Warum Deutsche plötzlich zu Syrern werden und Syrer zu Deutschen

Stellen sie sich einmal vor, die deutschen Soldaten wären im zweiten Weltkrieg einfach in den Urlaub nach Syrien gereist, hätten sich dort von den Syrern rundumversorgen lassen. Verpflegung, beschlagnahmte Wohnungen, umgebaute Häuser, alles für die deutschen Soldaten dort.
Die syrischen Männer hingegen hätte man zur gleichen Zeit in den Krieg nach Deutschland geschickt, um dort die Freiheit der Deutschen zu verteidigen.

Genau das passiert gerade, jetzt und hier in Deutschland und in Syrien.
So geisteskrank ist diese Welt, dass dies der Mehrheit der Bevölkerung gar nicht erst auffällt, geschweige denn der Regierung, die diesen Mist überhaupt erst verbockt hat.
So werden nun deutsche christliche junge Männer in den Krieg gegen den Islam geschickt, während Moslems hintenrum ihr christliches Land derweilen erobern.
Damit schlägt man zwei Fliegen mit einer Klappe.
Die deutschen Männer werden dezimiert und geschwächt, während die syrischen Männer und Millionen anderer Moslems, Deutschland währenddessen erobern.
So muss man es machen, wenn man ein Volk komplett zerstören will.
Die westlichen Männer schickt man in den Krieg gegen Islamisten und die angeblichen moderaten Muslime, die niemals gegen ISIS kämpfen würden, weil ISIS nichts anderes wie der verlängerte Arm ihres Propheten ist, schickt man derweilen in deren Länder um sie zu islamisieren.

ISIS ist so wie Mohammed