Der Grund warum die Deutschen die niedrigste Geburtenrate der Welt haben

Es gibt mehrer Gründe warum die Deutschen die niedrigste Geburtenrate der Welt haben.
Der erste Grund ist, dass die Deutschen finanziell kalt gestellt werden um eine Familie zu gründen.
Während in anderen Nationen die finanziellen Aspekte bei der Kinderzeugung keine Rolle spielen und die Männer trotzdem ein Kind nach dem anderen zeugen, obwohl sie weder eine Arbeit haben noch die finanziellen Möglichkeiten die Kinder irgendwie satt zu bekommen, macht sich der deutsche Mann darüber Gedanken.
Der deutsche Mann kennt so etwas wie Verantwortungsbewusstsein, sich selbst, seinen Kindern und der Gesellschaft gegenüber.
Er zeugt nicht ein Kind nach dem anderen wenn er arbeitslos ist, kein Dach über dem Kopf hat und nicht mal im Ansatz seine Kinder ernähren kann. Es ist das Verantwortungsbewusstsein, das zu dieser niedrigen Geburtenrate führt. Männer aus vielen anderen Nationen habe dieses Verantwortungsbewusstsein nicht. Sie haben weder eine schulische Ausbildung, noch können sie beruflich irgendwie etwas vorweisen, sondern ihr einziger Akt um sich selbst als Mann zu bestätigen ist die ständige Schwängerung einer Frau, ob sie das will oder nicht.
Viele Männer auf diesem Planeten sehen das noch als ihre einzige Pflicht an.
Deshalb rammeln sie wie die Karnickel um ihre wichtigste Aufgabe als Mann zu erfüllen, nämlich so viele Kinder wie möglich zu zeugen. Um die Versorgung dieser Kinder sollen sich andere Männer, Frauen und Nationen kümmern.
So ist es also auch kein Wunder, dass bei so einem Verhalten die Deutschen immer weniger und andere Nationen immer mehr werden.
Um die Deutschen zu reduzieren, muss man ihnen deshalb lediglich das Überleben in Deutschland so schwer wie möglich machen, was zu einem Geburtenrückgang führt.
Nimmt man dem deutschen Mann die finanziellen Möglichkeiten eine Familie zu gründen, indem man ihm zum Beispiel über 1 Millionen mal das Existenzminimum kürzt oder ganz streicht, ihn bis zum 25 Lebensjahr das Recht auf eine eigene Wohnung verwehrt oder die wirtschaftlichen Verhältnisse im Lande so setzt, dass man als Mann mit einem Gehalt die Familie nicht mehr in Deutschland ernähren kann, sorgt man automatisch dafür, dass die Deutschen immer weniger werden, da ihr Verantwortungsbewusstsein nichts anderes zulässt.


Zweiter Aspekt ist, dass man gleichzeitig noch ihr Land mit Gewaltmenschen aus anderen Nationen flutet, die nichts auf die Reihe bekommen außer ihren Willen durch Gewalt durchzusetzen und die den Deutschen durch deren Ausbeutung und Versklavung nochmal zusätzlich das finanzielle Überleben in Deutschland schwerer machen.
Die massive Zunahme der Gewalt und das Ausbeuten der Deutschen von anderen Nationen sorgt dafür, dass die Deutschen in so einem Gewaltumfeld die Lust auf Vermehrung ihrer selbst gründlich vergeht, weil sie ihren Kindern so ein Umfeld nicht zumuten wollen.

Damit den Deutschen klar wird, dass sie in ihrem eigenen Lande nicht mehr erwünscht sind, bezahlt man zusätzlich von den deutschen Steuergeldern noch das Überleben anderer Nationen und Kulturen in Deutschland und zwar in einer Großzügigkeit, die eine Auswanderungswelle dieser Nationen nach Deutschland hervorruft, so dass für die Deutschen in ihrem Land bald kein Platz mehr sein wird.
Selbstverständlich wird dabei darauf geachtet, dass die neuen Einwanderer nicht zu den leistungsstarken friedfertigen auf diesem Planeten zählen, die den Deutschen unter die Arme greifen könnten, sondern dass sie aus den gewaltbereitesten leistungsschwächsten Ländern und Kulturen dieser Erde kommen.
Das vertreibt dann auch noch den letzten Deutschen aus seinem Land.

Hinsichtlich so einer Politik muss sich deshalb nun auch keiner mehr wundern, warum in Deutschland die Geburtenrate am niedrigsten ist.

Seit Jahrzehnten haben wir in Deutschland die niedrigste Geburtenrate der Welt.

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/bevoelkerungsentwicklung-land-ohne-kinder-13630943.html