Die Qualität der Männer in diesem Land lässt nach

Wer die Infrastruktur eines Landes zerstören will, der flutet es ungehindert mit Millionen von Menschen aus dem Ausland, die selbst kein Geld zum Leben haben und aufgrund ihrer mangelnden Bildung auch nicht wirklich eine Konkurrenz zu der Millionenschar der arbeitslosen Einheimischen darstellen.
Was machen solche Menschen jetzt in Deutschland?
Richtig, sie werden von den Einheimischen ernährt.
Für diese Menschen hat Deutschland anscheinend genug Geld und Wohnungen übrig, im Gegensatz zu der Unterbringung und Verpflegung der eigenen Bevölkerung, denn dafür langt es nicht.
Ohne irgendeine Limitierung der Anzahl von Flüchtlingen,  dürfen alle Menschen aus dem Ausland nach Deutschland und die deutsche Regierung verlangt von der einheimischen Bevölkerung, für alle ein Dach über dem Kopf zu organisieren und für sie mitzuarbeiten.
Gleichzeitig sanktioniert diese Regierung millionenfach die Deutschen im Existenzbereich.
Das ist die Politik, die diese deutsche Regierung gegen das eigene Volk fährt, es lässt somit quasi das deutsche Volk erobern und ausrauben, bei gleichzeitiger Aushungerung des eigenen Volkes.
Bei so einer Politik gehört die komplette politische Führungsriege dieser Nation sofort ihres Amtes enthoben und vor Gericht gestellt, doch es passiert gar nichts.
Unsere komplette Justiz schläft oder anders ausgedrückt, macht bei diesem Volksverrat noch munter mit.
Jetzt könnte man denken, dass zumindest die Presse auf diese Umstände aufmerksam macht, aber Fehlanzeige.
Die komplette Führungsriege dieses Landes agiert gegen das eigene Volk und das lässt dies munter mit sich geschehen.
Die Deutschen die das bereits erkannt haben und gegen diese Eroberung und Ausplünderung ihres eigenes Volkes auf die Straße gehen, werden von vollkommen manipulierten einheimischen Massen noch an ihrer Selbstverteidigung gehindert.
Doch was genau passiert mit den Millionen überwiegend ausländischen jungen Männern, die es bis nach Deutschland geschafft haben?
Was machen die in Deutschland?
Ein Teil davon findet unqualifizierte unterbezahlte Arbeit und wird dadurch zur Konkurrenz für die einheimische Bevölkerung.
Der andere Teil findet nichts und fängt an sich kriminell zu engagieren, um auch etwas von dem großen Kuchen der da so vor ihm liegt zu erhalten.
Ist das wirklich was Deutschland will?
Organisierte Ausländerbanden die das deutsche Volk ausrauben, ihnen Drogen verschachern oder sie sonstwie betrügen, um an das erarbeitete Geld der Deutschen zu kommen oder Ausländer, welche den Arbeitsmarkt durch ihre Billigkraft immer unattraktiver für die Einheimische Bevölkerung werden lassen?
Will das deutsche Volk so etwas?
Selbstverständlich gibt es auch noch welche, die es in die Führungsriege der großen Konzerne schaffen, doch die bilden die Ausnahme.
Andere Frage.
Auch diese Männer haben einen Sexualtrieb.
Auch diese Männer wollen sich sexuell ausleben, doch an wem?
Es stehen ihnen ja nur die Frauen des Volkes zur Verfügung in dessen Land sie eingereist sind, also in dem Fall die deutschen Frauen.
Gefällt es deutschen Frauen, wenn immer mehr Männer aus dem Ausland ihr Land überfluten und in ihrem Verhalten ganz klar signalisieren, dass sie gerne ihren Sexualtrieb an deutschen Frauen ausleben wollen?
Insbesondere wenn diese Männer aus Kulturkreisen stammen, welche hinsichtlich dem Verhalten gegenüber Frauen noch einiges gegenüber dem deutschen Mann nachzuholen haben?
Hat die Mehrheit der deutschen Frauen auf so etwas Lust, wenn sie doch stattdessen einen deutschen Mann haben kann, der eine ganz andere Erziehung hinsichtlich dem Verhalten gegenüber Frauen genossen hat?
Warum sollten sich dann deutsche Frauen in der überwiegenden Mehrheit für diese Männer entscheiden, die in ihrem Agieren gegenüber der weiblichen Energie weit unter dem der einheimischen Männer rangieren? Ausnahmen bestätigen natürlich auch hier die Regel.
Was soll das Ganze, Ausländer als Bereicherung für Deutschland zu preisen, wenn sie es in der großen Mehrheit nicht sind?
Zu behaupten man benötigt Ausländer, weil die Deutschen immer weniger werden ist auch falsch.
Die Deutschen würden nicht weniger werden, wenn man Millionen von deutschen Männern nicht die Existenz sanktionieren oder gleich ganz streichen würde. Männer, die im besten heiratsfähigen Alter sind und gerne eine Familie gründen würden, wenn dieser Staat ihre Existenz genauso sichern würde, wie den Millionen von ausländischen Männern die immer mehr dieses Land fluten.
Die meisten deutschen Frauen würden lieber einen deutschen Mann als Vater ihrer Kinder vorziehen, weil diese in ihrem Gewaltpotenzial und ihrer Ansicht über die Frauen einen ganz anderen Status aufweisen als die meisten Asylanten die dieses Land fluten.
Warum also nun vermindert dieser Staat die Qualität und die Auswahl der deutschen Frau hinsichtlich ihrer Partnerwahl?
Warum denkt man nicht etwas mehr an die deutsche Frau, die gerne weiterhin einen Mann zur Auswahl hätte, der nicht einem Frauenversklaver als Propheten huldigt oder glaubt, dass Frauen auch eine gewisse Gewalt zur Erziehung benötigen?
Auf so etwas kann eine deutsche Frau gerne verzichten.
Gebt den deutschen Frauen wieder eine bessere Auswahl an Männern, denn was immer mehr in diesem Land als Begattungswahl zur Verfügung steht, ist keine Bereicherung, sondern eine Minderung der Qualität. 



Asyl - Unsere Regierung flutet unser Land mit Gewaltverbrechern!
http://petraraab.blogspot.de/2015/01/unsere-regierung-flutet-unser-land-mit.html



Rotherham – Stadt der 1400 von islamischen Banden geschändeten Mädchen