Aggressiven Energien ihre Grenzen aufzeigen

Deutschland hat eine Gesetzgebung die auf die friedvollen Bürger der Deutschen abgestimmt ist, was auch immer gut funktioniert hat.
Da Deutschland aber nun schon zu einem Drittel aus Ausländern besteht, die durch ihren Erziehungsstil, ihren Umgang mit Gewalt und ihrem Wertmaßstab, wie oft man diese benutzt, oftmals ein ganz anderes Verhältnis zur Gewalt aufweisen, reicht die Gesetzgebung der Bundesrepublik Deutschland zur Bekämpfung der Gewalt im Land nicht mehr aus, insbesondere nicht, wenn gerade diese Klientel vor Bestrafungen durch unsere Justiz noch geschützt wird.
Es sind aggressive Ausländer in diesem Land und die Ausländer die bereits einen deutschen Pass besitzen, die ihre Gewalt an den friedfertigen Deutschen so gut wie ungehindert ausleben dürfen, ohne dass sie mit Konsequenzen aus unserem Rechtssystem rechnen müssen.
Bereits der "Intensivtäter" ist eine Bankrotterklärung an unser Rechtssystem, den es 40 Jahre lang in Deutschland nicht geben hat.
Erst durch die Flutung unseres Landes mit Menschen aus gewalttätigen Regionen dieser Erde, schwappte die Flut der Gewalt in unser Land.
Das zeigt sich durch die Verherrlichung eines Gewaltmenschen als Propheten genauso, wie der Umgang dieser Menschen mit ihren Mitmenschen.
Die Gewalt haftet einem überwiegenden Teil dieser zugezogenen Neudeutschen in großem Maße an, unter der insbesondere die friedfertige ehemalige Bevölkerung des Landes viel zu leiden hat.
Leider ist unsere Justiz und der Staat nicht Willens, das deutsche Volk vor dieser Aggressivität zu beschützen, im Gegenteil.
Es wird geradezu durch die unkontrollierte Überflutung unseres Landes mit höchst aggressiven Energien fokusiert.
Derjenige der für Deutschland die Politik gestaltet, muss die Deutschen hassen bis auf`s Blut.
Leider sehen das viele Deutsche noch nicht und nur diejenigen die bereits Opfer dieser Gewalt wurden, wachen langsam auf und das werden von Jahr zu Jahr mehr.
Deshalb hat sich auch Pegida geformt.
Diese Organisation ist nicht aus dem Nichts entstanden, sondern ist lediglich der Ausdruck dieser Politik und beinhaltet den letzten Rest dieser friedfertigen Nation zur Notwehr.
Wir haben hier Ausländer, insbesondere aus dem arabischen Raum, die nicht in der Lage sind dieses Land zu bereichern, wie auch?
Wer sich die Umstände und die Gewalt in diesen Ländern ansieht der wird erkennen, dass diese Gruppierung niemals zu einer Bereicherung in unserem Land werden kann, weil die friedfertigen Deutschen und ihre Leistung weit über der Entwicklung der Menschen aus dem arabischen Raum steht.
Deshalb kommen diese Menschen auch zu uns und wir nicht zu ihnen.
Wenn wir unsere Grenzen schon für andere Menschen öffnen, damit wir sie zum Teil unserer Gemeinschaft werden lassen, dann geht das nur gut, wenn diese Menschen annähernd unserem friedfertigen Standard entsprechen und sich dementsprechend uns anpassen.
Tun sie das nicht, wird der innere Frieden gestört, was sich in Tausenden von Aggressionsentladungen gegen die Deutschen entlädt.
Diese Menschen sind nicht dankbar, sondern bei vielen von ihnen hat man noch den Eindruck, dass sie nur nach Deutschland gekommen sind, um die Deutschen zu erniedrigen, zu unterdrücken, auszurauben und sich ihnen gegenüber wie Herrenmenschen aufzuführen.
Wehrt sich einmal ein Deutscher gegen diese unterdrückende Behandlung, wird er von den Medien, der Politik und der Justiz als "Nazi" gebrandmarkt.
So eine zutiefst menschenverachtende Politik gegen eines der friedfertigsten Völker welches dieser Planet jemals hervorgebracht hat ist kein Zufall, er wird von den menschenverachtendsten Energien welche dieser Planet jemals hervorgebracht hat inszeniert.
Friedfertige Menschen zeigen den aggressiv besetzten Menschen immer ihre eigenen Grenzen auf, lässt sie im günstigen Fall an sich arbeiten. Sind diese Menschen jedoch noch zu primitiv, werden sie ihre ganze Aggression nutzen, um sie an der friedfertigen Bevölkerung auszulassen.
Steckt man deshalb zu einer friedfertigen Nation die aggressivsten Energien dieses Erdballs, arten diese Energien immer mehr zur Gewalt aus, da sie die Friedfertigkeit nicht ertragen.
Die Friedfertigkeit der Urbevölkerung verletzt sie zu sehr, da sie ihnen zu sehr das eigene Gewaltpotzenzial und die eigene Minderwertigkeit in dieser Auslebung aufzeigt.
Deshalb steigert sich im Laufe der Zeit die Wut und der Hass auf friedfertige Menschen immer mehr und deshalb liest man auch in den Massenmedien immer mehr Übergriffe, insbesondere mit Messern, gegen  friedfertige Deutsche.
Es formieren sich Gruppen, um auf friedfertige Deutsche Jagd zu machen, damit sie ihre Minderwertigkeitskomplexe gegenüber dem friedfertigen deutschen Volk irgendwie kompensieren können.
Eine andere Leistung, als ihre Aggression auszudrücken, haben diese Menschen auch in vielen Fällen nicht gelernt.
Deshalb gibt es immer mehr getarnte Raubüberfälle auf Deutsche, die jedoch nichts anderes sind als Vergeltungsschläge gegen das eigene Versagen.
Es ist vollkommen normal, wenn man aggressiven Energien nicht vorzeitig ihre Grenzen aufzeigt, dass sie immer weiter austicken.
Deshalb sind diese Energien in Ländern, in denen ihr aggressiver Grundtenor herrscht besser aufgehoben, weil sie sich da heimatlich verbunden fühlen, nicht wie ein Versager, weil dort alle so sind.
Das zügelt diese Energie, da sie sich selbst dadurch im Zaum hält, da ihr Ausleben ganz andere Konsequenzen beinhaltet wie in einem friedfertigen Land.
Dort wird es weitaus schwieriger seine Aggressionen so ohne jegliche Bestrafung an anderen auszuleben, da alle dort so aggressiv sind, auch das Gesetzsystem.
Deshalb ist es ein großer Fehler, aggressive Energien so ohne weitere Bedenken in ein friedvolles Land zu lassen, weil das friedfertige Volk dadurch immer nur zum Verlierer wird.