Die überwiegende Mehrheit der sogenannten Flüchtlinge wird Deutschland zerstören

Das liegt daran, dass diese Flüchtlinge durch falsche Werte geprägt wurden. Ihnen wurde seit ihrer Kindheit eingeredet, dass sie die Herrenmenschen gegenüber den Ungläubigen sind und deshalb über den Ungläubigen stehen, also den Deutschen.
Durch eine absolute Ignoranz der westlichen Gesellschaft, wird so Menschen, die ein zutiefst frauen- und menschenverachtendes Rollenbild vertreten noch glaubhafter gemacht, dass sie richtig liegen.
Kommen sie nun in ein Land, das so ein zutiefst frauen- und menschenverachtendes Weltbild noch nie in ihrer Geschichte vorzuweisen hatte, glauben sie nun noch, diesen überlegen zu sein.
Da die überwiegende Mehrheit der Deutschen, mit all ihren Flüchtlingsverbänden, politischen Helfershelfern, Antifas und wie sie alle heißen, nicht in der Lage sind die Flüchtlinge hart an die Kandare zu nehmen und sie erst einmal über ihre falschen Werte- und Rollenbilder aufzuklären, in der Schule, in Fortbildungs- und Aufklärungskursen etc. sondern sie ohne jegliche Umerziehung und Aufklärung, hinsichtlich ihrer falschen Wertevorstellungen, einfach nach Deutschland strömen lassen, fühlen die sich natürlich erst recht im Recht und leben ihre falschen Prägungen so munter in Deutschland weiter.
Deutschland lässt Menschen in sein Land, die einem Kinderentjungferer als Propheten huldigen, einem Frauenversklaver und einem Menschenschlächter und wundert sich dann, warum die Gewalt im eigenen Lande immer weiter zunimmt.
Menschen die so einem Gewaltmenschen als Propheten folgen sind gewaltbesetzt. Die importieren aufgrund der Tatsache, dass sie einem Gewaltmenschen als Propheten huldigen, die Gewalt nach Deutschland.
Mit jedem weiteren Moslem in Deutschland, steigt so die Gewalt im Lande.
Anstatt die Moslems darüber aufzuklären, dass die Verherrlichung eines Gewaltmenschen als Prophet gleich mal gar nicht geht, dürfen sie hier noch Moscheen für diesen Mann bauen und ihn ganz offiziell als ihre Vorbildfigur verherrlichen.
Die Gewalthandlungen Mohammeds, um seine Ziele zu erreichen, nämlich Ungläubige reihenweise abzuschlachten und aus dem Land zu jagen, wird den dummen Schafen von Deutschen nicht auf dem Silbertablett serviert.
Diese Tatsache wird vor den Deutschen geheimgehalten, so lange, bis der Islam so viel Macht in Deutschland erhalten hat, durch die weitere Zunahme von Moslems im Land, dass er sich durch dessen Gewalt durchsetzt.
Die Deutschen, Deutschland, deren Werte, Ahnen und Kinder und Kindeskinder wurden dadurch verraten und verkauft.
In ihrer Naivität glauben die Deutschen auch heute noch, dass sie die Islamisierung Deutschlands im Griff haben werden.
Doch wie viele der Moslems die nach Deutschland gekommen sind, haben ihre zutiefst frauen- und menschenverachtenden Werte beiseite gelegt und nahmen die Werte und das Männer- und Frauenbild der westlichen, aufgeklärten Gesellschaft an?
0,5%?
Der Rest ist stolz auf seine Machokultur und lebt sie auch, vor den Augen der westlichen, aufgeklärten Welt.
Die halten das noch für "Toleranz".
Sind noch stolz auf ihre eigene Blödheit, die den Untergang von Deutschland bedeutet.
Stattdessen regt sich die überwiegende Mehrheit der Deutschen lieber über ein "krummes Schild", eine "Bemerkung der Arbeitskollegin", die "falschen Schuhe" oder die "falsche Sendung" auf, anstatt zu erkennen, dass ihr Land gerade, durch die Flutung mit zutiefst frauen- und menschenverachtend geprägten Menschen, den Bach runtergeht.
Kein Flüchtling oder Migrant, der einen Gewaltmenschen als Propheten verherrlicht, wird jemals eine Bereicherung für Deutschland darstellen, weil sein Prophet die Deutschen und ihre Werte abgeschlachtet und aus dem Land geschmissen hätte. Da können die deutschen Politiker, deren Medien und die politische Korrektheit im Lande noch so sehr ihre Lügen über die Flüchtlinge und Migranten in Deutschland verbreiten. Der Wahrheit tut das keinen Abbruch.

Wer war Mohammed wirklich?