Eroberung Europas unter dem Deckmantel von Asyl und Massenimmigration


Wer hier Millionenfach nach Europa kommt sind die Eroberer Europas, die sich diesen Kontinent untertan machen wollen. Eroberer, die ihren Auftrag darin sehen, ihre Religion nach Europa zu tragen.
Das und nichts anderes haben Moslems von klein auf gelernt und nur das bemächtigt sie, nach ihrem Glauben, ins Paradies einzuziehen.
Die Islamisierung Europas ist der Garant für jeden Moslem ins Paradies einzuziehen, wenn er sich daran beteiligt.
Es ist wirklich erstaunlich, das sich die Europäer nicht einmal näher mit dem Islam befasst haben, bevor sie ihre Tore für diese Religion geöffnet haben, was nichts anderes als den Untergang ihrer Kultur bedeutet. Das hat der Islam in über 57 Ländern bewiesen, auf welche sämtliche Europäer jedoch nicht geschaut haben.
Die Europäer haben blind, wie schon immer, ihren Politikern vertraut.
Nun ist es soweit, dass mittlerweile über 50 Millionen Moslems den Islam nach Europa getragen haben und es werden durch die staatlich verordnete Asylantenflut die im Millionenbereich jährlich liegt und die weitere Migration von Jahr zu Jahr Millionen mehr.
Die Moslems lassen sich die Islamisierung Europas nicht mehr vom Butterbrot nehmen und bevor die Europäer überhaupt mitbekommen was mit ihnen wirklich geschehen ist, ist es ohnehin schon zu spät.
Die Menschen in den anderen 57 Ländern waren genauso so blöd.
Die haben den Moslems auch die Geschichte mit dem "Der Islam ist Frieden" abgekauft, bis sie das Land verlassen mussten oder zum Islam konvertiert sind.
Das Gleiche geschieht jetzt mit den Europäern.
Selbstverständlich vertraut die breite Masse nach wie vor ihrer Regierung, doch wenn man ihr wirklich vertrauen könnte, hätte sie keinen einzigen Menschen nach Europa gelassen, der dem Islam angehört, weil das Verherrlichen eines Frauenversklavers, Menschenschlächters, Kinderentjungferers und Judenköpfers ganz klar gegen die Menschenrechte verstößt.
Alleine das zeigt, dass uns die Regierungen von Europa allesamt verraten haben.
Die Frage die sich jeder Europäer jetzt stellen kann ist:
Will er, dass solche Männer über Europa herrschen?

http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/asien/afghanistan-4-todesstrafen-nach-lynchmord-an-farkhunda-13577848.html

http://petraraab.blogspot.de/2014/04/wollen-sie-steinigungen-in-europa.html

Asyl - Unsere Regierung flutet unser Land mit Gewaltverbrechern
http://petraraab.blogspot.de/2015/01/unsere-regierung-flutet-unser-land-mit.html

Wenn nicht, warum hat er dann Menschen in seine Region gelassen, die einem Frauenversklaver und Kinderentjungferer als Propheten folgen?
Warum hat er das nicht von vornherein unterbunden?
Das wäre eigentlich die Pflicht eines jeden Europäers gewesen, solche Menschen von Europa fernzuhalten, zum Schutz aller Frauen, Kinder und Männer Europas.
Nun glaubt der Europäer noch, dass er mit solchen Menschen reden kann, wenn sie einmal in der Überzahl sind.
Ja, das hat die Frau die in dem ersten Link gelyncht wurde auch gedacht, dass sie mit solchen Männern reden kann.
Auch diejenigen die glauben, dass sich ein Moslem von seinem Propheten abwendet, wenn man ihm in Ruhe erklärt, dass es nicht gut ist einem Frauenversklaver und Kinderentjungferer zu folgen, werden an deren Reaktion schnell erkennen, dass man diese Menschen nicht so ohne Weiteres vom Gegenteil überzeugen kann, so dass sie ihre Menschenrechtsverletzung aufgeben, indem sie keinem Gewaltmenschen mehr als Propheten folgen.
Die sogenannten moderaten Moslems hatten über 40 Jahre Zeit diese Gewaltideologie in einem Land abzulegen, das die Abwendung vom Islam nicht unter Todesstrafe stellt und wie viele Moslems kennen sie, welche diese Chance genutzt haben, obwohl sie lange Zeit hier sogar in der Minderheit waren?
Sie glauben aber tatsächlich in ihrer Naivität als Europäer, dass sie das vielleicht dann machen, wenn sie immer mehr werden in Europa?
Meine Güte, und sowas rühmt sich als Region der Dichter und Denker.
Der Schutzgedanke den der gemeine Europäer noch fährt ist, dass es nur 5% an Moslems in Europa gibt, doch das ist gelogen.

Es sind schon mindestens 20%, doch glauben sie wirklich, dass eine Regierung die für so eine Politik verantwortlich ist, ihnen die tatsächlichen Zahlen über die Islamisierung Europas nennt?
Glauben sie tatsächlich, dass Menschen die so einem Mann als Propheten folgen, ehrlich zu ihnen sind?
Glauben sie tatsächlich, dass die Massenmedien, welche in der Hand der Geldgeber dieses Landes sind und dessen Plan es ist Europa in eine Wüste zu verwandeln, ihnen die richtigen Informationen hinsichtlich dieser Entwicklung liefern?
Sie wissen ja nicht mal, dass sie gar keine Zinsen für ihr Haus oder ihr Auto hätten bezahlen müssen, wenn hier eine ordentliche Politik für das Volk betrieben worden wäre.
Sie dösen ja immer noch vor sich hin und glauben, dass alles gut ist, wie es gelaufen ist.
Sie Nocheuropäer sie.