Wie Migranten und Asylanten Deutschland zerstören

Menschen bestimmen das Bild eines Landes und wenn man ganz Arabien nach Europa versetzt, dann ist Europa nicht mehr Europa sondern Arabien.
Dann herrschen in Europa genau die gleichen Zustände wie in Arabien.
Araber werden eben keine Europäer, sondern bleiben Araber, genauso wie Europäer keine Araber werden, wenn sie in Arabien wohnen.
Der Mensch ändert nicht seine Lebenseinstellung, seine Prägung und sein Wertesystem, wenn er an einen anderen Platz auf diesem Planeten geht, sondern er nimmt genau diese Dinge mit.
Schlimmer wird das Ganze noch, wenn man den Menschen durch eine Religion geprägt hat, eine Religion die Verhaltensregeln, Denkstrukturen und Gesetze beinhaltet, die sich komplett von der westlichen Welt unterscheiden.
Dann ist eine Intergration dieser Menschen vollkommen unmöglich.
Dann leben sie zwar in diesem Land, doch nicht mit diesem Land.
Ist das der Fall, dann wird dieser Mensch sich nicht integrieren, sondern darauf bestehen seine Prägung, seine Gesetzes- und Wertevorstellungen und sein Weltbild in dem neuen Land ausleben zu dürfen.
Deshalb kann Integration nur dann erfolgen, wenn sich die Kulturen des Migranten oder Asylanten nicht zu sehr von der Kultur des jeweilig gewählten Einwanderungslandes unterscheiden.
Ist das nicht der Fall, findet kein Erhalt der ehemaligen Kultur des Einwanderungslandes statt, sondern dessen Zersetzung.
Die Migranten und Asylanten die ein komplett anderes Wertesystem und Weltbild innehaben, mit einer ganz anderen Vorstellung von Gesetzen und Verhaltensregeln, werden das Einwanderungsland unwiderruflich zerstören.