Flüchtlinge nehmen den Deutschen ihre Freiheit

Die überwiegende Mehrheit der Flüchtlinge die gerade nach Deutschland gekommen sind, nehmen den Deutschen ihre Freiheit.
Sie unterdrücken die Deutschen in ihrer Handlungsweise.
Ob in der U-Bahn, S-Bahn, in Geschäften, im Schwimmbad, in der Schule, im Kindergarten, egal wo der Deutsche auf Flüchtlinge trifft, muss er Gefahr laufen, dass er wie in einem Zoo angegafft, erniedrigt, unterdrückt und sexuell belästigt wird.

Wenn es Männern aus Kulturkreisen die ansonsten nur verschleierte Frauen kennen erlaubt ist, in öffentliche Schwimmbäder zu gehen, dann muss man sich nicht weiter wundern, dass dort immer weniger deutsche Frauen baden werden.
Die deutschen Schwimmbäder sind aber in erster Linie für deutsche Staatsbürger gebaut, damit die sich dort von ihrem harten Arbeitsalltag entspannen und erholen können.
Flüchtlinge müssen sich nicht entspannen, denn die Mehrheit der Flüchtlinge weis überhaupt nicht was Arbeit bedeutet.
Sie weis auch nicht was es bedeutet sich anständig, in einem Land das einen rundumversorgt, zu verhalten.
Die Mehrheit der Flüchtlinge die nach Deutschland einströmen sind zutiefst frauen- und menschenverachtende Männer, die keinen Cent von den Deutschen verdient haben, denn das Verherrlichen eines Frauenversklavers und Kinderentjungferes als Prophet muss nicht noch durch deutsche Steuergelder gefördert werden.
Je mehr solcher zutiefst barbarischen und unterentwickelten Männer nach Deutschland einströmen, je mehr wird das Leben der einheimischen Bevölkerung dort zum Spießrutenlauf.
Deutsche Frauen gehen immer weniger nach draußen, weil diese Männer die öffentlichen Plätze immer mehr dominieren.
Somit überlässt Deutschland sich und seine Einwohner immer mehr dem gewalttätigen Mob, der draußen immer mehr sein Unwesen treibt.
Die Friedfertigen werden immer mehr aus der Öffentlichkeit gedrängt.
Es muss deshalb auch nicht weiter verwundern, dass unsere Straßen und Plätze immer weniger freiheitlich genutzt werden können und nur noch zu bestimmten Zeiten.
Die Menschen die für die Benutzung von öffentlichen Einrichtungen und für Waren noch selbst zahlen können, bleiben so immer mehr den Geschäften und öffentlichen Einrichtungen fern.
Stattdessen belagern Menschen die öffentlichen Geschäfte und Vergnügungstempel, die keinen Strich dafür selbst geleistet haben, sondern von den deutschen Steuergeldern unterstützt wurden.
Wird das Verhältnis diesbezüglich von Monat zu Monat mehr, kippt das komplette Sozialsystem und die Wirtschaft schwächt sich so derartig in Deutschland ab, dass Deutschland unweigerlich in sich zusammenfällt.
Je mehr Schmarotzer Deutschland fluten, die zu keinerlei Leistung fähig sind, weil gewalttätige Energien den Geist für Größeres abhalten, soll heißen sie nicht einmal eine ordentliche schulische und berufliche Ausbildung schaffen, geschweige denn einen Beruf diszipliniert und mit Verantwortung über einen längeren Zeitraum ausüben können, je mehr zerfällt Deutschland.
Diese Menschen die deshalb gerade Deutschland fluten, werden Deutschland zerstören.
Sie sind komplett anders wie die Deutschen, alleine schon durch die Verherrlichung für einen Mann als Prophet, der Kinder entjungfert, Ungläubige getötet und Frauen versklavt hat.
Diese Männer die jetzt überwiegend als Flüchtlinge nach Deutschland kommen, sehen es gar nicht ein, dass sie auch nur einen Handstrich für "Kuffar" arbeiten sollen. Für sie besteht Arbeit darin, die "Kuffar" zu versklaven. Das hat ihr Prophet Mohammed so gemacht und das definieren diese Männer als wirkliche Arbeit. Aus dieser Arbeit beziehen sie ihr Selbstwertgefühl.
Deutschland lässt somit seine eigenen Versklaver ins Land und sorgt durch die deutschen Steuergelder dafür, dass sie sich hier auch ansiedeln können.
Diese Männer werden reihenweise die deutschen Frauen vergewaltigen, deren Kinder ausrauben und abschlachten und sich rudelmäßig in Deutschland vermehren, weil sie den Frauen aus ihrer Gemeinschaft diesbezüglich keine andere Wahl lassen.
Für diese Männer ist das ihre Arbeit, um ins ersehnte Paradies zu kommen. DAS definieren diese Männer als wirkliche Arbeit.
Alles andere ist für diese Männer nur Pillepalle. Den Stoff aus der Schule zu lernen, sich wissenschaftlich zu engagieren, den Kunstmarkt zu bereichern, Musik zu studieren und auf sonstige Art und Weise die Kultur zu fördern. So etwas halten diese Männer schlicht und ergreifend für Schwäche.
Jegliche Form der Kultur, der Selbstentfaltung, der Kreativität, der Weiterentwicklung in geistiger und seelischer Hinsicht, ist für diese Männer Abschaum.
Gehört sofort verboten. Jegliche Form von Selbstbestimmung sind für diese Männer verachtungswürdig.
Diese Männer kennen nur ihre Religion, nämlich so wie ihr Prophet, alle Ungläubigen in ihrem Umfeld auszurauben, deren Frauen für ihre sexuellen Gelüste und zur Unterdrückung zu vergewaltigen, deren Kinder nach ihren Vorstellungen umzuformen und die Männer abzuschlachten.
DAS ist der Beruf dieser Männer. Alles andere, also wirklich Arbeit, wird von ihnen als Schwäche und zu viel Ablenkung abgelehnt.
Deshalb kommen die Länder in denen diese Männer vorherrschen auch zu nichts und so ist es auch kein Wunder, dass über 95% der Flüchtlinge aus solchen Männern bestehen, die nur deshalb zu Flüchtlingen werden, weil sie es nicht geschafft haben, aus oben genannten Gründen, sich selbst in ihrem Land etwas aufzubauen.
Diese Männer kennen nur Eroberung, so wie ihr Prophet, und das Stehlen der Leistung von anderen.
Dafür sind sie geschaffen. Dafür, so glauben sie, kommen sie erst recht ins Paradies.
Im Grunde sind diese Männer nichts anderes wie Barbaren, nur dass sie sich dabei noch hinter ihrer Religion verstecken und einen Mann zum Propheten erkoren haben, der diese zutiefst menschenverachtende Gewaltenergie noch stützt und ihnen versprochen hat, gerade wenn sie diese ausleben, noch ins Paradies zu kommen.
Deshalb ist der Islam so überaus gefährlich. Er fördert die Gewaltenergien auf diesem Planeten.
Jegliche Flutung mit diesen Männern nach Deutschland sollte deshalb sofort und unwiderruflich gestoppt und rückgängig gemacht werden.
Die Ungläubigen müssen über diese Vorkommnisse endlich aufgeklärt werden, sonst werden sich einige weiterhin darüber wundern, warum die Männer in Köln an Silvester so derartig unmenschlich agiert haben.
Dass es voll und ganz im Sinne ihrer Religion war, erkennen die meisten Deutschen nicht. Sie interpretieren deren Verhalten einfach nur als unreif und kulturell geprägt. Der Islam prägt jedoch in diesen Kulturkreisen ALLES.
Wie der Mensch sich zu verhalten hat, was er darf und was er nicht darf, wie man mit Ungläubigen umgehen darf. Es gibt keinen einzigen Moslem der den Islam nicht als sein höchstes Gebot betrachtet.
Moslems tun immer nur das, was ihre Religion ihnen erlaubt.
Ungläubige Frauen zu vergewaltigen und sie als Kriegsbeute zu betrachten, ist islamkonform.
Steht nicht im krassen Widerspruch dieser Religion. Hat doch Mohammed selbst die Männer der ungläubigen Frauen reihenweise köpfen lassen und sie selbst als Kriegsbeute mit nach Hause genommen.
Wer glaubt, ISIS sei menschenverachtend, der weis nur nicht, dass ISIS exakt genauso handeln wie ihr Prophet vor 1400 Jahren.
Wer also etwas gegen ISIS und ihre Handlungsweise hat, der kann und darf den Islam nicht länger als friedfertige Religion tolerieren, ansonsten lebt er in einer Doppelmoral.
Die Deutschen gehen ein hohes Risiko ein, wenn sie diese Religion massenhaft in ihr Land einströmen lassen, weil sie dadurch ihr Land verlieren werden.
Sie machen einen großen Fehler, denn sie gehen zu sehr von sich selbst aus.
Sie können sich nicht einfühlen in die Prägungen und Gedankengänge von anderen.
Ihnen fehlt in der Mehrheit die Beobachtungsgabe, das Einfühlungsvermögen, das klare Analysieren und die logischen Schlussfolgerungen daraus oder anders ausgedrückt, ihnen fehlt noch zu viel Seele und Geist.
Sie sind selbst noch zu sehr in ihren eigenen Illusionen von sich und dieser Welt gefangen, um die aufkommende Gefahr richtig einschätzen zu können.
Deshalb ist es überaus wichtig inne zu halten und über die Worte der größten momentan lebenden Aufklärer dieser Nation mehr als nur einmal nachzudenken, sondern im Anschluss der immer klarer werdenden Erkenntnisse auch dementsprechend zu handeln, bevor es für sie zu spät ist.