Die Flutung mit einer Million islamischer Männer

Deutschland hat in diesem Jahr 1 Million muslimischer Männer nach Deutschland gelassen, dessen größte Aufgabe im Leben es ist, den Islam zu verbreiten.
Der Islam ist für jeden Moslem das Höchste was es gibt. Seine Gesetze, der Prophet, einfach alles was mit dem Islam zu tun hat, wird einem Moslem von Kindheitsbeinen eingeprägt.
Deshalb kann ein Moslem mit den deutschen Werten auch nichts anfangen, wenn er ein richtiger Moslem ist, da die Gesetze von Deutschland nicht dem Islam entsprechen.
Es ist deshalb nur eine Frage der Zeit, bis die Mehrheit der Muslime es schafft, immer mehr vom Islam in Deutschland zu installieren. Das ist das Erfolgserlebnis, das islamische Männer haben. Das ist ihr ganzes Bestreben. Sie interessiert in erster Linie nicht im Beruf erfolgreich zu sein, etwas zu erfinden, Musik zu machen oder sonst irgendetwas, was zur Kultur und Entwicklung eines Landes beitragen kann, sondern das Wichtigste für einen Moslem ist immer, den Islam voranzutreiben. Das ist die Hauptaufgabe eines jeden Moslems. Darauf wurde er programmiert. Wenn ein Moslem das macht, dann hat er das Gefühl, wirklich gelebt zu haben und dafür ins Paradies zu kommen, was ihm nämlich für sein Verhalten versprochen wird. Es muss also jedem klar sein, dass dies das größte Bestreben eines jeden Moslems ist, nämlich

1. Den Islam auf der ganzen Welt zu verbreiten
2. Dessen Gesetze zu installieren

DAS ist die Haupttriebfeder eines jeden Moslems, außer er ist kein richtiger Moslem.
Wenn deshalb ein Land seine Demokratie bewahren will, dann muss es sich vor dem Islam abschotten, nur so kann dieses Land gewährleisten, dass es seine Errungenschaften, seine Kultur und seine Demokratie erhalten kann. Tut es das nicht, wird es islamisiert. Das wurde bereits in über 57 Ländern so gemacht und Deutschland ist als Nächstes dran.
Die Anzahl der jeweiligen Bewohner des Landes bestimmt das Gesetz.
DAS ist ein Gesetz!


Wie Christen von muslimischen Flüchtlingen behandelt werden:





intensiv-moslems-mit-koran