Ein Land das keine Grenzen mehr hat, existiert nicht mehr

Um ein Land überhaupt "Ein Land" nennen zu können, benötigt es Grenzen, ansonsten ist es kein Land mehr.
Genau das ziehen von Grenzen zeigt auf, wo ein Land anfängt und aufhört. Schafft man diese Grenzen ab, gibt es dieses Land nicht mehr.
Genau das ist jetzt mit Deutschland geschehen.
Deutschland ist nun für alle Menschen auf diesem Planeten offen und was noch besser ist, es werden deutsche Steuergelder dafür benutzt, dass sich auch die unfähigsten, leistungsschwächsten und gewalttätigsten Energien die sich auf diesem Planeten finden lassen, in Deutschland ansiedeln können, damit die Vernichtung von Deutschland noch schneller voranschreitet.
Wer als Deutscher jetzt noch glaubt, dass er in Deutschland sicher bleiben wird, der irrt.
Ein Land das keine Grenzen mehr besitzt und die gewalttätigsten und leistungsschwächsten Energien millionenfach ansiedeln lässt, ist dem Untergang geweiht.
Diese Regierung behauptet ernsthaft, dass Menschen aus den gewalttätigsten und leistungsschwächsten Regionen dieser Erde für eines der friedfertigsten und leistungsstärksten Völker dieser Erde eine Bereicherung darstellen.
Wie gehirngewaschen muss man eigentlich sein, um das zu glauben?
Deutschland war einmal das Land der Denker und Dichter und solche einfachen Wahrheiten konnten die Deutschen gerade noch geistig aufnehmen und daraus die nötigen Konsequenzen ziehen, nämlich alles daran zu setzen, dass die gewalttätigsten und leistungsschwachsten Menschen auf diesem Planeten keinen Zugang zu ihrem Land finden konnten, indem sie ihre Steuergelder lieber für sich selbst verwendeten als für diese Klientel.
Das hat sich jedoch jetzt geändert. Die Deutschen arbeiten nun jeden Tag fleißig daran, dass sich immer mehr dieser gewalttätigen und leistungsschwachen Menschen in Deutschland ansiedeln können, um so den Deutschen ihr Land auf Dauer für immer wegnehmen zu können.
Sind erst einmal genügend dieser gewalttätigen und leistungsschwachen Menschen im Land, jagen sie den Rest der leistungsstarken Deutschen aus ihrem eigenen Land oder versklaven sie zu ihren Gunsten, so wie sie es jetzt schon machen.
Leistungsschwache gewalttätige Menschen halten es für ihr Recht, friedfertigen leistungsstarken Menschen ihre Leistungen wegzunehmen. Das hat der Prophet, den die meisten dieser Neuankömmliche verherrlichen, immerhin genauso mit den Ungläubigen gemacht und kam dafür auch noch ins Paradies.
Was sollte also diese Klientel davon abhalten, es genauso zu machen?
Eben, nichts!
Die Moral dieser Klientel ist so derartig zurückgeblieben, dass sie sich bis zum heutigen Tage nicht von einem Gewaltmenschen, der Frauen versklavt, Kinder entjungfert und Ungläubige überfallen und ausgeraubt hat, distanzieren können.
Diese Klientel weiß nicht, dass sie falsch liegt, sondern hält das Land der Ungläubigen noch für ihre Belohnung von Allah, weil sie es geschafft haben, den Islam dort zu verbreiten.
So hat es diese Klientel in über 57 Ländern gemacht und wird es genauso mit Deutschland machen.
Bevor die Deutschen sich umsehen, steht auf ihren christlichen Häusern ein "N" für Christen und die organisierten Horden von Moslems schmeißen sie aus ihren Häusern.
Auch das haben sie so in über 57 Ländern praktiziert oder aber sie gewähren den Christen noch so lange ein Bleiberecht in ihrem eigenen Land, so lange diese noch finanziell und leistungsmäßig Profit für sie abwerfen.
Die Christen haben keinen blassen Schimmer darüber, wie die Moslems wirklich von Anfang an geprägt wurden, indem sie einen Gewaltmenschen, der sich die Leistungen von friedfertigen Völker geholt hat, verherrlichen.
Die meisten Christen, Juden, Angehörige anderer Religionsgruppen und Atheisten gehen in ihrer Naivität davon aus, dass die Moslems so ähnlich geprägt wurden wie sie selbst, nämlich dass man friedfertige Menschen nicht ausraubt, doch warum folgen dann die Moslems einem Menschen als Propheten, der friedfertige Völker erobert und ausgeraubt hat?
Diese Frage sollten sich alle naiven Menschen auf diesem Planeten einmal ernsthaft stellen, anstatt diejenigen die vor dem Islam warnen, in die rechte Ecke zu stellen.
Diese Menschen haben nämlich weitaus mehr Geist als sie selbst.
Wie sehr müssen die Deutschen ihre Kinder hassen, indem sie für den Zuzug dieser Klientel arbeiten?
Mit jedem Handstrich der Steuergelder einbringt, verraten sie so ihre Kinder. Feiern mit ihnen scheinheilig unter dem Weihnachtsbaum Weihnachten, während sie ein paar Tage später für die Vertreibung und Ermordung ihrer eigenen Kinder wieder in die Arbeit gehen.
Wie hohl muss ein Mensch sein, der sich in Deutschland etwas aufbaut, eine Firma oder ein Geschäft, während er gleichzeitig damit die Übernahme seines Geschäftes an seine Feinde finanziert?
Wüsste jeder Deutsche, was in Deutschland wirklich abgeht, würde er keinen Handstrich mehr arbeiten, weil er weiß, dass er damit seinen zukünftigen Mördern und Versklavern nur noch ein bequemeres Leben in Deutschland ermöglicht.
Die Deutschen werden jetzt schon immer mehr ihrer Leistung und ihres Eigentums beraubt, sind schon jetzt nicht mehr Herr in ihrem eigenen Land, während ihre Eroberer sich ihr Hab und Gut einstreichen und ohne je eine Leistung für dieses Land erbracht zu haben, deshalb schon jetzt stellenweise besser in Deutschland leben, wie die Deutschen selbst.
Die Menschen die jetzt größtenteils als Flüchtlinge nach Deutschland kommen, sind und waren nie welche, sondern sind Eroberer, die ohne Anstand und Moral die Leistung eines anderen Volkes für sich abgreifen, durch die Hilfe der deutschen Bundesregierung und ihrer gut organisierten Flüchtlingsindustrie.
Das Nachsehen hat ein ehemaliges leistungsstarkes friedfertiges Volk.