Die negative Energie auf diesem Planeten

Es ist im Grunde ganz einfach und nicht so kompliziert, wie sich das einige hier vielleicht vorstellen. Im Grunde ist diese Welt ganz einfach zu durchschauen und das ganze Durcheinander das hier entsteht dient nur dem Zweck, dass sich hinter diesem ganzen Chaos das Negative besser verstecken kann.
Es gibt auf diesem Planeten aber im Grund nur eine negative Energie und das ist die Energie die entsteht, wenn der Mensch gespalten wird. Dadurch wird der Mensch aus seiner Göttlichkeit geschmissen. Da das aber zu traumatisch ist, tut er so, als ob das nie passiert wäre. Verdrängt diesen Spaltungsprozess und baut mit aller Gewalt um seine Existenz eine Illusion der Ganzheit auf. Sich selbst einredend so göttlich zu sein, baut er mit aller Macht ein Szenario auf, dass ihm das zu jeder Tages- und Nachtzeit bescheinigen soll.
Jeder Mensch in seinem Umfeld wird gedrillt und muss sich diesem Schauspiel anpassen und je mehr Menschen man dazu bringt, die eigene Groteske mitzuspielen, je mehr glaubt man tatsächlich selbst, nie aus seiner Göttlichkeit geschmissen worden zu sein.
Aus diesem Grunde wollen hier so viele Menschen auf diesem Planeten Macht über die Aussagekraft anderer Menschen, weil sie durch das Sammeln von Zustimmstimmen ihrer Illusion Festigkeit verleihen wollen.
Am liebsten wäre dem Menschen, wenn 7 Milliarden Menschen ihn vergöttern würden.
Dafür ist dem gespaltenen Individuum jedes Mittel recht. Gerade und insbesondere durch Gewalt kann man Menschen dazu bringen das zu sagen, was man gerne selbst hören will. Man kann sie zu Handlungen zwingen welche die eigene Göttlichkeit bestätigen sollen und so kommt es, dass diese Gewaltenergie diesen kompletten Erdball durch den gespaltenen Menschen dominiert.
Insbesondere die gespaltene männliche Energie versucht sich über die Gewalt ihre Illusion der Ganzheit zu bestätigen.
Dazu benutzt sie die Ressourcen. Sie bringt die Ressourcen unter ihre Kontrolle und schafft es so, dass sich andere Menschen für sie Prostituieren müssen, um hier noch überleben zu können.
Sie erzwingt so quasi Handlungsweisen von Menschen, die ansonsten nie so handeln würden.
Dadurch kann sie sich zum Beispiel immer eine weibliche Energie für den Sexualakt rekrutieren und sich so einreden, dass ihm nichts zu seiner Göttlichkeit fehlt.
Das Gleiche macht er über die Zwangsheirat. Insbesondere der gespaltenen männlichen Energie geht es auf diesem Planeten darum, durch Gewalt die weibliche Energie an sich zu binden, um so der eigenen Illusion der Ganzheit gerecht zu werden.
Das ist der Grund warum auf diesem Planeten so derartig viel Gewalt gelebt wird, weil man durch Gewalt Menschen zu Handlungen treiben kann, die sie ansonsten nicht tun würden.
Weil sie die Illusion von einem selbst bestätigen sollen. Diese Gewaltenergie wird aus diesem Grunde vom gespaltenen Menschen als etwas Göttliches angesehen oder eher gesagt er betitelt sie als etwas Göttliches, damit er damit seine Gewaltenergie legitimiert und nicht mehr hinterfragen muss.
So bestätigen sich die gespaltenen männlichen Energien auf diesem Planeten ständig und permanent selbst, durch die Unterdrückung der weiblichen Energie, die ansonsten bei freier Wahl in den wenigsten Fällen auf Dauer seine Göttlichkeit bestätigen würde.
Diese gespaltene männliche Energie hält auf diesem Planeten zusammen wie Pech und Schwefel. Sie wird in Nordkorea genauso gelebt wie in Saudi Arabien, den Moslems im Allgemeinen mit ihrem Gewaltmenschen als Propheten, der amerikanischen Regierung mit ihrer ständigen Kriegstreiberei die auch der Islam innewohnen hat, die katholische Kirche die ein absoluter Männerverein ist, die Bankengründer, die Afrikaner mit ihren Beschneidungen, die Inder mit ihrer Frauenunterdrückung, diese Energie wird weltweit überall dort gelebt, wo Menschen mit Gewalt andere unterdrücken, ausbeuten, übervorteilen, schlagen, ihnen Gewalt antun. Es gibt also nicht einen bestimmten Übeltäter auf diesem Planeten, sondern das Übel steckt so gut wie überall. So gut wie in jeder Regierung, in all den Eliten weltweit, in allen Männern die zu Prostituierten gehen, in allen Menschen welche die Notlage anderer für sich ausnützen, in allen Menschen die sich über die Gewalt die Ressourcen zueigen machen.
Deshalb tun diese Energien auch, als ob sie sich bekämpfen würden doch in Wahrheit halten sie alle zusammen wie Pech und Schwefel. Die negativen Energien von der amerikanischen Regierung stützen den Islam, die Banker machen noch mit, die Eliten wiederum freuen sich, dass sie durch die Legalisierung der islamischen Gesetze günstig an Kinder kommen, die ganze gespaltene männliche Sippschaft, unterstützt sich so gegenseitig auf diesem Planeten. Gewaltverbrecher sorgen für Drogennachschub, Kindernachschub und Prostituierte am laufenden Band.
Niemand dieser Energien die alle in den obersten Regierungskreisen und wichtigsten Ämtern sitzen, denen die wichtigsten Firmen auf dieser Welt gehören und die ganze Armeen befehligen können, ist wirklich an Frieden und Freiheit auf diesem Planeten interessiert.
Das würde sie ja allesamt wieder zurückfallen lassen. Dann hätten sie nicht mehr so viel Macht über andere Menschen, über Frauen, Kinder und Männer.
Es ist vollkommener Schwachsinn, die Verantwortlichen für diese leidvollen Umstände auf diesem Planeten nur bei bestimmten Gruppierungen suchen zu wollen, denn diese Energie versteckt sich so gut wie in jeder Gruppierung auf diesem Planeten. Man kann höchsten schauen, wo sie sich am schnellsten ausbreitet und am meisten für Gewaltakte gegen andere Menschen sorgt. Man kann offenlegen, dass sie sich eine ganze Religion zunutze macht, um ihr Machtpotenzial gegenüber anderen Menschen zu erweitern. Man kann offenlegen, dass sie an der Spitze einer jeden Regierung sitzt und man kann offenlegen, dass sie in jedem einzelnen Menschen verankert ist, mal mehr und mal weniger.
Es geht nicht nur darum, eine einzelne Regierung oder Religion oder Organisation zu bekämpfen, es geht darum der Menschheit begreiflich zu machen, dass sie im gespaltenen Zustand ein Teil von ihr ist die sie nur dann wirklich entmachtet, wenn sie sich ihrer Gespaltenheit bewusst wird.