Wie der Faschismus noch verstärkter in Deutschland Einzug halten konnte

Wenn man einem Volk 60 Jahre lang einredet, dass es das schlechteste Volk auf diesem Planeten ist, dann glaubt es das irgendwann auch.
Dann verhält sich der Mensch in seinem eigenen Lande devot und gesteht jedem anderen, der kein Deutscher ist, mehr Freiheiten in seinem eigenen Lande zu.
Genau das macht das deutsche Volk gerade. Es unterscheidet zwischen Deutschen und Nichtdeutschen und gesteht den Nichtdeutschen jegliche Verfehlungen ein, während sie einen Deutschen maßregelt, wenn er nicht der politisch korrekten Meinung entspricht.
Deutsche werden im eigenen Lande weitaus härter von der Justiz, der Politik, der Öffentlichkeit und in den Massenmedien gescholten, wenn sie auch nur ein kleines bisschen aus der Reihe tanzen, während man mit Ausländern in Deutschland unfassbare Milde walten lässt, insbesondere wenn es sich um Muslime handelt.
Das führt dazu, dass sich hier Systeme installieren konnten, welche die Deutschen in so einer primitiven Form nie in ihrer tausendjährigen Geschichte hatten, nicht einmal im Mittelalter zur Hexenjagd.
Selbst da wurde der Unmut der Männer nur an einigen gebildeten, entwickelten Frauen ausgelassen, aber nicht an den ganzen Frauen im Volk.
Wurde man nicht gerade für eine Hexe gehalten, konnte man auch zu dieser Zeit in Deutschland als Frau noch sehr frei leben, im Gegensatz zu den Musliminen weltweit heutzutage.
Selbst im Mittelalter waren die deutschen Frauen freier, als jede Muslimin heute.
Fast keiner Muslimin weltweit ist es gestattet sich ihren Partner, frei von jeglicher Religion, selbst aussuchen zu können, so etwas hat es in der Geschichte der Deutschen nie gegeben.
Eigentlich ein selbstverständliches Grundrecht für Frauen, doch dieses Leid in unseren eigenen Reihen konnten wir bis zum heutigen Tage in Deutschland nicht ausmerzen, weil wir eine falsch verstandene Toleranz mit anderen Völkern und Religionen leben.
Wer nicht mehr in der Lage ist, neutral alle Menschen gleich zu bewerten und sie nach Religionen einteilt und Völker, ihnen damit ein anderes Verhalten zugesteht wie den eigenen Mitbürgern und sie parallel in der Gesellschaft leben lässt, ohne von ihnen die gleichen Menschenrechte einzufordern wie von allen anderen im Volk, der begeht Verrat an der eigenen Nation.
Der kümmert sich nicht mehr um die Verhaltensweisen in seinen eigenen Reihen, um die Frauen- und Menschenverachtung die Gruppierungen mit nach Deutschland bringen, sondern hält es noch für Toleranz, wenn er andere außerhalb seiner eigenen Norm im Lande leben lässt.
Nie käme er darauf diese Gruppierung auf ihre Verfehlungen hinsichtlich der Menschenrechte hinzuweisen.
Auf ihre Gewalteskapaden in den Schulen, auf den Straßen und in den eigenen Wohnungen.
Frei von jeglicher Entwicklung dürfen sich so ganze Völker in Deutschland ihren eigenen Raum schaffen und Götter verherrlichen, die einen Menschenschlächter, Frauenversklaver, Judenköpfer und Kinderentjungferer zum Propheten haben.
Aufklärung darüber in Deutschland, Fehlanzeige.

Aufklärung jedoch ist das höchste Gut das der Mensch besitzt.
Wer glaubt nicht mehr aufklären zu dürfen, weil er sonst die Gefühle von anderen Menschen verletzt, der hat in einer zivilisierten Bevölkerung nichts zu suchen.
Es ist keine Toleranz sondern Menschenverachtung, wenn man sich so in seinen eigenen Äußerungen einschränken lässt.
Damit kann sich Menschenverachtung immer weiter im Volke ausbreiten.
Gesetze die es so nie in diese Region geschafft haben, können sich nun immer weiter im Volk in den Gedanken und Herzen der Menschen etablieren.
Wer ganzen Gruppierungen im Volke erlaubt, einem Menschenschlächter, Kinderentjungferer, Frauenversklaver und Judenköpfer als Propheten zu folgen, der muss sich nicht weiter wundern, dass die Gewalt im Lande immer weiter Einzug hält.
Die Verherrlichung eines Gewaltmenschen als Prophet, etabliert die Gewalt im Lande.
Nach außen hin muss dieser Umstand dann durch besondere Frömmigkeit negiert werden, um den wahren Kern der eigenen Religion zu verschleiern.
Vollkommen im eigenen Toleranzbrei versumpft, kann sich so nun im deutschen Volk etwas ausbreiten, was es in dieser Menschenverachtung noch nie hier gegeben hat, nicht einmal im Dritten Reich.
Selbst da durften die deutschen Frauen freier agieren als jede Muslimin heutzutage.
Nur das Auswählen der Partner nach Religiongemeinschaften wurde zu dieser Zeit exakt so gelebt wie unter den Musliminen heute.
Was wir hier gerade mit den Muslimen in Deutschland erleben ist ein wunderbares Beispiel dafür, wie man hintenrum einer zutiefst menschen- und frauenverachtenden Ideologie folgt und vorneherum so tut, als ob das nicht der Fall wäre.
Die uninformierte deutsche Bevölkerung glaubt den Muslimen jedes Wort, weil sie nicht glauben kann, dass sich so ein Wahnsinn in so einer breiten Vielzahl überhaupt ausbreiten konnte.
Die Wahrheit über Mohammed und seine Religion wollen sie gar nicht wissen.
Dadurch wird ihre eigene Ignoranz und falsch verstandene Toleranz zu ihrem eigenen Feind.
Sie gewähren nämlich damit dem größten Faschismus, den die Menschheitsgeschichte jemals gesehen hat, freien Eintritt.


"DER ISLAMISCHE FASCHISMUS IST EIN URFASCHISMUS-EXPONENT"
http://petraraab.blogspot.de/2014/11/der-islamische-faschismus-ist-ein.html

Wer war Mohammed wirklich?
http://petraraab.blogspot.de/2014/03/wer-war-mohammed-wirklich.html

Anstatt von jedem im Volke die gleiche Moral zu fordern in seiner Betrachtungsweise über Juden, Frauen, Männer und Kinder, darf hier eine ganze Bevölkerungsgruppe vollkommen ungesehen von der deutschen Bevölkerung, eine ganz andere Wertevorstellung leben, eine Wertevorstellung, wie sie vor über 1400 Jahren in der arabischen Wüste gelebt wurde, mit den gleichen Verhaltensmustern und Gesetzen, die als Göttlich verehrt werden.
Wer so etwas zulässt, im 21. Jahrhundert, der begeht Volksverrat an den Deutschen, ihrer Kultur und ihren Werten.
Vornerum wird auf Menschenrechte gemacht, doch hintenrum kann sich so der größte Faschismus den die Menschheit jemals gesehen hat, in den vorher freiheitlich demokratischen Ländern einnisten und wachsen, bis er die Menschenrechte und Freiheit aus diesem Lande vertrieben hat und exakt dort genau die gleichen zutiefst frauen- und menschenverachtenden Gesetze herrschen, wie in den bereits über 57 islamisierten Ländern.
Dieser Faschismus wird sich immer wieder in einem von Moslems dominierten Gebiet durchsetzen, weil er deren Religion ist.

Musliminen wurde so das Gehirn gewaschen, dass sie bis zum heutigen Tage oftmals gar nicht registrieren, dass sie einem Frauenhasser als Propheten folgen.
Exakt genauso ergeht es dem deutschen Volk mit seiner Politik.
Anstatt stolz zu sein, nicht so einem religiösen Wahn verfallen zu sein, dass ein Frauenversklaver, Kinderentjungferer und Menschenschlächter ein Prophet des Herrn sein soll, klären die Deutschen nicht nur nicht darüber auf, sondern ignorieren diesen Zustand in ihrem eigenen Lande.
Solange ein Deutscher nicht so handelt ist alles OK und selbst den Deutschen gewährt man den Eintritt in diese zutiefst frauen- und menschenverachtende Religion, ohne auch nur ein einziges Wort darüber zu verlieren. In der Gegenwart ist so das Verherrlichen eines Menschenschlächters und Judenköpfers als Prophet erlaubt, in der Vergangenheit bis zur Gegenwart den Deutschen jedoch nicht, wenn es nicht ein bestimmter Judenköpfer ist. Diese Nation unterscheidet sehr genau, wer als Judenköpfer verherrlicht werden darf und als Prophet und wer nicht.
Da gibt es himmelweite Unterschiede. Muslimen ist es bis zum heutigen Tage gestattet einen Judenköpfer zu verherrlichen der ganze Volksstämme köpfen ließ, den Deutschen nicht. Es scheint einen großen Unterschied auszumachen wer, wann und wie viele Juden tötet.
Die einen dürfen 1400 Jahre als Prophet verherrlicht werden, bei den anderen ist früher Schluss.
So geisteskrank ist momentan unsere Welt, insbesondere die Deutschen. Während sie sich selbst geißeln bis zum jüngsten Gericht, erlauben sie anderen Gruppierungen in ihrem Lande ohne jegliche Probleme, weiterhin einem Judenköpfer als Propheten zu folgen.
Jegliche Kritik daran würden die Deutschen, dank ihrer Gehirnwäsche, als Rassismus und Faschismus werten.
So konnte sich ungehindert ein noch größerer Faschismus in ihrern Reihen etablieren, den sie glaubten entronnen zu sein. Unter dem Deckmantel der Religion, treibt so der Islam seine Menschenverachtung immer weiter in das Land der Ungläubigen. Vernichtet jegliche Demokratie, jegliche Menschenrechte zu Gunsten von Gesetzen und Weltanschauungen, die es so vor über 1400 Jahren in der arabischen Wüste gegeben hat. Die Deutschen glauben, das sei eine Bereicherung. So kommt es, dass eine ganze Nation fest davon überzeugt ist, dass ein Rückschritt in der Entwicklung, eine Entwicklung ist.
Voller Stolz auf die Schultern klopfend, wird so der größte Faschismus den die Menschheitsgeschichte jemals gesehen hat, in Deutschland etabliert.
Gesetze und Weltanschauungen, welche die Deutschen in dieser barbarischen Art nicht einmal im Mittelalter hatten oder sonst an irgendeinem Punkt in ihrer Geschichte.