sondern glauben auch noch, dass die deutschen Frauen nur auf sie gewartet hätten.
Deutsche Frauen sind aber besseres gewöhnt. Die haben in ihrem Kulturkreis Männer, die zumindest schon einmal halbwegs die gängisten Benimmregeln kennen und sich auch danach richten.
Darunter zählt das Nichtanstarren von Frauen genauso, wie das absichtliche nahe Vorbeigehen, unflätige Bemerkungen und jegliche andere Formen der primitivsten Anmache.
Es ist klar, dass diese Männer erst einmal glauben im Paradies gelandet zu sein, ohne vorher sterben zu müssen, doch da haben sie sich gewaltig geschnitten.
Die deutschen Frauen sind nicht die 72 Jungfrauen die nur auf sie gewartet haben, auch wenn sie ohne Burka in Deutschland herumlaufen.
Leider glaubt das die Mehrheit dieser Männer. Sie sind so derartig primitiv, dass sie gar nicht begreifen können, dass Frauen sie ablehnen könnten. Sie sind ein Mann und ein Mann ist das Wunderwerk des Universums, egal wie er aussieht und sich gibt. Hauptsache ein Mann. Jegliche Frauen müssen deshalb vor ihnen auf die Knie fallen, weil sie ein Mann sind. Tun sie das nicht, sind sie keine richtigen Frauen, so die Vorstellung der meisten Bereicherer in Deutschland.
Zur Not wird den Frauen dann mit Gewalt beigebracht, wie sie diese Männer zu sehen haben, schließlich hat Mohammed auch die Frauen der Ungläubigen zu Sexsklavinnen gemacht.
So primitiv ticken diese Männer. Sie kennen keinerlei Achtung und Respekt gegenüber Frauen, für sie sind Frauen nicht mehr wie Gegenstände, die man greifen und benutzen kann.
Frauen haben nicht das Recht "Nein" zu sagen. So sehen diese primitiven Männer die Frauen.
Am Anfang wird noch kurz mal gelächelt und wenn die Frau dann nicht auf die Knie fällt vor Entzückung, dann wird mit Gewalt nachgeholfen, damit man das bekommt, was man von der Frau will.
So sind diese Männer geprägt.
Diese Männer kennen nur sich und ihr Universum, Frauen haben da keinen Platz, außer als 72 Jungfrauen die nur geboren wurden um ihre sexuellen Gelüste zu befriedigen oder als Zwangsehefrauen, die ihnen einen Stammhalter gebären sollen, damit sie ihre Menschen- und Frauenverachtung an sie weitergeben können.
Die ersten paar Wochen mag es noch lustig scheinen, wenn diese Primitivlinge nach Deutschland kommen, doch wenn sich spätestens nach 4 Wochen die 72 Jungfrauen nicht einstellen und auch sonst die Frauen sie nicht so behandeln wie sie meinen, dass sie von ihnen behandelt werden sollen, dann werden sie langsam immer aggressiver.
Das Verhalten der deutschen Frau passt dann nicht mehr zu ihrem Weltbild, was Aggressionen hervorruft.
Wer jetzt glaubt, dass es genügt diese Männer in einem Seminar darüber aufzuklären und aus ihnen kultivierte Menschen zu machen, der hat vom Menschsein nicht die geringste Ahnung. Wenn es so einfach wäre aus Primitivlingen wahre Menschen zu machen, gäbe es keinerlei Frauenunterdrückung mehr auf diesem Planeten. Keinerlei Mord, Raub, Diebstahl, Vergewaltigung, Drogenverkäufe, Zwangsheiraten und noch so einiges mehr.
Menschen lassen sich nicht so einfach auf die Schnelle umändern, das dauert mehrere hundert Leben bevor da mal eine Besserung eintritt.
Weder ein Gespräch mit einem Flüchtlingshelfer hilft da etwas, noch das Lesen von Benimmregeln. Die primitive Prägung bricht immer wieder durch, erst recht wenn der Betroffene ohnehin meint, dass er im Recht ist und ein Ungläubiger ihm nichts zu sagen hat.
Die Mehrheit der Deutschen will solche primitiven Menschen nicht in Deutschland, weil damit niemandem geholfen ist. Den Deutschen ohnehin nicht, wie man an dem Beispiel in Köln gesehen hat und diesen primitiven Männern auch nicht, weil man sie dadurch nur noch bestärkt.
Beide Seiten verlieren dadurch.
Deshalb sollte man diese Männer so schnell wie möglich wieder in ihr Land zurückschicken.