Asylanten - Mit deutschen Steuergeldern ins Spaßbad

Heute war ich im Spaßbad, als ich plötzlich eine Gruppe von ca. 15 jungen Afrikanern sah, die in Begleitung von einem Mann und ein paar Frauen dort waren.
Sofort dachte ich an Asylanten.
Gleichzeitig konnte es aber auch eine Gruppe von Ingenieuren sein, die gerade einen Betriebsausflug machten.
Um auf meinem Blog keine Vermutungen diesbezüglich zu verbreiten, musste ich mich vergewissern, ob das tatsächlich Asylanten waren und deshalb ging ich hinterher.
Von weitem beobachtete ich erst einmal im Wellenbad wer zu dieser Gruppe noch dazugehörte und es waren ein paar deutsche Frauen, Jüngere und Ältere und ein Mann mit dabei.
Als sich die ältere der Frauen ins Wellenbad setzte, setzte ich mich neben sie.
Freundlich sagte ich erst einmal, dass das doch schön hier ist, um dann auch gleich meine dringliche Frage zu stellen, ob das Asylanten wären.
Sie antwortete mit einem "JA".
Dann fragte ich sie ob sie aus Afrika wären und auch das beantwortete sie mit einem Ja. Aus Somalia, Eritrea und einem dritten Land, das ich vergessen habe.
Es seien Flüchtlinge unter 18 Jahren.
Diese Auskunft genügte mir und ich ging wieder.
Man kann sich natürlich vorstellen, dass diese Gruppe das Wellenbad dominiert hat, der Lautstärkepegel in die Höhe schoß und alle aufblasbaren Spielfiguren von ihnen besetzt wurden.
Einheimische konnten sich im Wellenbad nur noch am Rande aufhalten.
Ich dachte in diesem Moment nur an die vielen deutschen Kinder, die noch nie so ein Freizeitbad von Innen gesehen hatten.
Dessen Eltern sich keine 16,50 Euro/4 Stunden oder 19,50 Euro/Ganztags pro Jugendlichen leisten konnten, so dass sich auch nur ein einziges Mal bei meinen Besuchen im Freizeitbad eine Gruppe von 15 deutschen Jugendlichen hätte bilden können, um genauso so viel gemeinsamen Spaß zu haben wie diese afrikanische Gruppe.
Ich dachte an die 30.000 obdachlosen deutschen Kinder, die nicht mal vom deutschen Staat ein Dach über dem Kopf bekommen.
Genau aus diesem Grunde konnte ich mich auch mit diesen Asylanten nicht freuen.
Ich hätte mich mitgefreut, wenn ich gewusst hätte, dass dieser Staat für seine Jugendlichen genauso solche kostenfreie Besuche zur Verfügung stellt und ihnen genau das Gleiche bietet wie den Asylanten, dann hätte es mich nicht gestört.
So wie mir ging es auch noch anderen Besuchern, das konnte ich an dem ein oder anderen aufgeschnappten Wortfetzen hören, wie zum Beispiel: "Andere müssen arbeiten".
Die meisten Deutschen erkannten diese Ungerechtigkeit gegen das eigene Volk.
Im Bad waren dann am Ende so ungefähr die Hälfte Deutsche, viele Ältere, eine deutsche Mutter mit ihrem kleinen Sohn am Kinderplanschbecken, das sie sich mit einer Ausländerin und ihrem Kind geteilt hat. Ansonsten konnte sich keine deutsche Mutter an diesem Tag die Eintrittskarten leisten oder musste arbeiten.
Die andere Hälfte der Badegäste waren Ausländer, ca. die Hälfte davon Osteuropäer und andere und die andere Hälfte davon Araber und Türken.
Leider ist mir auch aufgefallen, dass nur die Ausländer auf den Boden gerotzt haben und kein Deutscher.
Alles in allem spiegelte diese kleine Welt die Verhältnisse in diesem Lande sehr gut wieder.
Die Deutschen können auf der Straße verrecken, auch die Kinder, das interessiert hier niemanden, die Ausländer jedoch erfahren absolutes Mitgefühl und Hilfsbereitschaft und werden so behandelt, wie es sich eigentlich die Deutschen verdient hätten.
Ich habe mir dann die Frage gestellt, warum das so massiv ist, dass wir die leistungsstarke, friedfertige deutsche Bevölkerung so derartig asozial behandeln und die leistungsschwache, gewalttätigeren Ausländer so derartig fördern.
Ich kam zu der Erkenntnis, dass man die Leistung von Deutschland schwächen will, anders ist so ein Verhalten nicht mehr zu erklären.
Die Deutschen sind zu leistungsstark und schaffen damit einen Wohlstand für Viele und somit die Grundlage für ein friedvolles Miteinander und genau das ist nicht erwünscht.
Das ist der Grund, warum sie so derartig ungerecht behandelt werden.
Man will sie schwächen.

Ein Herz für deutsche Obdachlose
http://petraraab.blogspot.de/2015/01/ein-herz-fur-deutsche-obdachlose.html

Asyl - Unsere Regierung flutet unser Land mit Gewaltverbrechern!
http://petraraab.blogspot.de/2015/01/unsere-regierung-flutet-unser-land-mit.html

Deutsche Politiker sind für Deutschland nicht mehr tragbar
http://petraraab.blogspot.de/2015/04/deutsche-politiker-sind-fur-deutschland.html