Pegidas trotteligen Gegendemonstranten oder Refugees are not welcome here

Jeder Ausländer der es irgendwie nach Deutschland schafft, bekommt von Deutschland alles.
Er bekommt von den Deutschen vollkommen leistungslos und ohne jegliche Forderungen seinen Lebensunterhalt bezahlt.
Er muss dafür nicht in irgendwelche Maßnahmen, muss dafür keine Berwerbungen nachweisen und muss dafür auch sonst keinerlei Leistungen erfüllen.
Er bekommt es einfach so.
Während man die Deutschen millionenfach im Jahr in ihrem Existenzbereich sanktioniert und es ihnen dadurch schlechter ergeht wie jedem Asylanten in diesem Land, behandelt man die Asylanten in Deutschland mit mehr Achtung und Würde wie das eigene Volk.
Es gibt keinen einzigen Asylanten dem man die Wohnung versagt, den Strom oder das Essen.
Es gibt aber 500.000 Wohnungslose Deutsche, die täglich irgendwie sehen müssen wo sie dahinvegetieren, davon 30.000 obdachlose Kinder.
Anstatt einmal für das eigene Volk auf die Straße zu gehen, damit diese würdelose Behandlung am eigenen Volk ein Ende hat, demonstrieren bestimmte Menschen in diesem Land lieber für alles, nur nicht für das Notwendigste, nämlich die bedingungslose Existenzsicherung der eigenen Landsleute.
Die sind den demonstrierenden Leuten vollkommen egal.
Lieber demonstrieren sie noch gegen diejenigen, die sich für diese entrechteten Deutschen einsetzen, in dem sie das Geld für Wirtschaftsflüchtlinge und abgeschobene Asylanten lieber erst mal dem eigenen Volk für dessen Existenzsicherung zur Verfügung stellen wollen.
Wie kann sich ein Volk nur selbst im Existenzbereich sanktionieren lassen, millionenfach und gleichzeitig alle anderen aus den anderen Ländern bedingungslos deren Existenz sichern die es nur irgendwie nach Deutschland schaffen?
So etwas Geisteskrankes hat es in der Geschichte der kompletten Menschheit noch nicht gegeben, nur noch getoppt von denjenigen, die eine Demonstration gegen Pegida starten.
Man kann ja gerne sein bis dahin vollkommen verblödetes und vertrotteldes "Refugge-Schild" in die Höhe halten und seine abgedroschenen "Refugee- Sätze" brüllen, doch solange nicht die Existenz des eigenen Volkes im Existenzbereich bedingungslos gesichert ist, man 500.000 der eigenen Landsleute auf die Straße wirft und gleichzeitig 600.000 abgewiesene Asylanten über Jahrzehnte weiter leistungslos durchfüttert, ist dieser vertrottelte Menschenrechtsversuch nichts anderes wie Volksverrat.

Ein Herz für deutsche Obdachlose
http://petraraab.blogspot.de/2015/01/ein-herz-fur-deutsche-obdachlose.html

Asyl - Unsere Regierung flutet unser Land mit Gewaltverbrechern
http://petraraab.blogspot.de/2015/01/unsere-regierung-flutet-unser-land-mit.html