17 Punkte warum Flüchtlinge die deutsche Wirtschaft schwächen

Jeder Cent den ein Flüchtling erhält, wurde einer deutschen Mutter, einem deutschen Kind, deutschen Jugendlichen, deutschen Frauen, deutschen Rentnern und deutschen Männern zuvor genommen.


Punkt 1


Die meisten Flüchtlinge die nach Deutschland kommen sind Männer aus leistungsschwachen Regionen dieser Erde.
Diese Regionen sind aufgrund der Leistungsschwäche dieser Männer schwach.
Die überwiegende Mehrheit dieser Männer sind in Kulturkreisen aufgewachsen, in denen der Mann als etwas besseres hingestellt wird als die Frau, soll heißen, man hat den Hochmut dieser Männer noch einmal extra hochgezüchtet.
Diese Männer leben nun in einer Selbstherrlichkeit, dass sie aufgrund dessen nicht den inneren Impuls verspüren, auch einmal für einen längeren Zeitraum ihr Ego etwas herunterzuschrauben, um regelmäßig und zuverlässig arbeiten zu gehen.
Aufgrund der Selbsterhöhung des Mannes gegenüber 50% der Bevölkerung, fühlt er sich in seiner Ehre verletzt, wenn von ihm gefordert wird wie ein gewöhnlicher Sterblicher, also wie eine Frau, so ausgiebig arbeiten zu müssen.
Er fühlt sich dafür einfach nicht berufen. Für ihn sind das niedere Dienste die er nur sehr widerwillig und nur unter absolutem äußeren Zwang ausführt.
Kann er sich vor Arbeit drücken, in jeglicher Hinsicht, tut er das.
Dafür benützen diese Männer auch und sehr gerne ihre Religion. In dieser verehren sie einen Mann als Propheten, der die Leistungen von Ungläubigen gestohlen hat, indem er in 8 Jahren über 80 Raubzüge gegen Ungläubige abgehalten hat. Die Religion dieser Männer erlaubt es ihnen, die Ungläubigen auszurauben, sie zu übervorteilen, deren Frauen zu vergewaltigen und sich die Leistung Ungläubiger unter den Nagel zu reißen, einschließlich ihr Land. Das ist die Beute die sie für ihre Übersiedlung in ein anderes Land von ihrem Gott versprochen bekommen haben. Keine Leistung, in herkömmlichen Sinne, ist also für diese Männer kein Frevel, sondern ihr Recht von Geburt an. Ihre wahre Arbeit sehen sie darin, die Ungläubigen zu versklaven und sich derer Leistungen zu bedienen.
Diese Männer haben diesbezüglich nicht die geringsten Skrupel, werden sie doch durch ihre Religion diesbezüglich gedeckt. Um an diese Ziele zu gelangen lügen sie was das Zeug hält.
Gaukeln den zu Versklavenden vor, gerne in ihrem Lande Leistung erbringen zu wollen, was sie jedoch versuchen ihr Leben lang zu vermeiden.
Aufgrund dieser Tatsachen ist es unmöglich, dass insbesonders muslimische Männer einen wirklichen Beitrag für unsere Wirtschaft leisten werden und die Mehrheit der Flüchtlinge sind muslimische Männer.
Stattdessen werden sie unser Sozialsystem so lange schröpfen, bis dieses durch ihren Zuwachs  zusammenbrechen wird.

Punkt 2

Nicht nur, dass ihre Prägung und der damit verbundene Charakter der überwiegenden Mehrheit der Flüchtlinge sie davon abhält, nein auch die damit verbundene Niedrigleistung im schulischen und beruflichen Bereich hält sie davon ab, in einen normalen deutschen Beruf einzusteigen.
Aufgrund ihrer Selbstherrlichkeit, dass ihnen doch niemand etwas beibringen kann, weil sie ohnehin die Größten sind, dringen die wenigsten Informationen so in schulischer und beruflicher Hinsicht zu ihnen durch.
Sie halten es schlicht und ergreifend nicht für nötig, die Kenntnisse und Errungenschaften der Ungläubigen zu ihren zu machen.
Viele von ihnen halten das bereits als Verrat an ihrem Gott.
Leistung in der Hinsicht zu erbringen ist Verrat an ihrem Gott.
Dessen Prophet hat ihnen nämlich explizit gezeigt, wie man zu wirklicher Leistung von anderen kommt.
Alles andere ist nur ein mühsamer Weg der von ihnen von Allah so nicht bestimmt ist.
Genau aus diesem Grunde hat die Mehrheit der Flüchtlinge auch keine schulische Ausbildung, weil in deren Ländern das aufgrund der Wichtigkeit ihrer Religion nicht das höchste Ziel ist, sondern sie hinken in allen diesen Bereichen den westlichen Ländern gnadenlos hinterher.
Nicht, weil das so arme Menschen sind, sondern weil sie einfach keinen Bock haben sich den westlichen Werten anzupassen.
Das gilt insbesondere für die schulische und berufliche Ausbildung der Frauen in ihren Kulturkreisen.
Genau aus diesem Grunde haben diese Kulturkreise es bis zum heutigen Tage nicht geschafft, sich dem wirtschaftlichen Standard von westlichen Ländern anzupassen. Weil die Männer im Volk nicht wirklich Bock haben diesbezüglich etwas zu leisten und es ihren Frauen auf der anderen Seite auch noch verbieten.
Deshalb kommen sie in westliche Länder, um dort den Auftrag ihres Gottes zu erfüllen, nämlich die Ungläubigen auszurauben, zu übervorteilen und sich deren Leistungen und Land untertan zu machen.
Deshalb sind die überwiegende Mehrheit die sich nach Deutschland aufmachen auch muslimische Männer.
Sie hatten in ihrer Heimat, aufgrund ihrer Leistungslosigkeit einfach nichts, was sie aufgeben mussten.

Punkt 3

Aufgrund dieser inneren Prägung sind insbesonders muslimische Männer nicht nur nicht zu einer Leistung fähig, sondern durch ihre innewohnende Selbstherrlichkeit sind sie auch nicht in der Lage die Befehle von Ungläubigen über einen längeren Zeitraum annehmen und ausführen zu können.
Ungläubige sind für sie Abschaum und von Abschaum lässt man sich nur so lange etwas sagen, bis man die Oberhand im Lande hat, indem man die Mehrheit im Lande bildet.
Dann kann man seine wahre, von Allah gegebene Gottesnatur, im Lande der Ungläubigen leben.

Punkt 4

Aufgrund dieser ganzen Tatsachen erkennt man nun schon, dass eine wirkliche Leistung von diesen Männern nicht wirklich zu erwarten ist, doch es kommt noch schlimmer.
Nicht nur, dass die überwiegende Mehrheit dieser Männer nur hier sind um das deutsche Sozialsystem so lange zu schröpfen bis es zusammenbricht, nein, sie halten auch die ehemalige deutsche Bevölkerung immer mehr von wirtschaftlicher Leistung ab.

Punkt 5

Ein Punkt diesbezüglich ist ihre Prägung, dass Frauen weniger wert sind wie Vieh. Frauen haben für muslimische Männer weniger Rechte, sie stehen über ihnen, soll heißen, man darf sie jederzeit unterdrücken, ausbeuten und versklaven, so wie die eigenen und die ungläubigen Frauen.
Während die eigenen Frauen als Haussklaven und Gebärmaschinen benutzt werden, lässt man die ungläubigen Frauen für die notwendigen Bedürfnisse wie Wohnung, Essen etc. für sich arbeiten.
Muslimische Männer halten das für ihr Recht die Frauen so zu behandeln.
Sie würden niemals in der Mehrheit für ungläubige Frauen arbeiten und für ihre eigenen nur das absolut Nötigste, wenn es nicht mehr anders geht und gerade keine Ungläubigen da sind die man ausbeuten kann.
Ansonsten suchen sie diesbezüglich lieber immer ihren göttlichen Weg, so wie es Mohammed ihnen vorgelebt hat.
Dabei fühlen sie sich erst wirklich als wahrer Mensch und Mann.

Punkt 6

Aufgrund der Tatsache, dass sich muslimische Männer über der Frau wähnen, haben sie vor diesen nicht einmal im Ansatz den nötigen Respekt und die nötige Achtung.
Frauen sind in jeglicher Hinsicht nur für ihr Vergnügen da. Für sie haben Frauen keinen eigenen Willen, sondern sie können sie jederzeit durch Gewalt gefügig machen.
Frauen die keinen Sex wollen gibt es für diese Männer nicht, da Frauen für diese Männer keinen Willen haben.
Wenn sich eine Frau diesbezüglich wehrt, dann ist sie einfach nur ungehorsam und deshalb ist es sein absolutes Recht zu jeder Zeit und für alles was er von ihr haben will, Gewalt an ihr anzuwenden um sein Ziel auch zu erreichen.
Moral, Ethik oder ein schlechtes Gewissen, sucht man deshalb bei solchen geprägten Männern vergeblich.

Punkt 7 

Treffen solche religiös geprägten Männer nun auf ungläubige Frauen, sind sie für sie Freiwild, denn ungläubige Frauen kann man noch schlechter behandeln wie die eigene, wenn das aufgrund der lebenslangen Unterdrückung überhaupt noch möglich ist.
Das bekommen die ungläubigen Frauen in einer Vielzahl sofort am eigenen Leibe zu spüren und deshalb können sie sich aufgrund dieser Tatsachen nicht mehr so frei und unbeschwert in ihrem eigenen Lande bewegen.

Punkt 8

Da, wie bereits oben geschildert, die deutschen Frauen für die überwiegende Mehrheit der muslimischen Männer nur Freiwild sind, versuchen diese bei einer Flutung mit muslimischen Männern in ihr Land, diesen so gut es geht aus dem Wege zu gehen.
Soll heißen, sie halten sich nicht mehr so lange beim Einkaufen auf, weil sie von diesen primitiven Männern ständig und permanent angeglotzt, angegafft und angesprochen werden.
Das lässt die Wirtschaft schrumpfen, weil die einkaufsstärkste Gruppe in Deutschland massiv am Einkaufen und konsumieren behindert wird.

Punkt 9

Da die wachsende Anzahl von solchen primitiven Männern im Lande immer mehr die Sicherheit von ungläubigen Frauen im Lande gefährdet, meiden diese die späten Abendstunden für ihre Einkäufe.
Dadurch bricht der Umsatz, wenn es dunkel wird, noch stärker ein als ohnehin schon.

Punkt 10

Aufgrund des primitiven Verhaltens der meisten Flüchtlinge im Lande, vergeht es den deutschen Frauen auch die öffentlichen Einrichtungen zu verwenden, wie zum Beispiel das Schwimmbad.
Da man die Einnahmen von Flüchtlingen, die ihr Geld nicht selbst verdient haben, ohnehin nicht als wirtschaftlichen Wachstum zählen kann, da er ja vorher der Wirtschaft entnommen wurde, fallen so immer mehr wirkliche Leistung für die öffentlichen Einrichtungen weg.

Punkt 11

Durch die Tatsache, dass ungläubige Frauen wie Vieh angegafft und dadurch ihrer Würde beraubt werden, durch die Mehrheit der flutenden Flüchtlinge, vergeht es der deutschen Frau immer mehr, ihre Weiblichkeit in der Öffentlichkeit darzustellen.
Soll heißen, der Umsatz für Kleidung, Schuhe, Schminke, Schmuck etc. bricht dramatisch ein.

Punkt 12

Da diese vermehrte Unterdrückung in der Öffentlichkeit auch auf die Psyche drückt, macht es den deutschen Frauen immer weniger Spaß ihr Umfeld  schöner zu gestalten, soll heißen, der Umsatz für Einrichtungsgegenstände, Wohnungseinrichtungen, Blumen, Pflanzen etc. bricht ein.

Punkt 13

Da durch die zunehmende Gewalt im Lande auch die Lebensfreude rapide abnimmt und das allgemeine Fortgehen im Lande, macht sich das auch auf die Unterhaltungsindustrie bemerkbar.
Musik, Kunstveranstaltungen, Discobesuche, gemütliches Essengehen werden immer weniger.

Punkt 14

Frauen unternehmen immer weniger alleine in Deutschland

Punkt 15

Die Kosten für die Krankenversicherungen steigen rapide an, weil aufgrund der Nichtleistung von immer mehr Versicherten, der Rest immer mehr einbezahlen muss, um das Sozialsystem noch so lange zu halten, bis es letztendlich ganz zusammenbricht.

Punkt 16

Die Kosten für den Erhalt des Gesundheitssystems steigen ins unermessliche, da aufgrund der Prägung von selbstherrlichen Menschen jegliche Nichtanbetung der eigenen Person zu Gewaltausbrüchen führt, welche die Behandlungskosten der Opfer solcher Wutausbrüche enorm in die Höhe treibt.

Punkt 17

Auch die Justizkosten werden dadurch immer mehr in die Höhe getrieben, da selbst bei massenhaftem Wegsehen gegenüber solchen Gewaltexzessen, der ein oder andere doch nach der zwanzigsten Gewaltorgie gegen friedfertige Ungläubige notgedrungen von der Justiz einmal verurteilt wird und  für ein paar Tage oder Monate die deutsche Strafanstalt von innen sieht.

Alles in allem wird die Flutung von solchen religiös geprägten Männern also nicht nur die deutsche Wirtschaft schwächen, sondern sie wird auf Dauer die komplette deutsche Wirtschaft zusammenbrechen lassen.
Es ist nur noch eine Frage der Zeit und der Anzahl.