"Nur Furcht hält Putins System am Leben"


Nur Furcht hält Putins System am Leben
http://www.bild.de/politik/ausland/wladimir-putin/putin-wird-mich-toeten-39973294.bild.html

Sehen wir uns dementsprechend einmal an, wie viel Furcht im westlichen System steckt.

Das westliche System ist komplett auf Furcht aufgebaut, auf der Furcht, dass einem die Existenz geraubt wird, wenn man nicht nach dem Willen von anderen spurt.
Diese Angst nützt der Westen, um die Menschen zu Tätigkeiten gegen die Menschlichkeit zu zwingen, die sie sonst nicht machen würden.
Gewalt wird ignoriert, sie wird gefördert und dieses System führt erst dazu, dass sich Frauen überhaupt erst prostituieren müssen.
Der Westen nutzt die Ressourcen dahingehend, um andere Menschen zu Sklaven zu  machen, sie zu entwürdigen, ihnen den freien Willen zu rauben, sie zu Gewalttaten anzustacheln und zu Prostituierten zu machen.
Es gibt kein schlimmeres System, als das System des Westens.
Dieses System beraubt dem Menschen seiner Menschlichkeit.
Es ist ein absolutes Gewalt- und Versklavungssystem.
Ein schlechteres System gibt es nicht für die Menschheit.
Jegliche freie Meinungsäußerung endet mit dem Zurückziehen von Ressourcen zum Überleben.
Es gibt in diesem System keine Freiheit für niemanden.
Die Ressourcen werden systematisch dafür benutzt, um die Menschen zu willenlosen Sklaven der Mächtigen werden zu lassen.
Jegliches Nichtbefolgen wird mit Ressourcenentzug bestraft.
Dadurch haben Wenige die breite Masse unter ihrer Gesinnungskontrolle.
Wer den Willen der Mächtigen unterstützt, wird mit guten Positionen und Geld belohnt, wer sich widersetzt, wird gekündigt.
Durch so ein System ist keine freie Meinungsäußerung und kein Ausleben der innewohnenden natürlichen Moral mehr möglich.
Alle stehen unter dem Banner des Existenzverlustes.
Deshalb kann man die Menschen auch damit zu vollkommen entwürdigenden Handlungen treiben, die sie ohne diesen Zwang ansonsten nie tun würden.
Deshalb kann man Frauen bis zum heutigen Tage zu Sklaven der Männer machen, indem man ihnen den Lohn für ihre Arbeit als Mutter verweigert.
Damit hat man schon die Hälfte der Menschheit von vornherein abhängig von dem Willen anderer gemacht.
Unsere ganze Wirtschaft ist auf dieser Bevormundung aufgebaut.
Wer sich dem System nicht anpasst wird seiner Existenz beraubt und auf die Straße geschmissen.
Bedingungslose Existenzsicherung, die erst das Ausleben seelischer und geistiger Freiheit ermöglicht, Fehlanzeige.
Von daher braucht der Westen erst gar nicht mit dem Finger auf Putin zu zeigen, denn er hat mit seinem Entmenschlichungs- und Versklavungssystem genug Probleme.