Hartz IV ist die größte Volkserniedrigung

Bei den Hartz IV Maßnahmen ging es nie darum die Menschen wieder in Arbeit zu bringen, es ging darum, die Menschen so lange zu demütigen, bis sie selbst aufgeben und nicht mehr zu den Hartz IV Behörden gehen, damit dieser Staat sich das Existenzminimum für die deutschen Bürger spart.
Es geht aber hier nicht wirklich ums Sparen, denn dieser Staat hat Geld wie Heu, wie man an der Unterbringung der Millionen von Asylanten in Deutschland sehr schön sehen kann, es ging bei allen Hartz IV Maßnahmen nur darum einen Grund zu finden, den Deutschen ihre Existenz in Deutschland streitig zu machen.
Genau aus dem Grund wurden und werden die Deutschen durch die Hartz IV Behörden so derartig schikaniert und ihrer Würde beraubt.
Diesem Staat ist es egal, wie viele Menschen darin wirklich arbeitslos sind, weil er das Geld hat die Menschen darin locker zu ernähren.
Würde diesem Staat wirklich daran gelegen sein, die Arbeitslosenquote in diesem Land zu sinken, würde er nicht gleichzeitig vollkommen unqualifierte, unausgebildete Massen an Ausländern nach Deutschland lassen und sie rundumversorgen, millionenfach.
Mit jedem Asylanten erhöht sich die Arbeitslosenquote, doch plötzlich ist das dieser Regierung vollkommen egal, ob wir plötzlich 3 Millionen Menschen in Deutschland mehr haben, die keinerlei Arbeit haben und von unserem Sozialsystem rundumversorgt werden.
Alleine an dieser Politik sieht man, dass dieser Staat seine Bürger Jahrzehntelang verarscht hat.
Dieser Staat hätte den Deutschen schon immer bedingungslos das Hartz IV Geld auszahlen können, ohne diese Nation so zu quälen. Kein Mensch in Deutschland hätte so viele Ängste ausstehen müssen, doch stattdessen bangen bis zum heutigen Tag Millionen Deutsche, ob sich die Hartz IV Behörden bequemen, ihnen ihr Geld im nächsten Monat zu überweisen oder ob sie sich neue Schikanen einfallen lassen, um ihnen ihr Leben in Deutschland vollkommen unnötig schwer zu machen.
Anhand der Asylanten, für die plötzlich ohne jegliche Probleme alles Geld der Welt da ist, sieht man, dass alles was auf den Hartz IV Behörden stattgefunden hat, nur ein großangelegter Verrat an den Deutschen war und ist.
Bis zum heutigen Tag bangen Millionen von Deutsche monatlich, ob sie ihre Familie und sich selbst im nächsten Monat noch ernähren können und ob sie die Miete noch bezahlen können oder ob ihnen die Hartz IV Behörden aus nichtigem Anlass ihre paar Kröten zum notdürftigen Überleben wieder mal kürzen oder gleich ganz streichen.
Bei den Deutschen veranstaltet dieser Staat ein menschenverachtendes Szenario, während er bei den Asylanten so handelt, als ob wir im Schlaraffenland wären.
Da wird den Deutschen ins Gewissen geredet, dass sie sich für ihre paar Kröten demütigen, erniedrigen, versklaven und zum Horst machen müssen, nur damit sie zum Schluss in Deutschland noch überleben können, während man Asylanten in Deutschland mit den deutschen Steuergeldern das Leben in Deutschland so angenehm wie möglich macht.
Es ist unglaublich wie viel Geld dieser Staat plötzlich für Menschen zur Verfügung hat, wenn es sich nicht um Deutsche handelt.
Mit den Asylanten wird ins Spaßbad gegangen - selbst gesehen - sie bekommen Freizeitaktivitäten vom Allerfeinsten vom deutschen Steuerzahler spendiert und die Deutschen arbeiten sich krumm und bucklig und können sich trotzdem solche teueren Bäder nicht mehr leisten.
Von den Deutschen wird Leistung verlangt, damit sie hier in Deutschland überleben können, knallharte Leistung, Doppelbelastung, Überstunden und Asylanten kommen hier her, machen auf hilfsbedürftig und werden rundumversorgt. Dürfen den ganzen Tag hier Urlaub machen.
Bei dieser ungerechten Behandlung von zwei Parteien ist nichts mehr Positives, wenn man der einen Partei zu Lasten der anderen Partei hilft.
Wer die Arbeitskraft eines Volkes dazu benutzt um es selbst zu schwächen und andere Völker dabei zu stärken, der tut keine gute Tat.
Da kann man solche herzzerreißenden mitleidsvollen Geschichten um die Asylanten kreieren wie man will.
Bilderchen mit Kinderchen die sich bedanken.
Wo sind die Bilderchen von den Kindern, dessen Mütter dafür in die Doppelbelastung geschickt werden?
Wo sind die Bilderchen von den Kindern, dessen Mütter sie aus lauter Verzweiflung von Hochhäusern geschmissen haben, weil sie an dem Tag ihre Wohnung verloren?
Wo sind die ganzen Bilderchen von den 30.000 deutschen Kindern, für die kein Dach über dem Kopf in Deutschland zur Verfügung steht?
Die würden auch gerne mal so ein Dankbarkeitsschildchen in die Höhe halten.
Stattdessen fahren sie den ganzen Tag mit den öffentlichen Verkehrsmitteln im Winter, damit sie in Deutschland nicht erfrieren.
Wer so etwas in seinem Land zulässt, der hat kein Herz.
Wo sind und wo waren denn die ganzen Menschen die sich jetzt für die ganzen Asylanten in Deutschland so ins Zeug legen?
Wo haben sie sich in all den Jahrzehnten in diesem Land versteckt, dass Hartz IV Sanktionen in diesem Land überhaupt erst möglich wurden?
Wo war da ihre Hilfsbereitschaft, ihre Nächstenliebe und ihr Mitgefühl?
Wo ist es immer noch, wenn es sich um Deutsche handelt?
Was hier in diesem Lande abläuft ist nichts Positives, weil hier friedfertige Menschen in ihrem eigenen Land versklavt, gedemütigt und erniedrigt werden, während man überwiegend gewalttätige Menschen aus dem Ausland einlädt, bewirtet und hofiert.
Bei dieser Asylpolitik wird die negative Energie gestärkt und die positive Energie geschwächt.