Wer den meisten Rassismus in Deutschland lebt

Zuerst könnte man meinen, dass es in der Mehrheit die sogenannten "Rechten" oder "Nazis" sind, welche den meisten Rassismus in unserem Lande leben, doch das stimmt nicht.
Diejenigen welche den meisten Rassismus in Deutschland leben sind diejenigen, die gegen das deutsche Volk leben.
Die das deutsche Volk, dessen Religion und dessen Kultur vernichten wollen.
Diese leben den meisten Rassismus in Deutschland.
Rassismus wird somit nicht von den Deutschen gelebt, sondern von den Asylanten und Migranten, welche die Deutschen in ihrem eigenen Lande übervorteilen, ausbeuten, ihnen Gewalt antun und sie versklaven.
Rassismus wird deshalb am meisten in Deutschland gelebt von den Energien, welche das Geld der Deutschen dafür benutzen, um deren Land mit gewalttätigen Energien aus anderen Ländern zu fluten, die so massiv Gewalt gegen die einheimische Bevölkerung leben können und nichts anderes vorhaben, als sich an der Leistung der Deutschen zu bereichern und sie letztendlich zu gegebenem Zeitpunkt aus dem Land zu schmeißen und sich so alles was sich die Deutschen in über 60 Jahren aufgebaut haben unter den Nagel zu reißen.
Dieser Rassismus findet nicht schnell statt, so dass er gut dokumentiert ist, so wie bei den Juden im Dritten Reich, er findet exakt und genauso statt wie bei den Juden, durch andere Nationen im Land, nur leiser und langsamer, so dass er nicht so schnell auffällt.
Übergriffe an den Deutschen sind durch andere Religionsgruppen an der Tagesordnung, werden aber nur in ausgesuchten Fällen verfolgt und von der Justiz verurteilt, zur Beruhigung der breiten Masse und zur Demonstration, dass dagegen angegangen wird.
 99,9 % der rassistischen Übergriffe schaffen es weder in die Zeitung noch auf einen Richtertisch.

Erniedrigung, Demütigung und das Behandeln der Deutschen als Menschen zweiter Klasse sind keine Seltenheit, sondern Standard.
Das alles sind massive Anzeichen von Rassismus gegen eine Gruppierung in einem Land.
Rassimsus kann man nicht nur gegen eine Minderheit leben, sondern auch gegen die breite Masse des Volkes, dadurch wird er zum Völkermord.


Den Deutschen wird ihre Existenz geraubt. Die Frauen müssen ihre Kinder in öffentliche Einrichtungen abgeben, zur Doppelbelastung gezwungen, damit ihnen das Kinderkriegen vergeht, die Männer werden millionenfach ihrer Existenz beraubt und auf die Straße geschmissen. Die Leistung der Deutschen bekommen deren Eroberer auf das Konto überwiesen, die dadurch immer stärker werden im Land, die nichts leisten müssen dafür, sondern einfach nur da sind, um als deren Eroberer und Plünderer in die Geschichte einzugehen.
Wie Soldaten die in andere Länder einfallen und sich der einheimischen Bevölkerung habhaft machen, durch Vergewaltigungen, Plünderungen, Brandschatzungen.
Genau so verhält sich die überwiegende Mehrheit der Asylanten und Migranten im Land.
Sie werden von unserer Justiz wie die Herrenrasse behandelt. Dürfen sich im Gegensatz zu den Deutschen hier alles an Gewaltauslebungen erlauben und degradieren somit die Deutschen zu Menschen zweiter Klasse im eigenen Land.
Leben dieses Machtgefälle hier auch dementsprechend aus.
Somit lebt in diesem Lande die eigene Regierung gegen ihr eigenes Volk den größten Rassismus und deren Schergen, die sie dafür millionenfach ins Land lassen und finanzieren, um den Völkermord an den Deutschen schnell voranschreiten zu lassen. Die importierten Asylanten und Migranten kommen aus den gewalttätigsten und primitivsten Regionen dieser Erde, Söldner, die von unserer Regierung zur Vernichtung der Deutschen bezahlt werden. Die auch zu nichts anderem als dafür ins Land gekommen sind.
Diese Menschen kommen nicht, um sich der Leistung der Deutschen anzuschließen, dazu sind sie aufgrund ihrer Prägung, ihres Gewaltpotenzials, ihrer Entwicklung und moralischen Defizite gar nicht in der Lage, sie sind einzig und alleine dafür da, um dem deutschen Volk den Garaus zu machen.
Während man früher jedoch zumindest noch einen Eroberer und Plünderer und das Einfallen in andere Länder noch als solche benennen durfte, müssen dessen Opfer nun auch noch, diesen Soldaten ohne Uniform, deren Lauterkeit bestätigen. Dürfen nicht einmal mehr das Offensichtliche benennen und müssen es noch als Positiv darstellen.
So weit hat es die Manipulation dieser Nation durch ihre Feinde schon gebracht. Dass diese Nation nicht einmal mehr das Bedürfnis hat sich dagegen zu wehren und jede Selbstverteidigung noch als Verfehlung betrachtet wird.
Die Alliierten präsentieren das deutsche Volk auf dem Silbertablett, während das deutsche Volk darauf mit Fußball, DSDS und Dschungelcamp beschäftigt ist, bis es von seinen Feinden verschlungen ist.