Es gibt keine innere Sicherheit mehr in Deutschland

Der einzige Grund warum es in Deutschland nicht schon zum vollkommenen Chaos gekommen ist, ist die Anzahl der Deutschen, die dadurch noch für etwas Ausgeglichenheit zwischen den vielen Schwerverbrechern die als Flüchtlinge nach Deutschland gekommen sind sorgen.
Da jedoch von Monat zu Monat immer mehr Schwerverbrecher nach Deutschland kommen, gibt es immer mehr Gewalttaten gegen das deutsche Volk.
Die weltweiten Schwerverbrecher wissen, dass Deutschland keinerlei Grenzen mehr hat und keinerlei Kontrollen mehr im Lande sind und deshalb kommen sie in Scharen und leben ihre Gewalt gegen das deutsche Volk ungehemmt aus.
Als Flüchtlinge getarnt organisieren sie sich so für allerlei Gewaltverbrechen, vom Diebstahl angefangen, über Raub bis hin zu Tötungsdelikten und Vergewaltigungen.
Die Deutschen sind ihnen schutzlos ausgeliefert.
Jeder Schwerverbrecher kann in Deutschland sein Unwesen treiben, ohne von der deutschen Justiz belangt zu werden. Das liegt daran, dass Deutschland überhaupt nicht mehr weiß wer überhaupt im Land ist.
So kann jeder Schwerverbrecher der sich als Flüchtling tarnt, ungestört in Deutschland sein Unwesen treiben.
Er kann ohne jegliche Probleme Frauen vergewaltigen und töten, alte Menschen ausrauben und umbringen.
Niemand weiß wer diese Tat begangen hat, weil der Flüchtling überhaupt nicht registriert wurde.
Er ist quasi für unsere Justiz unsichtbar.
Davon gibt es mittlerweile Millionen im Land.
Ein Schwerverbrecher kann so, als Flüchtling getarnt, in einer Stadt die größten Gewaltverbrechen begehen, ohne Angst haben zu müssen erwischt zu werden.
Weder hat die Polizei ein Bild von ihm, noch Fingerabdrücke. So unsichtbar kann er 100 Gewalttaten in Deutschland begehen, ohne Gefahr laufen zu müssen, dass die Justiz ihm auf die Schliche kommt, denn die weiß ja gar nicht, dass er überhaupt im Lande ist.
Hat er sich registrieren lassen mit Fingerabdrücken und ein schweres Verbrechen begangen dann geht er einfach in ein anderes Land oder wieder zurück nach Hause.
Diese Möglichkeit haben die Schwerverbrecher auch jederzeit.
Es kann ihnen also nichts passieren, egal wie schlimm ihre Verbrechen in Deutschland auch immer waren.
Schwerverbrecher die sich als Flüchtlinge tarnen, sind quasi die Könige in Deutschland, weil sie sich alles erlauben können.
Wie sicher sich diese Männer vor der deutschen Justiz fühlen, haben sie eindrücklich in Köln demonstriert.
An einem öffentlichen Platz haben sie deutsche Frauen reihenweise vergewaltigt, ohne dass die Justiz sie dafür wirklich belangt, außer eine Handvoll, die nicht mehr sind wie ein Tropfen auf dem heißen Stein.
Diese Männer haben nicht nur die Frauen vergewaltigt, sondern ganz Deutschland.
Falls sie doch einmal zu viele Frauen in einer Stadt vergewaltigt haben oder sie schon zu viele unschuldige Deutsche darin ausgeraubt und getötet haben, dann können sie immer noch in eine andere deutsche Stadt und damit weitermachen.
Wer in Deutschland nicht registriert ist, der kann morden, vergewaltigen, rauben, betrügen oder alles zusammen, ohne dass ihm die Justiz irgendetwas kann.
Von diesen Männern gibt es mittlerweile Millionen in Deutschland.
Das liegt daran, dass Deutschland seine Grenzen aufgegeben hat und jeden nach Deutschland ließ, der das wollte. So eine Einladung lassen sich die weltweiten Schwerverbrecher nicht zweimal sagen.
Deutschland ist ein Land in dem man sich sehr viel, durch die Leistung der Einwohner, holen kann.
Genau aus diesem Grunde wurde Deutschland mit Millionen von Schwerverbrechern geflutet, die sich alle als Flüchtlinge ausgeben.
Sie organisieren sich in ihren Flüchtlingsunterkünften, die oftmals als Drogen- und Hehlerwarenlager genutzt werden.
Andere schlachten Deutsche reihenweise ab, insbesondere Frauen, doch auch das wird nicht an die große Glocke gehängt, sonst würde man Angela Merkel und alle Politiker die für diese Zustände in Deutschland verantwortlich sind, sofort einsperren.
In den Propagandamedien werden die kriminellen Flüchtlinge beschönigt und kleingeredet, werden als Ausnahme tituliert und nicht als die Regel.
Wer jedoch einem Gewaltmenschen als Propheten folgt ist nicht harmlos, insbesondere wenn dieser Gewaltmensch die Deutschen abgeschlachtet hätte.
95% der Flüchtlinge bestehen aus diesen Gewaltmenschenverherrlichern.
Sie rauben Deutsche aus, vergewaltigen sie, schlachten sie ab und wenn sie in einer deutschen Staat genug haben, ziehen sie zur nächsten weiter.
Niemand weiß wer sie sind. Niemand kennt ihr Gesicht, außer die Opfer, doch mehr wie "Südländisch und dunkler Teint", können diese auch nicht beschreiben. Also kann dieser Täter unter normalen Umständen gar nicht mehr gefunden werden, insbesondere wenn er auch noch den Standort gewechselt hat.
Kommt es ganz Dicke für ihn und hat er einen Fehler gemacht, soll heißen die Polizei kennt durch einen Zufall sein Gesicht, kann er sich immer noch in seine Heimat absetzen oder ins nächste europäische Land, wenn diese ihre Grenzen nicht dicht gemacht hätten.
Somit kommen jetzt alle Schwerverbrecher nach Deutschland. Gehen rein nach Deutschland und gehen raus nach Deutschland, ohne dass ein Mensch jemals weiß, wer sie waren, wie lange sie hier waren, was sie in Deutschland gemacht haben.
In Deutschland gibt es keine Sicherheit mehr. Jeder Bundesbürger der noch nicht unter den Gewalttaten von diesen kriminellen Ausländern leiden musste, kann von Glück reden, doch von Tag zu Tag und Stunde zu Stunde werden es immer weniger.